Deutsche Schule Rom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutsche Schule Rom
Logo
Schulform Kindergarten, Grundschule und Gymnasium
Gründung 1851
Adresse

Via Aurelia Antica 397-403

Ort Rom
Region Latium
Staat Italien
Koordinaten 41° 53′ 26,5″ N, 12° 25′ 35,4″ OKoordinaten: 41° 53′ 26,5″ N, 12° 25′ 35,4″ O
Schüler 896 (2009)
Lehrkräfte 73 (2009)
Leitung Thomas Harth
Website www.dsrom.de

Die Deutsche Schule Rom (Scuola Germanica di Roma) ist eine Deutsche Auslandsschule. Sie ist eine Privatschule, deren Anfänge auf das Jahr 1851 zurückgehen. In diesem Jahr wurden das erste Mal auf dem Kapitol regelmäßig Kinder von in Rom ansässigen Deutschen unterrichtet. Die Schule definiert sich als ‚Begegnungsschule‘. Ihre Abschlüsse werden von Deutschland, Österreich und Italien anerkannt.

Die Deutsche Schule Rom befindet sich in Rom an der Via Aurelia Antica 399, westlich des Parkes Villa Doria Pamphili. Sie hat eine Schwimmhalle und viele Sporteinrichtungen. Das Nachmittagsprogramm umfasst zahlreiche sportliche und musische Angebote, u. a. mehrere Chöre sowie Orchester und auch Musikunterricht für Solisten. Schulleiter ist seit dem 1. August 2017 Thomas Harth.[1]

Betreuung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schule führt ihre Schüler vom Kindergarten, über die Grundschule (Klassen 1–4) und das Gymnasium (Klassen 5–12).

Extracurricular bieten die Schule am Nachmittag umfassende Programme mit Kursangeboten im musischen, künstlerischen, naturwissenschaftlichen und sportlichen Bereich sowie Intensivkurse, Hausaufgabenbetreuung und verschiedene Wettbewerbe an.

Unterrichtssprachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Deutsch
  • Italienisch ab der 1. Klasse
    • In italienischer Sprache werden zusätzlich in der 5. Klasse zwei Stunden Erdkunde, in der 6. Klasse zwei Stunden Geschichte und Biologie, in der 7. Klasse zwei Stunden Geschichte, in der 10. Klasse zwei Stunden Romkunde, in der Oberstufe Philosophie (2 Wochenstunden, bilingual), in der 11. und 12. Jahrgangsstufe Geschichte (2 Wochenstunden) unterrichtet.
  • Englisch ab der 3. Klasse
  • Latein oder Französisch ab der 6. Klasse
  • Französisch oder Latein als Wahlfach ab der 8. Klasse

Abschlüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schule muss sich in Unterricht, Zeugnissen und deutschsprachigen Prüfungen an die Vorschriften der Kultusministerkonferenz halten. Sie ist zudem an die Auflagen des 1975 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Italien geschlossenen Anerkennungsabkommens gebunden. Die Schule stellt ein deutsches Abiturzeugnis aus. Sofern die Bedingungen des Anerkennungsabkommens erfüllt sind, ist es einem italienischen Abitur gleichgestellt und berechtigt zur Aufnahme eines Studiums an einer italienischen Universität.

Träger und Finanzierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Träger der Deutschen Schule Rom ist der Deutsche Schulverein in Rom. Mitglieder des Vereins sind die Schüler. Natürliche und juristische Personen können Fördermitglieder werden. Der 11-köpfige Vorstand besteht aus neun von der Vollversammlung gewählten Mitgliedern sowie zwei institutionellen Mitgliedern. Die Schule finanziert sich in erster Linie aus den Schulgebühren von ca. 5000 Euro pro Schüler pro Jahr. Zudem wird sie von der Bundesrepublik Deutschland finanziell und personell durch die Entsendung von Lehrern gefördert.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand September 2012

Lehrkräfte
Auslandsdienstlehrkräfte 13
deutschsprachige Ortslehrkräfte 39
Programmlehrkräfte 00
sonstige Ortslehrkräfte 16
insgesamt 73
Schüler
Kindergarten 184
Grundschule 271
Gymnasium 441
insgesamt 896
Muttersprache
deutsch 231
italienisch 436
bilingual dt./it. 201

Absolventen der Schule[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsche Schule Rom: Schulleitung. Abgerufen am 10. September 2017.