Deutsche Zeppelin-Reederei (2001)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die im Jahr 2001 neu gegründete Gesellschaft. Für die gleichnamige Fluggesellschaft der 1930er Jahre siehe Deutsche Zeppelin-Reederei.
Deutsche Zeppelin-Reederei GmbH
Logo der Deutschen Zeppelin-Reederei
Zeppelin NT der Deutschen Zeppelin-Reederei
IATA-Code:
ICAO-Code:
Rufzeichen:
Gründung: 2001
Sitz: Friedrichshafen, DeutschlandDeutschland Deutschland
Heimatflughafen:

Flughafen Friedrichshafen

Unternehmensform: GmbH
Flottenstärke: Zeppelin NT
Ziele: national
Website: www.zeppelinflug.de

Die Deutsche Zeppelin-Reederei (kurz DZR) ist eine deutsche Fluggesellschaft mit Sitz in Friedrichshafen und Basis auf dem Flughafen Friedrichshafen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das in den 2000er Jahren verwendete Logo

Die Deutsche Zeppelin-Reederei wurde im Januar 2001 gegründet und ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Zeppelin Luftschifftechnik GmbH, für die sie unter anderem den Betrieb der Luftschiffe, vergleichbar einer Fluggesellschaft im konventionellen Flugverkehr, übernimmt.

Eine Firma unter dem Namen „Deutsche Zeppelin-Reederei“ wurde somit nach 1935 zum zweiten Mal gegründet. Damals wurde die Deutsche Zeppelin-Reederei von der Luftschiffbau Zeppelin mit staatlicher Beteiligung als Fahrgesellschaft für Zeppelin-Luftschiffe ins Leben gerufen.

Im Geschäftsjahr 2006 erzielte die DZR erstmals ein ausgeglichenes Betriebsergebnis.[1]

Dienstleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeppelin NT der DZR mit Werbung für die Bregenzer Festspiele

Die Deutsche Zeppelin-Reederei führt in erster Linie Passagierflüge über dem Bodensee sowie über Stuttgart und Berlin durch. Außerdem vermarktet sie auch die überdimensionalen Werbeflächen (jeweils ca. 2.000 m²) der Zeppeline.

Darüber hinaus wird die Ausbildung zum Luftschiffpiloten angeboten. Für diese Zusatzausbildung zum regulären Pilotenschein auf Grundlage des deutschen Luftrechts werden 24 Monate veranschlagt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Zeppelin NT – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Südkurier (24. November 2006): Forschung und nackte Frauen. Zeppelin NT unternimmt Umweltmessflüge - Hangar in Afrika - Kunstprojekt mit Mainau

Koordinaten: 47° 40′ 28″ N, 9° 30′ 26″ O