Deutscher Verband für Modernen Fünfkampf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deutscher Verband für Modernen Fünfkampf
Gründungsdatum/-jahr 27. Mai 1961
Gründungsort Warendorf
Präsident Michael Scharf
Vereine 193[1]
Mitglieder 122.545[1]
Verbandssitz Darmstadt
Homepage www.pentathlondeutschland.de

Der Deutsche Verband für Modernen Fünfkampf e. V. (DVMF) ist der zuständige Verband im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) für den Modernen Fünfkampf.

Der Verband wurde am 27. Mai 1961 in Warendorf gegründet und fungiert als Dachverband von zwölf Landesverbänden. Die Geschäftsstelle hat ihren Sitz in Darmstadt, aktueller Präsident ist Michael Scharf. Der Bundeskader wird zurzeit von fünf Trainern betreut. Die einzigen beiden deutschen Olympiasieger in der Sportart sind Gotthard Handrick (1936) und Lena Schöneborn (2008). Schöneborn ist außerdem die erfolgreichste Athletin in der Geschichte des Modernen Fünfkampfes. Insgesamt sind im DVMF etwa 115.000 Mitglieder organisiert. Er ist Mitglied des Weltverbands UIPM.

Deutsche Briefmarke von 1983 zur Weltmeisterschaft im Modernen Fünfkampf

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bestandserhebung 2017. Deutscher Olympischer Sportbund, abgerufen am 1. Juli 2018 (PDF; 606 kB).