Deutsches Fächer Museum – Barisch Stiftung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deutsches Fächermuseum Barisch Stiftung
Deutsches Fächermuseum Bielefeld 2016.jpg
Gebäude des Deutschen Fächermuseums in Bielefeld
Daten
Ort Bielefeld
Art
Kunstgewerbemuseum zum Thema Fächer
Eröffnung 12. November 1995[1]
Betreiber
Barisch Stiftung
Leitung
Günter Barisch
Website
ISIL DE-MUS-921719

Das Deutsche Fächermuseum ist ein auf Fächer spezialisiertes Kunstgewerbemuseum in Bielefeld in Nordrhein-Westfalen. Die entsprechende Stiftung wurde 1994 von Marie-Luise und Günter Barisch ins Leben gerufen. Das Museum wurde 1995 eröffnet. Es ist in seiner Art einzigartig in Deutschland und weltweit eines von nur drei Museen dieser Art.[2][1] Es befindet sich in der Bielefelder Altstadt in der Straße Am Bach.

Ausstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Museum zeigt eine Auswahl von Fächern und dazugehörigen Accessoires aus aller Welt. Der Bestand umfasst etwa 3000 Fächer, die gleiche Anzahl Accessoires und eine Fachbibliothek mit ca. 1300 Schriftstücken zur Thematik. Davon sind etwa 500 Ausstellungskataloge. Die ältesten Fächer stammen aus dem 17. Jahrhundert.[3] In regelmäßigen Abständen finden Sonderausstellungen statt, so zum Beispiel 2014 unter dem Thema Souvenirs im Halbrund.[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Güntter, Thomas: Jubiläum im Fächermuseum. In: Neue Westfälische - Ausgabe Bielefeld Süd Nr. 265/46 vom 13. November 2015
  2. Deutschlands einziges Fächermuseum steht in Bielefeld. Verein Hamburgischer Staatsbeamter, abgerufen am 12. November 2015.
  3. Informationen bei Stiftungsarchive.de. Bundesverband Deutscher Stiftungen, abgerufen am 12. November 2015.
  4. Deutsches Fächermuseum widmet sich dem Fächer als Souvenir. Focus online, abgerufen am 12. November 2015.


Koordinaten: 52° 1′ 7,5″ N, 8° 31′ 49,5″ O