Deutsches Märchenbuch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deutsches Märchenbuch ist der Titel einer Märchensammlung von Ludwig Bechstein, die von 1845 bis 1857 erschien. Ab der 12. Auflage von 1853 erschien es illustriert als Ludwig Bechstein's Märchenbuch. Ab 1856 erschien daneben Bechsteins Neues deutsches Märchenbuch.

Bechsteins Vorwort zur Ausgabe von 1845 gibt eine Abgrenzung der Begriffe Märchen, Sage, Legende und Mythe, deren letztere er aus dieser Sammlung ausschloss. Er habe seine Quellen in alten Schriften und mündlicher Überlieferung gefunden, aber auch Hilfe bei deren Überarbeitung angenommen. Die Märchen waren in der Erstauflage von 1845 mit kurzen Eingangsnotizen zur Herkunft versehen. Später wurde die Reihenfolge geändert, einige Texte wurden ersetzt.

Enthaltene Texte (Ausgabe letzter Hand, 1857)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Texte, die in der Erstausgabe von 1845 noch enthalten waren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buchausgabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ludwig Bechstein: Deutsches Märchenbuch, 2 Bände (Erstausgabe 1845), Georg Olms Verlag, Hildesheim / Zürich / New Yort, NY 2003, ISBN 3-487-11991-9 (Reprint der Ausgabe Kesselring, Hildburghausen 1835 und 1836).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]