Deutsches Schieferbergwerk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eifelmuseum mit Deutschem Schieferbergwerk
Mayen, Genovevaburcht.jpg
Genovevaburg
Daten
Ort Mayen
Art
Bergbaumuseum
Website
ISIL DE-MUS-092613

Das Deutsche Schieferbergwerk ist ein Erlebnisbergwerk und Museum. Es befindet sich in 16 Metern Tiefe unter der Genovevaburg in der Stadt Mayen.

Das Stollenlabyrinth hat eine Länge von insgesamt 340 Meter.

Die Stollen gehen zurück auf einen Luftschutzbunker, der gegen Ende des Zweiten Weltkrieges zum Schutz der Zivilbevölkerung angelegt wurde und Ende 1944 (siehe Deutsche Westfront 1944/1945 und Ardennenoffensive) etwa 3.000 Zivilisten Schutz bei Luftangriffen bot. Mayen wurde, insbesondere bei den Luftangriffen vom 12. Dezember 1944 und vom 2. Januar 1945, zu etwa 90 Prozent zerstört.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Eifelmuseum in der Genovevaburg – Sammlung von Bildern

Koordinaten: 50° 19′ 34,9″ N, 7° 13′ 19,7″ O