Deutsches Tanzfilminstitut Bremen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Deutsche Tanzfilminstitut Bremen ist ein nationales Archiv zur Sammlung, Aufbereitung und Produktion von audiovisuellen Tanzdokumenten in Bremen.

Es wurde 1988 als Nonprofit-Organisation gegründet und unterstützt das Institut durch die Bereitstellung der gesammelten Materialien die Arbeit von Choreografen, Tanzkompanien, Theatern, Fachjournalisten und Fernsehanstalten und hilft bei der Produktion und Restauration von Tanzvideos und Filmen.

Mittels einer eigens entwickelten Datenbank können Nutzer Informationen über das archivierte Material abfragen. Das Archiv, dessen Bestände laufend erweitert und aktualisiert werden, umfasst zurzeit über 30.000 Videobänder.

Das Institut erstellt eigene Videoproduktionen, entwickelt Veranstaltungs- und Vortragsreihen und kooperiert projektbezogen mit anderen Kultureinrichtungen.

Videoaufzeichnungen und Schnitt erfolgen im Fernsehstandard (Betacam SP, analoger und nonlinearer Schnitt).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]