Deutschland sucht den Superstar (Staffel 15)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Staffel 15 von Deutschland sucht den Superstar
ProduktionslandDeutschlandDeutschland Deutschland
ProduktionsunternehmenUFA Show & Factual GmbH
Erstausstrahlungseit 3. Januar 2018 auf RTL
Regelmäßigkeitsamstags (Auftakt mittwochs)
Besetzung
weitere MitwirkendeJury
◀  Staffel 14

Die fünfzehnte Staffel der deutschen Gesangs-Castingshow Deutschland sucht den Superstar wurde vom 3. Januar bis 5. Mai 2018 im Programm des Fernsehsenders RTL ausgestrahlt. An der Seite von Dieter Bohlen agierten die neuen Juroren Carolin Niemczyk (Sängerin der Band Glasperlenspiel), Mousse T. und Ella Endlich. Wie im Vorjahr galt das Motto „No Limits“; damit durften Musiker ohne stilistische Beschränkungen am Casting teilnehmen, allerdings wurde die Altersbeschränkung von 30 Jahren wieder eingeführt. Der Casting-Aufwand war der größte der bisherigen 15 Staffeln: Vier Casting-Trucks waren ab Ende August 2017 in ganz Deutschland auf der Suche nach Kandidaten unterwegs und machten in knapp 60 Städten Halt.[1]

Nach elf Casting-Folgen ging es für 120 Kandidaten in den Deutschland-Recall. Sie traten zunächst in 10er-Gruppen auf, die daraus Weitergekommenen dann zu zweit bis zu viert. 20 von ihnen – dazu die vier Gewinnern der Goldenen Jury-CDs – gelangten in den Ausland-Recall. Als Vocal-Coaches begleiteten die ehemaligen Kandidaten Juliette Schoppmann und Philippe Bühler die Recalls. Als wesentliche Neuerung fanden zum Abschluss des Ausland-Recalls acht Duelle statt. Aus den letzten 16 Kandidaten sollten die acht Sieger in nur noch drei Mottoshows um die Finalteilnahme kämpfen. Die Siegprämie wurde von 500.000 Euro auf 100.000 Euro herabgesetzt.

Südafrika-Recall[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwei Folgen wurden im Pilanesberg-Nationalpark gedreht, die dritte Folge in Sun City. Die im Deutschland-Recall ausgeschiedene Toranj Jafari ersetzte die erkrankte, 18-jährige Jessica Martins Reis aus Osnabrück. Statt der vorhergesehenen acht wurden zehn Kandidaten in die Mottoshows geschickt.

Kandidaten
Kandidat, Alter Wohnort Anmerkungen, Beruf Ausgeschieden in
Marie Wegener 16 Duisburg Teilnehmerin bei The Voice Kids 2013, Schülerin
Ella Sailer 18 OsterreichÖsterreich Innsbruck Studentin Folge 15
Michel Truog 26 SchweizSchweiz Neftenbach Goldene CD von Dieter Bohlen, Auszubildender (Maurer) Finale
Sven Lüchtenborg 21 Trebur-Astheim Teilnehmer an der Convention zu Unser Song 2017, Student (BWL) Folge 15
Michael Rauscher 20 Augsburg Fliesenleger Finale
Lukas Otte 20 Koblenz Student (Pädagogik) Mottoshow 3
Janina el Arguioui 30 Kaarst Teilnehmerin bei The Voice of Germany 2014, Deutsch-Marokkanerin[2], Veranstalterin von Kinder-Events Finale
Emilija Mihailova 29 SchweizSchweiz Rorschacherberg Eltern aus Mazedonien, Dentalsekretärin in einer Zahnarztpraxis[3] und Model[4] Mottoshow 1
Mia Gucek 25 Duisburg Slowenin, Kellnerin Mottoshow 3
Michèle Wegmann 23 SchweizSchweiz Zürich Informatikerin Folge 15
Giulio Arancio 25 Köln Teilnehmer bei The Biggest Loser 2015[5], Italiener, Elektroniker Mottoshow 2
Santo Rotolo 21 Kassel Goldene CD von Mousse T., Italo-Spanier, Speditionskaufmann Folge 15
Mario Turtak 25 Stuttgart Großeltern aus der Slowakei, Kellner und Musikproduzent Mottoshow 2
Farid el Hassass 27 NiederlandeNiederlande Enschede Sänger Folge 15
Isa Martino 30 Hengersberg Hispano-Türke, Musiker Mottoshow 1
Marc Imam 21 Tübingen Eltern aus Nigeria (deutsche Großmutter), Student (Musikwissenschaften und Philosophie) Folge 15
Matty Faal 17 OsterreichÖsterreich Wien Schülerin Folge 14
Diego 20 Düsseldorf Brasilianer
Chantal Stachowiak 16 Untereisesheim Goldene CD von Carolin Niemczyk, gebürtige Jamaikanerin, Schülerin Folge 13
Lucas Magalhäes 17 Recke Brasilianer, Schüler
Mitch Lodewick 18 NiederlandeNiederlande Aalten Goldene CD von Ella Endlich, Abiturient
Salvatore Puleo 29 Stuttgart Italiener, Filialleiter bei einer Schuhhandelskette[6]
Toranj Jafari 20 Waiblingen Ersatzkandidatin, Iranerin, Studentin (Tourismus)
Vera Teubert 27 Langwedel Pferdewirtin
 Gewann das Duell gegen den eine Zeile darunter stehenden Kandidaten
 Beide Teilnehmer eines Duells erreichten die Mottoshows

Mottoshows[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kandidaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Kandidat Ausgeschieden am Motto
1. Marie Wegener Siegerin Finale
Beliebiges Lied und Siegersong
2. Michel Truog 5. Mai
3. Michael Rauscher
4. Janina El Arguioui
5. Lukas Otte 28. April Alt und Neu
6. Mia Gucek
7. Giulio Arancio 21. April Mein Lieblingssong
8. Mario Turtak
9. Isa Martino 14. April Discofox
10. Emilija Mihailova

Resultate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abstimmungsergebnisse der 15. Staffel[7]
Erste Mottoshow
14. April
Discofox
Zweite Mottoshow
21. April
Mein Lieblingssong
Dritte Mottoshow
28. April
Alt und Neu
Finale
5. Mai
Beliebiger Song und Finalsong
Platz 1 Marie
24,27 %
Marie
39,34 %
Marie
48,44 %
Marie
64,42 %
Platz 2 Janina
16,96 %
Janina
15,02 %
Michael
15,22 %
Michel
15,78 %
Platz 3 Lukas
10,9 %
Michel
14,91 %
Michel
14,11 %
Michael
10,91 %
Platz 4 Giulio
10,81 %
Michael
9,5 %
Janina
9,7 %
Janina
8,89 %
Platz 5 Michel
9,66 %
Lukas
7,57 %
Lukas
6,84 %
Platz 6 Mario
9,15 %
Mia
5,83 %
Mia
5,69 %
Platz 7 Michael
5,66 %
Giulio
5,26 %
Platz 8 Mia
4,39 %
Mario
2,57 %
Platz 9 Isa
4,19 %
Platz 10 Emilija
4,01 %

Erste Mottoshow[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Mottoshow wurde am 14. April ausgestrahlt, das Motto war „Discofox“. Die Kandidaten Isa Martino und Emilija Mihailova mussten die Show verlassen.

Endz. Name Alter Interpret, Lied Bemerkung Platzierung
01 Michael Rauscher 20 Andreas GabalierHulapalu direkt weiter 000000000000007.00000000007 (5,66 %)
02 Lukas Otte 20 Robin Schulz ft. James BluntOK direkt weiter 000000000000003.00000000003 (10,90 %)
03 Mia Gucek 25 Beatrice EgliMein Herz indirekt weiter 000000000000008.00000000008 (4,39 %)
04 Isa Martino 30 Álvaro SolerSofia ausgeschieden 000000000000009.00000000009 (4,19 %)
05 Janina El Arguioui 30 Gloria GaynorI Will Survive direkt weiter 000000000000002.00000000002 (16,96 %)
06 Michel Truog 26 Backstreet BoysI Want It That Way direkt weiter 000000000000005.00000000005 (9,66 %)
07 Marie Wegener 16 Marianne RosenbergEr gehört zu mir direkt weiter 000000000000001.00000000001 (24,27 %)
08 Giulio Arancio 25 HaddawayWhat Is Love direkt weiter 000000000000004.00000000004 (10,81 %)
09 Emilija Mihailova 29 Ofenbach vs. Nick Waterhouse – Katchi ausgeschieden 000000000000010.000000000010 (4,01 %)
10 Mario Turtak 25 Kool & the GangCelebration direkt weiter 000000000000006.00000000006 (9,15 %)

Zweite Mottoshow[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zweite Mottoshow wurde am 21. April ausgestrahlt. Das Motto war „Mein Lieblingssong“, der Gruppensong war Happy von Pharrell Williams. Die Kandidaten Mario Turtak und Giulio Arancio mussten die Show verlassen.

Endz. Name Alter Interpret, Lied Bemerkung Platzierung
01 Lukas Otte 20 Ronan KeatingLife Is a Rollercoaster direkt weiter 5 (7,57 %)
02 Mario Turtak 25 Stevie WonderIsn’t She Lovely ausgeschieden 8 (2,57 %)
03 Giulio Arancio 25 Rag ’n’ Bone ManSkin ausgeschieden 7 (5,26 %)
04 Janina El Arguioui 30 Aretha FranklinRespect direkt weiter 2 (15,02 %)
05 Michel Truog 26 Philipp PoiselIch will nur direkt weiter 3 (14,91 %)
06 Mia Gucek 25 LoreenEuphoria direkt weiter 6 (5,83 %)
07 Michael Rauscher 20 Roger CiceroSchieß mich doch zum Mond indirekt weiter 4 (9,50 %)
08 Marie Wegener 16 Céline DionMy Heart Will Go On direkt weiter 1 (39,34 %)

Dritte Mottoshow (Halbfinale)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die dritte Mottoshow wurde am 28. April ausgestrahlt. Das Motto war „Alt und Neu“. Die Kandidaten Lukas Otte und Mia Gucek mussten die Show verlassen.

Endz. Name Alter Interpret, Lied (Alt) Interpret, Lied (Neu) Bemerkung Platzierung
01 Janina El Arguioui 30 The Pointer SistersI'm So Excited James Hype feat. Kelli Leigh – More Than Friends indirekt weiter 4 (9,70 %)
02 Michel Truog 26 Andreas GabalierAmoi seg' ma uns wieder Wincent WeissFeuerwerk direkt weiter 3 (14,11 %)
03 Lukas Otte 20 Münchner FreiheitOhne dich Ed SheeranCastle On The Hill ausgeschieden 5 (6,84 %)
04 Michael Rauscher 20 Elvis PresleyBlue Suede Shoes KaleoWay Down We Go direkt weiter 2 (15,22 %)
05 Mia Gucek 25 Connie FrancisSchöner fremder Mann Helene FischerHerzbeben ausgeschieden 6 (5,69 %)
06 Marie Wegener 16 Whitney HoustonI Wanna Dance With Somebody James ArthurNaked direkt weiter 1 (48,44 %)

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Finale fand am 5. Mai statt, der Gruppensong war Wake Me Up von Avicii und Aloe Blacc.

Endz. Name Alter 1. Interpret, Lied 2. Interpret, Lied
Finalsong
Bemerkung Platzierung
01 Michael Rauscher 20 George EzraBlame It On Me Michael Rauscher – So wie wir war'n Drittplatzierter 3 (10,91 %)
02 Janina El Arguioui 30 SilbermondJa Janina El Arguioui – Parachute Viertplatzierte 4 (8,89 %)
03 Michel Truog 26 Tim BendzkoAm seidenen Faden Michel Truog – Und sie rennt Zweitplatzierter 2 (15,78 %)
04 Marie Wegener 16 Ariana Grande ft. ZeddBreak Free Marie Wegener – Königlich Siegerin 1 (64,42 %)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DSDS 2018: Alle Sendetermine – Auslands-Recall läuft tz vom 18. März 2018
  2. Ich bin Janina el Arguioui
  3. Bericht auf der Webseite des Fernsehsenders RTL, abgerufen am 06.05.2018
  4. Bohlen findet sie sexy: Eine Rorschacherin bei "Deutschland sucht den Superstar" tagblatt.ch vom 5. April 2018
  5. Beeindruckend: Kandidat Giulio Arancio nahm 90 Kilo ab! bunte.de vom 31. März 2018
  6. Facebook-Account von Salvatore Puleo
  7. DSDS 2018: Das sind ALLE Votingergebnisse der 15. Staffel. In: rtl.de. (rtl.de [abgerufen am 5. Mai 2018]).