Devan Nair

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chengara Veetil Devan Nair (abgekürzt C. V. Devan Nair ) (* 5. August 1923 in Malakka, Malaysia; † 6. Dezember 2005 in Hamilton, Kanada) war dritter Staatspräsident von Singapur (23. Oktober 1981 bis 28. März 1985). Nair war Mitbegründer der People's Action Party (PAP) in Singapur. Er war der Nachfolger von Benjamin Henry Sheares.

Rücktritt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 28. März 1985 trat Nair unter ungeklärten Umständen zurück. Er selbst gab an, dass dieser Schritt unter politischem Druck erfolgt sei: Premierminister Lee Kuan Yew habe ihm aufgrund politischer Differenzen damit gedroht, im Parlament einen Antrag auf Amtsenthebung zu stellen.[1] Dieser äußerte hingegen, dass Nair sein Amt niedergelegt habe, um seine Alkoholismusprobleme behandeln zu lassen.[2]

Fall Lee vs Globe and Mail[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nair äußerte sich in einem Interview in Globe and Mail, dass Lee Kuan Yews Methoden, seine politischen Gegner bis zu ihren finanziellen Ruin zu verklagen oder sie in die Bedeutungslosigkeit zu verdrängen, ein Außerkraftsetzung der politischen Rechte darstelle. Nair sagte auch, dass Lee „immer mehr zu einem selbstgerechten Alleswisser“ werde, umgeben von ministeriellen Strohmännern. Aufgrund derartiger Äußerungen verklagte Lee ihn und Nair reichte Gegenklage ein. Lee beantragte dann, dass seine Gegenklage abgeschmettert werde, was er damit begründete, dass Nairs Gegenforderung keinerlei Grundlage habe. Ein Kammergericht lehnte Lees Antrag jedoch ab. Außerdem hielt das Gericht Lee entgegen, dass er den Prozess missbraucht habe. Nair habe auf rechtlicher Grundlage gehandelt.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Former president criticises suppression of dissent – Globe and Mail. Canada. March 29, 1999; BY Marcus Gee (englisch)
  2. New York Times: Obituary:Devan Nair, 82, ex-president of Singapore vom 8. Dezember 2005, abgerufen am 15. Februar 2010
  3. Lee v. Globe and Mail (2001), 6 C.P.C. (5th) 354 (Ont.S.C.J.)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]