Dhankuta (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
धनकुटा जिल्ला
Distrikt Dhankuta
Lage des Distriktes Dhankuta (rot) in Nepal
Lage des Distriktes Dhankuta (rot) in Nepal
Basisdaten
Staat Nepal
Provinz Provinz Nr. 1
Sitz Dhankuta
Fläche 891 km²
Einwohner 163.412 (Volkszählung 2011[1])
Dichte 183 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 NP-P1
Webauftritt www.ddcdhankuta.gov.np
Städte und Gaunpalikas im Distrikt
Städte und Gaunpalikas im Distrikt

Koordinaten: 27° 2′ N, 87° 19′ O

Der Distrikt Dhankuta (Nepali धनकुटा जिल्ला) ist einer von 77 Distrikten in Nepal und gehört seit der Verfassung von 2015 zur Provinz Nr. 1.[2]

Sein Hauptort ist die gleichnamige Stadt Dhankuta.

Geografie und Vegetation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 891 km² große Distrikt[3] liegt im Osten von Nepal in den Vorbergen des Himalayas. Die Höhe reicht von etwa 300 m auf 2500 m. Seine Distriktnachbarn sind im Westen Bhojpur und Udayapur, im Süden Sunsari und Morang. Im Osten grenzt Dhankuta an die Distrikte Panchthar und Terhathum, sowie im Norden an den Distrikt Sankhuwasabha. Die Vegetationszonen in dem Bezirk reichen von subtropischen Salwäldern entlang der Flüsse Tamor und Arun, bis zu Nadelwäldern der gemäßigten Zone auf hohen Bergrücken, die die Wasserscheide zwischen den beiden Flüssen markieren. Zu den wichtigsten Nutzpflanzen gehören Mais, Reis und Hirse, sowie Zitrusfrüchte, Blumenkohl, Kohl, Ingwer und in den letzten Jahren vermehrt, Tee. Ein gut erhaltener Wald breitet sich entlang einer Kammlinie auf der nordwestlichen Seite des Hauptortes Dhankuta mit Rhododendron- und Kiefernbäumen aus.[4]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemäß der Volkszählung hatte der Distrikt im Jahr 2011 163.412[5] Einwohner und die Bevölkerungsdichte betrug 186,8 Personen/km².[3] Die größten ethnischen Gruppen im Distrikt sind die Chetri und die Tamang, die Limbu, die Rai sowie die Brahmanen und die Magar. Die Mehrheit der Bevölkerung ist in der Landwirtschaft tätig.[4]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch den Distrikt verläuft in Nord-Südrichtung die Fernstraße Koshi Rajmarg.[4]

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städte im Distrikt Dhankuta:

Gaunpalikas (Landgemeinden):

Blick auf Teeplantagenbei Sonnenuntergang, Hile, Dhankuta

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Distrikt Dhankuta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Central Bureau of Statistics, Census 2011: National Report (S. 51–52, Population Total und Area in Sq. Km). (Memento vom 25. Mai 2013 im Internet Archive) (PDF; 7,8 MB)
  2. Schedule-4 States, and Districts to be included in the concerned States. – Nepal Law Commission. Abgerufen am 13. Dezember 2018 (englisch).
  3. a b Districts of Nepal. In: Statoids. Abgerufen am 19. Dezember 2011 (englisch).
  4. a b c Dhankuta. (Nicht mehr online verfügbar.) In: We Love Nepal. Archiviert vom Original am 17. Juni 2012; abgerufen am 19. Dezember 2011 (englisch).
  5. Household and population by districts, Central Bureau of Statistics (CBS) Nepal (Memento vom 31. Juli 2013 im Internet Archive) (PDF; 2,1 MB)