Dheune

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dheune

Der Fluss bei Santeny

Daten
Gewässerkennzahl FRU30-0400
Lage Frankreich, Region Bourgogne-Franche-Comté
Flusssystem Rhône
Abfluss über Saône → Rhône → Mittelmeer
Quelle im Gemeindegebiet von Saint-Julien-sur-Dheune
46° 46′ 53″ N, 4° 32′ 30″ O
Quellhöhe ca. 270 m[1]
Mündung oberhalb von Allerey-sur-Saône in die SaôneKoordinaten: 46° 54′ 27″ N, 5° 0′ 26″ O
46° 54′ 27″ N, 5° 0′ 26″ O
Mündungshöhe ca. 175 m[1]
Höhenunterschied ca. 95 m
Sohlgefälle ca. 1,3 ‰
Länge ca. 71 km[2]
Linke Nebenflüsse Vandène (oder: Avant-Dheune), Bouzaise, Meuzin
Kleinstädte Chagny

Die Dheune ist ein Fluss in Frankreich, der in der Region Bourgogne-Franche-Comté in den Départements Saône-et-Loire und Côte-d’Or verläuft. Sie entspringt im Gemeindegebiet von Saint-Julien-sur-Dheune aus dem Étang de Montaubry, in einer Seehöhe von 270 Metern. Sie entwässert generell nach Nordost, schwenkt dann Richtung Süd ein und mündet nach rund 71 Kilometern oberhalb von Allerey-sur-Saône, als rechter Nebenfluss in die Saône. Die Dheune wird in ihrem Oberlauf bis Chagny vom Schifffahrtskanal Canal du Centre als Seitenkanal begleitet und dient auch zur Wasserversorgung des Kanals.

Bei Demigny verläuft die Petite Dheune, ein künstlicher Seitenast der Dheune, der im 13. Jahrhundert von Zisterziensermönchen des Klosters Maizières angelegt wurde.[3]

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Dheune – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b geoportail.gouv.fr (1:16.000)
  2. Gewässerinformationssystem Service d’Administration National des Données et Référentiels sur l’Eau (französisch) (Hinweise), abgerufen am 7. Januar 2009, gerundet auf volle Kilometer
  3. Website von Demigny