Diözesankalender des Bistums Fulda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Diözesankalender des Bistums Fulda erweitert den Regionalkalender für das deutsche Sprachgebiet um die Eigenfeiern des Bistums Fulda.

Eigenfeiern des Bistums Fulda[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang
H = Hochfest F = Fest G = Gebotener Gedenktag g = Nichtgebotener Gedenktag
Liturgische Farbe
weiß rot schwarz grün violett
Violett und Grün kommen nur als Farben für Bußzeiten und die Zeit im Jahreskreis vor, nicht für einzelne Gedenktage.
Datum Rang Farbe Name

Februar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4. F weiß Hl. Rabanus Maurus (Bischof von Mainz)
12. g weiß Hl. Gregor II. (Papst)
14. g rot Hl. Valentin von Terni (Bischof, Märtyrer)

März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

13. g weiß Hl. Paulina (Ordensfrau)
14. g weiß Hl. Mathilde (Königin, Gemahlin König Heinrichs I.)
15. g weiß Hl. Zacharias (Papst, nur im Dom zu Fulda)
15. g weiß Hl. Louise de Marillac (Ordensfrau) [Aufnahme in den Diözesankalender geplant]

April[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

27. g weiß Hl. Petrus Kanisius (Ordenspriester, Kirchenlehrer)

Mai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5. g weiß Hl. Godehard (Bischof von Hildesheim)

Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5. H rot Hl. Bonifatius (Bischof, Glaubensbote in Deutschland, Märtyrer, „Apostel der Deutschen“, Hauptpatron der Diözese)
7. g rot Hll. Eoban (Bischof), Adelar und übrige Gefährten des hl. Bonifatius (Märtyrer)
10. g weiß Hl. Bardo (Bischof)
27. g weiß Hl. Heimerad (Priester, Einsiedler)

Juli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

7. g weiß Hll. Willibald (Bischof von Eichstätt, Glaubensbote) und Wunibald (Abt, Glaubensbote)
8. g rot Hll. Kilian (Bischof von Würzburg) und Gefährten (Glaubensboten, Märtyrer)
9. g rot Übertragung des hl. Bonifatius (im Dom zu Fulda)
13. g weiß Hll. Heinrich II. und Kunigunde (Kaiserpaar)
29. g
(in Fulda H)
rot Hll. Simplicius, Faustinus und Beatrix (Märtyrer, Stadtpatrone von Fulda)

August[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

12. g weiß Hl. Radegunde (Königin, Ordensfrau)
13. g weiß Hl. Wigbert (Abt)
14. F
(im Dom H)
weiß Weihetag der Fuldaer Kathedrale
16. g weiß Hl. Rochus (Pilger)
17. G rot Hl. Maximilian Kolbe (Ordenspriester, Märtyrer)

September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

28. F weiß Hl. Lioba (Jungfrau, Äbtissin von Tauberbischofsheim)

Oktober[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

9. g weiß Hl. Gunther von Thüringen (Einsiedler)
16. g weiß Hl. Lullus (Bischof, Erzbischof von Mainz)
26. g weiß Hl. Witta/Albuin (Bischof)

November[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5. H weiß Jahrestag der Weihe der Kirchen, die ihren wirklichen Weihetag nicht feiern
19. F weiß Hl. Elisabeth von Thüringen (Landgräfin, Zweitpatronin der Diözese)

Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. g weiß Bischofsweihe des hl. Bonifatius
4. g weiß Sel. Adolph Kolping (Priester)
5. g weiß Hl. Sola (Priester, Einsiedler, nur im Dom zu Fulda)
9. g rot Sel. Liborius Wagner (Priester, Märtyrer)
16. F weiß Hl. Sturmius (Gründerabt von Fulda)