Diözese von Lowetsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Klosterkirche des Trojan-Klosters

Die Diözese Lowetsch (bulgarisch Ловчанска епархия) ist eine Eparchie (Diözese) der Bulgarisch-Orthodoxen Kirche mit Sitz in Lowetsch. Die Diözese Lowetsch teilt sich heute in 5 Okolii: Lowetsch, Pirdop, Botewgrad, Tetewen und Trojan. In der Diözese existieren ca. 150 Gotteshäuser und 12 Klöster.

Metropoliten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 1937 gab es nur provisorische Leiter, eine Ausnahme stellt der Metropolit Maxim Branitski (1924–1934)[1] dar.

Wichtige Kirchenbauten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Diözese von Lowetsch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geschichte der Diözese Lowetsch auf der Webseite der Bulgarisch-Orthodoxen Kirche (bulgarisch)
  2. http://drevo.pravbeseda.ru/index.php?id=6529