Diagoras Rhodos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diagoras Rhodos
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Diagoras Rodos Football Club
Sitz Rhodos, Griechenland
Gründung 1905
Vorstand GriechenlandGriechenland Vartholomeos Kampourakis
Website diagoras.gr
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer GriechenlandGriechenland Theodosis Theodosiadis
Spielstätte Diagoras Stadion
Rhodos
Plätze 3.693
Liga Super League 2
2020/21 6. Platz
Heim


Diagoras Rhodos (griech. Π.Α.Ε. Διαγόρας) oder Diagoras F.C. ist ein griechischer Fußballverein aus Rhodos, Griechenland. Er wurde 1905 gegründet und nach dem auf der Insel berühmten Helden Diagoras benannt.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den ersten Jahren nach der Gründung, konnten aufgrund der Balkankriege zuerst keine Spiele veranstaltet werden. Der Verein spielte nicht gegen griechische Teams, bis der Dodekanes 1947 von Italien an Griechenland abgetreten wurde.

In den Spielzeiten 1986–1989 spielte der Klub in der Alpha Ethniki (mittlerweile Super League), ist momentan jedoch in der zweitklassigen Super League 2 vertreten.[2]

1987 erreichte der Verein das Halbfinale des griechischen Pokalwettbewerbs schied ab gegen den OFI Kreta aus.

Ligenzugehörigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Todor Veselinović (1986–1987)
  • OsterreichÖsterreich Erich Hof (1987)
  • GriechenlandGriechenland Christos Archontidis (1987–1989)
  • OsterreichÖsterreich Walter Skocik (2005–2006)
  • GriechenlandGriechenland Dimitrios Kalaitzidis (2006)
  • GriechenlandGriechenland Daniel Batista Lima (2006–2007)
  • GriechenlandGriechenland Pavlos Dermitzakis (2007–2009)
  • GriechenlandGriechenland Georgios Firos (2009–2010)
  • GriechenlandGriechenland Soulis Papadopoulos (2010, 2019)
  • GriechenlandGriechenland Petros Routzieris (2010–2011, 2018–2019, 2019–2020)
  • SerbienSerbien Ratko Dostanic (2011)
  • GriechenlandGriechenland Dimitrios Magafinis (2012)
  • SerbienSerbien Miodrag Cirkovic (2012)
  • GriechenlandGriechenland Nikolaos Pantelis (2017–2018)
  • GriechenlandGriechenland Theodosis Theodosiadis (2020– )

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ο Γυμναστικός σύλλογος "Διαγόρας" και η ιστορία του - 7ο Γυμνάσιο Ρόδου - Πρόγραμμα Τοπικής Ιστορίας ΙΜΕ. Abgerufen am 20. Mai 2021.
  2. Diagoras Rodou - Historische Ligaplatzierungen. Abgerufen am 20. Mai 2021.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]