Diane Marie Rodríguez Zambrano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diane Marie Rodríguez Zambrano (2014)

Diane Marie Rodríguez Zambrano (* 16. März 1982 in Guayaquil, Ecuador) ist eine ecuadorianische Aktivistin und Politikerin, die sich auf Menschenrechte und LGBT-Rechte in Ecuador konzentriert. Sie ist derzeit Mitglied der Nationalversammlung von Ecuador und die Transgendervorsitzende der Silueta X Association und Vertreterin des Observatory LGBTI of Ecuador. Im Jahr 2009 schuf sie einen juristischen Präzedenzfall zugunsten der Transgender-Bevölkerung, bei dem sie das Standesamt verklagte um ihren Geburtsnamen in ihren jetzigen Namen zu ändern.[1] Im Jahr 2017 wurde sie als erste Transgenderperson Mitglied der Nationalversammlung von Ecuador gewählt.[2][3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Transgéneros, con nueva identidad, auf eluniverso.com
  2. Diane Rodriguez, candidate transsexuelle aux législatives en Equateur, auf lexpress.fr
  3. Sesión Ordinaria de 30 de junio de 2016, auf quito.gob.ec