Diapason d’or

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo des Diapason d’or

Der Diapason d’or (französisch für Goldene Stimmgabel) ist eine Auszeichnung für Aufnahmen klassischer Musik. Er wird von der französischen Zeitschrift Diapason jeden Monat in mehreren Kategorien vergeben. Aus der monatlichen Bestenliste werden zusätzlich von den Musikkritikern der Diapason und der France Musique die Preisträger des Diapason d’or de l’année gewählt und jeweils Ende November gewürdigt.[1]

Der Diapason d’or der Zeitschrift Diapason, der Grand Prix du Disque der Akademie Charles Cros, der Choc de Classica und die Forte (maximal vier f) der Zeitschrift Télérama gelten als die bedeutendsten unabhängigen Auszeichnungen Frankreichs für Aufnahmen klassischer Musik.[2]

Ähnliche Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Diapason d’or, ffff de Télérama, Choc de Classica... quel impact ont les récompenses sur les ventes de disques? France Musique, 24. November 2014, abgerufen am 23. November 2017 (französisch).
  2. Vincent Josse: Diapason d’or, ffff de Télérama, Choc de Classica… quel impact ont les récompenses sur les ventes de disques? In: France Musique. 24. November 2014.