Dibulla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dibulla
Koordinaten: 11° 16′ N, 73° 19′ W
Karte: La Guajira
marker
Dibulla
Dibulla auf der Karte von La Guajira
Colombia - La Guajira - Dibulla.svg
Lage der gesamten Fläche der Gemeinde Dibulla auf der Karte von La Guajira
Basisdaten
Staat Kolumbien
Departamento La Guajira
Stadtgründung 1525
Einwohner 34.188 (2016)
Stadtinsignien
Flag of Dibulla (La Guajira).svg
Coat of arms of Dibulla.png
Detaildaten
Fläche 1633 km2
Bevölkerungsdichte 21 Ew./km2
Höhe m
Stadtvorsitz Bienvenido José Mejía Brito (2016–2019)
Website dibulla-laguajira.gov.co
Palomino bei Dibulla
Palomino bei Dibulla

Dibulla ist eine Gemeinde (municipio) im Departamento La Guajira in Kolumbien. Die Gemeinde hat 34.188 Einwohner, von denen nur 5.577 im städtischen Teil der Gemeinde (cabecera municipal) leben (Stand: 2016).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dibulla liegt direkt am Karibischen Meer zwischen den Hauptstädten von drei Departamentos: Im Osten grenzt die Gemeinde an Riohacha, im Westen an Santa Marta (Magdalena) und im Süden an Valledupar (Cesar). Zudem grenzt Dibulla im Südosten an San Juan del Cesar.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dibulla gehörte bis 1995 zu Riohacha und ist erst seitdem eine eigene Gemeinde. Der etwas größere Nachbarort Mingueo wollte ebenfalls diesen Status erhalten. Den Vorzug erhielt jedoch Dibulla und Mingueo wurde zu einem Corregimiento von Dibulla.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von besonderer touristischer Bedeutung ist das Dorf und Corregimiento Palomino, das auf dem Gebiet der Gemeinde Dibulla liegt. Es ist für seinen Strand und seine guten Surf-Bedingungen bekannt und zieht besonders Rucksacktouristen und Naturliebhaber an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dibulla – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hochrechnung der Einwohnerzahlen von Kolumbien auf der offiziellen Seite vom DANE