Die Alpen (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelDie Alpen
OriginaltitelThe Alps
ProduktionslandSchweiz
Erscheinungsjahr2007
Länge45 Minuten
AltersfreigabeJMK 6[1]
Stab
RegieStephen Judson
DrehbuchStephen Judson
ProduktionAnne Marie Hammers
MusikAndrew DeCristofaro
KameraMichael Brown
Jochen Schmoll
SchnittMona Bräuer
Besetzung

Die Alpen ist ein für IMAX-Kinos gedrehter Dokumentarfilm über die Durchsteigung der Eiger-Nordwand durch John Harlin III, den Sohn des dort 1966 tödlich verunglückten Bergsteigers John Harlin.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der US-Amerikaner John Harlin III kehrt nach rund 40 Jahren in die Schweiz zurück, wo er ein Teil seiner Kindheit verbracht hatte, um die Eiger-Nordwand zu durchsteigen und so über den Tod seines Vaters, des Bergsteigers John Harlin, im Jahre 1966 in dieser Wand hinwegzukommen.[2][3] Dabei wird er vom Bergführer Robert Jasper unterstützt. Als Erzähler des Films wirkt der irische Schauspieler Michael Gambon. Der Fokus des Films liegt zwar in den spektakulären Aufnahmen der Nordwand und ihrer Umgebung, dabei werden aber auch Ausschnitte aus der Kindheit von John Harlin III gezeigt.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde 2007 mit den Film Achievement Awards in den Kategorien „Best Cinematography“ und „Special Achievement in Filmmaking“ ausgezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alterskennzeichnung für Die Alpen. Jugendmedien­kommission.
  2. Website von John Harlin III
  3. Eiger-Nordwand – Auf der Himmelsleiter. In: Der Spiegel. Nr. 14, 1966 (online – Bericht über die Besteigung der Eiger-Nordwand durch John Harlin).