Die Bienenhüterin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelDie Bienenhüterin
OriginaltitelThe Secret Life of Bees
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2008
Längeca. 110[1] Minuten
Stab
RegieGina Prince-Bythewood
DrehbuchGina Prince-Bythewood
ProduktionJames Lassiter,
Ewan Leslie,
Joe Pichirallo,
Lauren Shuler Donner,
Will Smith
MusikMark Isham
KameraRogier Stoffers
SchnittTerilyn A. Shropshire
Besetzung

Die Bienenhüterin (Originaltitel: The Secret Life of Bees) ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 2008. Regie führte Gina Prince-Bythewood, die auch das Drehbuch anhand des Romans Die Bienenhüterin von Sue Monk Kidd aus dem Jahr 2002 schrieb.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film spielt im Jahr 1964 in South Carolina. Die 14-jährige Lily Owens lebt auf der Farm ihres gewalttätigen Vaters und hat regelmäßig Albträume vom Tod ihrer Mutter Deborah, an dem sie sich schuldig fühlt (Lily war zu dem Zeitpunkt vier Jahre alt). Eine Ersatzmutter findet sie in Rosaleen Daise, der schwarzen Haushaltshilfe ihres Vaters.

Nachdem das Wahlrecht für alle US-Amerikaner bestätigt ist (Civil Rights Act), begleitet Lily Rosaleen in die benachbarte Stadt, in der Rosaleen sich in das Wahlregister eintragen lassen will. Lily muss allerdings mit ansehen, wie Rosaleen zusammengeschlagen, von der Polizei abgeführt und in ein Krankenhaus gebracht wird. Sie beschließt, Rosaleen aus dem Krankenhaus zu befreien und gemeinsam mit ihr zu fliehen.

Ziel ihrer Flucht ist der Ort Tiburon, von dem Lily vermutet, dass sie dort etwas über die Vergangenheit ihrer Mutter recherchieren kann. Allerdings weiß sie nicht genau, wie sie es anstellen soll und so landen Rosaleen und sie zunächst auf der Farm der Bienenzüchterin August und ihren Schwestern June und May. Dort lernt sie Zac kennen, der zusammen mit August arbeitet.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Organisatoren des Toronto International Film Festivals schrieben, die Regisseurin behandle die komplexen Rassenfragen mit Sensibilität. Besonders bemerkenswert sei die Darstellung von Dakota Fanning.[1]

Hintergründe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde in North Carolina im Januar und Februar 2008 gedreht.[2][3] Seine Weltpremiere fand am 5. September 2008 auf dem Toronto International Film Festival statt. Am 17. Oktober 2008 startete der Film in den Kinos der USA.[4][1] In Deutschland war der Film vom 23. April 2009 an zu sehen.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c tiff08.ca (Memento des Originals vom 12. September 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/tiff08.ca, abgerufen am 8. September 2008
  2. Filming locations for The Secret Life of Bees, abgerufen am 8. September 2008
  3. Box office / business for The Secret Life of Bees, abgerufen am 8. September 2008
  4. Release dates for The Secret Life of Bees, abgerufen am 8. September 2008
  5. Release dates for The Secret Life of Bees, abgerufen am 23. Oktober 2008