Die Galoschen des Glücks (2018)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
OriginaltitelDie Galoschen des Glücks
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2018
Stab
RegieFriederike Jehn
DrehbuchBrinx/Kömmerling
ProduktionNeue Schönhauser Filmproduktion GmbH Produzenten: Boris Schönfelder, Katharina Possert
MusikMarian Lux
KameraPhilipp Sichler
SchnittCarlotta Kittel
Besetzung

Die Galoschen des Glücks ist ein deutscher Märchenfilm aus dem Jahr 2018. Er beruht auf dem gleichnamigen Kunstmärchen von Hans Christian Andersen und wird vom rbb für die ARD-Reihe Sechs auf einen Streich produziert.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Johann (Jonas Lauenstein) ist ein einfacher Küchenjunge und träumt davon, zu der feinen Gesellschaft „da oben“ zu gehören. Dabei merkt er nicht, dass Lisbeth (Luise von Finckh), die Kammerzofe der Prinzessin, sich in ihn insgeheim verliebt hat.

In der Küche schwingen Frau Sorge (Annette Frier) und Frau Glück (Inka Friedrich) das Zepter/den Kochlöffel. Den beiden sind die Wünsche von Johann und Lisbeth nicht verborgen geblieben. Da trifft es sich gut, dass die beiden Köchinnen in Wirklichkeit zwei Feen sind, und immer wieder versuchen, Johann auf sein Glück zu stoßen. Wenn er nur nicht so blind wäre.

Als sich Johann dann auch noch Hals über Kopf in die Prinzessin Aurora (Josefine Voss) verliebt, rückt für Lisbeth ein Happy-End in weite Ferne.

Frau Sorge und Frau Glück sind seit langem im Besitz der Galoschen des Glücks, die Herzenswünsche erfüllen können. Durch einen Zufall zieht Johann sich die verstaubten Galoschen an und verwandelt sich in den Prinzen Ludwig. Er beschließt, sich als Prinz Ludwig der Prinzessin zu nähern, obwohl er keine Ahnung der Gepflogenheiten des Adels hat. Zunächst läuft es gut, aber er merkt langsam, dass die feine Gesellschaft und Aurora nicht seinen Vorstellungen vom Leben und Liebe entsprechen. Und er stellt fest, dass ihm immer öfter Lisbeth in den Sinn kommt.

Da wird er als Hochstapler entlarvt – nur die Galoschen können ihn retten, aber die sind inzwischen im Besitz vom Diener Oskar.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten fanden vom 19. Juni bis zum 12. Juli 2018 statt. Gedreht wurde im Schloss Stülpe und im Studio Babelsberg.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Galoschen des Glücks. In: rbb-online.de. Abgerufen am 7. Dezember 2018.