Die Hausmeisterin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
OriginaltitelDie Hausmeisterin
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) 1987–1992
Länge 45 Minuten
Episoden 23 in 3 Staffeln (Liste)
Genre Familienserie, Komödie
Regie Gabriela Zerhau, Heide Pils, Ute Albrecht-Lovell, Kai Borsche, Julian Pölsler
Drehbuch Cornelia Zaglmann-Willinger
Produktion Bayerischer Rundfunk
Musik Eberhard Schoener
Kamera Charly Steinberger, Atze Glanert, Gerhard Hierzer, Oliver Köpf, Ludwig Meier, Heinz Hölscher, Valentin Kurz
Erstausstrahlung 19. November 1987 auf Das Erste
Besetzung

Die Hausmeisterin ist eine Fernsehserie, die vom Bayerischen Rundfunk produziert wurde. Zwischen 1987 bis 1992 entstanden insgesamt 23 Episoden à 45 Minuten, die im Bayerischen Fernsehen und im Vorabendprogramm des Ersten in drei Staffeln ausgestrahlt wurden. Die Serie wurde in München und Kalamata in Griechenland gedreht.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 50-jährige Martha Haslbeck ist Hausmeisterin in einem Altbau-Mietshaus in der nördlichen Balanstraße im Münchner Stadtteil Haidhausen. Ihr geschiedener Mann Josef, mit dem sie 25 Jahre lang verheiratet war, ist zwar wieder verheiratet, schätzt aber Küche und Gesellschaft seiner Ex-Gattin. Josefs neue Ehefrau Ilse ist eine erfolgreiche Bankkauffrau und hat oftmals große Probleme mit dem „Schlendrianleben“ ihres Mannes, der nur gelegentlich arbeitet und sonst das Leben eines Filous bevorzugt. Martha und Josefs gemeinsame Tochter Christa, die mit einem jungen Lehrer verheiratet ist, hat ihre eigenen Probleme, die sie nur zu gern mit ihrer Mutter in deren Wohnküche bespricht. Martha verliebt sich in den griechischstämmigen Schlosser Costa. Nachdem einige Vorurteile in ihrer Umgebung überwunden sind, ist ihre Partnerschaft akzeptiert. Als Martha ihren Nebenjob als Friseurin verliert, arbeitet sie fortan als Mitarbeiterin im Bürgerbüro ihres Stadtteils, wo sie mit großer Durchsetzungsfähigkeit agiert und ihrem Vorgesetzten aufzeigt, wie sie Bürgernähe und Bürokratie zu vereinen weiß; dabei bleiben ihr die Fürsorge für das Haus, ihre Familie und der gute Kontakt zu ihren Nachbarn wichtig. Martha versucht stets mit viel Herz, Verstand und Humor den Ansprüchen ihrer Umwelt gerecht zu werden, ohne sich dabei selber zu vergessen.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittlerweile ist die Serie in einer Komplettbox mit sechs DVDs (1100 Minuten) bei der EuroVideo Medien GmbH erschienen.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Titelmelodie zur Serie wurde auch in der 135. Episode („Familie im Feuer“) der Krimiserie Derrick verwendet.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle: wunschliste.de[1]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Erstaus­strahlung D Regie Drehbuch
1 1 So ist halt’s Leben 19. November 1987 (Bayerisches Fernsehen) Gabriela Zerhau Cornelia Zaglmann-Willinger
2 2 Alles was rund ist 26. November 1987 (Bayerisches Fernsehen) Gabriela Zerhau Cornelia Zaglmann-Willinger, Pia Arnold
3 3 Alles geht daneben 3. Dezember 1987 (Bayerisches Fernsehen) Gabriela Zerhau Cornelia Zaglmann-Willinger, Pia Arnold
4 4 Rein wissenschaftlich, verstehst? 10. Dezember 1987 (Bayerisches Fernsehen) Gabriela Zerhau Cornelia Zaglmann-Willinger, Pia Arnold
5 5 Hexe, bayerische 17. Dezember 1987 (Bayerisches Fernsehen) Gabriela Zerhau Cornelia Zaglmann-Willinger, Pia Arnold
6 6 Alles beim Alten 31. Dezember 1987 (Bayerisches Fernsehen) Gabriela Zerhau Cornelia Zaglmann-Willinger, Pia Arnold

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Erstaus­strahlung D Regie Drehbuch
7 1 Die verzwickte Erbschaft 3. Oktober 1989 (Bayerisches Fernsehen) Heide Pils Cornelia Zaglmann-Willinger
8 2 Blumen für Isidor 10. Oktober 1989 (Bayerisches Fernsehen) Heide Pils Cornelia Zaglmann-Willinger
9 3 Einmal im Leben ans Meer 17. Oktober 1989 (Bayerisches Fernsehen) Heide Pils Cornelia Zaglmann-Willinger
10 4 Ich bin doch keine Touristin 24. Oktober 1989 (Bayerisches Fernsehen) Heide Pils Cornelia Zaglmann-Willinger
11 5 Es wär’ alles so einfach 31. Oktober 1989 (Bayerisches Fernsehen) Heide Pils Cornelia Zaglmann-Willinger
12 6 Mir geht’s gut, auch wenn’s mir schlecht geht 7. November 1989 (Bayerisches Fernsehen) Heide Pils Cornelia Zaglmann-Willinger

Staffel 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Erstaus­strahlung D Regie Drehbuch
13 1 Drunter und drüber 10. Juni 1992 (Das Erste) Ute Albrecht-Lovell Cornelia Zaglmann-Willinger
14 2 Das Leben ist hart... 24. Juni 1992 (Das Erste) Ute Albrecht-Lovell Cornelia Zaglmann-Willinger
15 3 Ganz der Papa 1. Juli 1992 (Das Erste) Ute Albrecht-Lovell Cornelia Zaglmann-Willinger
16 4 Zweiundfünfzig Olivenbäume 8. Juli 1992 (Das Erste) Ute Albrecht-Lovell Cornelia Zaglmann-Willinger
17 5 Möglich ist alles... 15. Juli 1992 (Das Erste) Ute Albrecht-Lovell Cornelia Zaglmann-Willinger
18 6 Das Abschiedsgeschenk 22. Juli 1992 (Das Erste) Kai Borsche Cornelia Zaglmann-Willinger
19 7 Nur Müll im Kopf 5. August 1992 (Das Erste) Julian Pölsler Cornelia Zaglmann-Willinger
20 8 Eine amtliche Ordnung 12. August 1992 (Das Erste) Julian Pölsler Cornelia Zaglmann-Willinger
21 9 Möchte wissen, zu was i Oma bin 19. August 1992 (Das Erste) Julian Pölsler Cornelia Zaglmann-Willinger
22 10 Ist das unser Besuch oder eurer 26. August 1992 (Das Erste) Julian Pölsler Cornelia Zaglmann-Willinger
23 11 Da glaub’ i, haben wir was falsch gemacht 2. September 1992 (Das Erste) Julian Pölsler Cornelia Zaglmann-Willinger

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Hausmeisterin. wunschliste.de. Abgerufen am 8. Januar 2020.