Die Heirat (Oper)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werkdaten
Titel: Die Heirat
Originaltitel: Женитьба
Originalsprache: russisch
Musik: Modest Mussorgski
Literarische Vorlage: Die Heirat' von Gogol
Uraufführung: 1909
Ort und Zeit der Handlung: Russland in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts
Personen
  • Podkoljosin – Bariton
  • Kotschkarjov, sein Freund – Tenor
  • Fjokla Ivanovna – Mezzosopran
  • Stefan, Podkoljosins Diener – Bass

Die Heirat ist das Fragment einer Oper von Modest Mussorgski nach Motiven der gleichnamigen Komödie von Gogol aus dem Jahre 1868. Den Entwurf der Oper hatte Mussorgski dem Kunstkritiker Stassov zugeeignet. Den Anstoß zu dieser Oper gaben ihm der Komponist Dargomyschski und der Musikkritiker Cui.

Die Oper handelt von der Heirat eines russischen Paares. Der eitle und charakterschwache Podkolesin wird von seinem energischen Freund Kočkarev mit Gewalt zur Heirat der anmutigen Fekla Ivanovna angetrieben. Die vierte Person ist Podkolesins Diener Stepan.

Mussorgski wollte, dass die Menschen sich auf der Bühne genau wie gewöhnliche Menschen ausdrücken, so dass auch die Musik die unterschiedlichen Charaktere und Verhaltensweisen dieser vier Personen widerspiegeln sollte. Im Hinblick auf diesen angestrebten Realismus kommt dieser Oper Schostakowitschs Oper Die Nase am nächsten.

Literatur[Bearbeiten]