Die Hoobs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hoobs ist eine Vorschulserie der Jim Henson Company und Decode Entertainment aus dem Jahr 2000 die in Großbritannien produziert wurde. Insgesamt gab es 250 Folgen, die auf Channel Four gesendet wurden.[1] In Deutschland wurden 100 Folgen erstmals im Oktober 2002 täglich im Kinderkanal und ab 2003 auch im ZDF ausgestrahlt.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hoobs kommen aus einem Phantasieland dem Planeten Hoob mit dem Hoob-Mobil auf die Erde, um die Welt der Menschen kennenzulernen. Jede der 25-minütigen Sendung hat ein anderes Wissens-Thema.

Hauptfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese vier Wesen fahren in ihrem Raumschiff zur Erde. Sie haben mehrere Räume zur Verfügung: ein Cockpit, einen Aktionsraum, einen Maschinenraum und ein Studio. Die Vier sind immer in Verbindung mit Hubba-Hubba, der zu Hause die Berichte entgegennimmt und sie im Lexi-Hooba-kon speichert.

Adaptionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sony Computer Entertainment brachte ein gleichnamiges Spiel für Kinder zur Playstation heraus. [3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.equitystory.com/Download/Companies/em-ag/Annual%20Reports/DE0005684807-JA-2002-EQ-D-01.pdf
  2. http://www.presseportal.de/pm/6535/385337/der_kinderkanal_ard_zdf
  3. http://www.mediabiz.de/games/firmen/programm/the-hoobs-psone/22920