Die Miami Cops

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelDie Miami Cops
OriginaltitelPoliziotti dell’ottava strada
Die miami cops.svg
ProduktionslandItalien, USA
OriginalspracheItalienisch, Englisch
Erscheinungsjahr1985
Länge95 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
Stab
RegieBruno Corbucci
DrehbuchBruno Corbucci
Luciano Vincenzoni
ProduktionJosi W. Konski
MusikCarmelo La Bionda
Michelangelo La Bionda
KameraSilvano Ippoliti
SchnittDaniele Alabiso
Besetzung

Die Miami Cops (Originaltitel: Poliziotti dell’ottava strada) ist eine italienische Filmkomödie aus dem Jahre 1985. Der Film hatte am 13. Februar 1986 in der Bundesrepublik Deutschland Premiere.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Detroiter National Bank wurde 1978 von drei Gangstern um 20 Mio. US-Dollar erleichtert. Die mit dem Fall beauftragten Polizisten Doug Bennet und Steve Forrest konnten diesen Fall jedoch nie komplett lösen. Einer der Gangster - Joe Garret - wurde gefasst und verurteilt. Vom zweiten Gangster - Ralph Duran - fand man eine bis zur Unkenntlichkeit verkohlte Leiche und vom dritten Gangster - dem Fahrer Philips - und der Beute fehlt seitdem jede Spur. Als Garret nach 7 Jahren aus dem Gefängnis entlassen und kurze Zeit später ermordet wird, ermittelt Doug wieder in dem Fall. Mit einem Trick gelingt es ihm, seinen damaligen Partner Steve, nur für diesen Fall wieder in den Polizeidienst zu locken. Beide werden ihrem damaligen Chief Tanney zugewiesen. Als erstes gelingt es den beiden ganz nebenbei, einer Handtaschen-Gang, die die Busverbindung zwischen dem Flughafen und Miami-Downtown unsicher macht, das Handwerk zu legen.

Doug und Steve schauen sich nun in dem Hotel und dem Hotelzimmer um, das Garret angemietet hatte. Sie erfahren, dass nach Garret jemand unter dem Namen "Sitting Bull" genau dieses Zimmer mietete. Schnell stellt sich heraus, dass es sich dabei um einen Indianer namens Charro handelte. Charro erzählt ihnen, dass er zusammen mit Garret in derselben Zelle gesessen hat und dass Garret genügend belastendes Material zusammen hatte um seinen Anteil aus dem Überfall von seinem damaligen Partner zu erpressen. Dieser soll in Miami unter neuer Identität leben und steinreich sein. Des Weiteren gibt ihnen Charro den Spruch „Der Adler sichert deine Zukunft!“ mit auf den Weg.

Nun kommen die beiden Ermittler in ihrem Fall erst nicht weiter, doch durch Zufall finden sie heraus, dass von Robert Delman - einem Großindustriellen in Miami - einige Daten aus der Vergangenheit fast genau mit denen der am Überfall beteiligten Gangster übereinstimmen. Der Verdacht drängt sich auf, dass es sich bei der verkohlten Leiche nicht um Ralph Duran sondern um Philips handelte. Der echte Duran unterzog sich nach dem Überfall einer Gesichts-OP und begann sein neues Leben als Robert Delman. Sie erzählen ihrem Vorgesetzten davon. Tanney will das zuerst nicht so recht glauben. Kurz darauf bricht Doug nachts heimlich in Delmans Golfclub ein, wo er allerdings von dessen Männern erwischt wird.

Tags darauf stürmen die zwei Ermittler das Haus von Delman auf spektakuläre Weise, indem sie mit einem Hubschrauber auf seinem Grundstück landen, während er gerade mit vielen weiteren „hohen Tieren“ eine Party feiert. Sie erzählen Delman von ihrer Vermutung und schlagen ihm vor, ihnen seine Fingerabdrücke zum Vergleich zu geben, wenn er doch angeblich nichts zu befürchten habe. Delman scheint zunächst kooperativ, muss aber, bevor er mit Doug und Steve mitgeht, erst noch einmal telefonieren. Er führt mit dem Vorgesetzten von Tanney ein Gespräch darüber, was Doug und Steve ihm unterstellen. Aufgrund seiner Beziehungen wird Delman geglaubt und Doug und Steve werden suspendiert. Von Tanney wird die Kündigung erwartet.

Nachdem sich Doug und Steve mit der Suspendierung abgefunden haben, wollen sie wieder an ihre eigentlichen Arbeitsstätten zurückkehren und fahren mit dem Taxi zum Flughafen. Doch an einer roten Ampel sieht Steve plötzlich ein Werbeschild mit einem abgebildeten Adler und dem Aufdruck „Der Adler sichert deine Zukunft!“. Ihnen fällt ein, dass so ein Adler auch vor dem Hotelzimmer hing, in dem Garret eingecheckt hatte. Sie fahren zurück zum Hotel und Charro schraubt den Vogel ab. Unter der Abdeckung finden sie einen Umschlag mit einem abgezeichneten Straßenplan und einer Kassette. Eine Kopie davon wird an Delman geschickt. Dieser kommt nun das erste Mal ins Schwitzen, denn auf dem Band befindet sich eine Aufnahme, die eindeutig beweist, dass er der gesuchte Verbrecher ist. Charro macht mit Delman ein Treffen für 22.00 Uhr aus, bei dem dieser 20 Millionen US-Dollar für die Originale zahlen soll. Delman denkt allerdings nicht daran zu zahlen und trommelt seine Männer zusammen.

Am Abend kommt es zum Treffen der beiden in einer Lagerhalle. Doug und Steve warten im Hintergrund die Situation ab. Delman schießt zunächst auf Charro, kann aber von ihm überwältigt werden, da Charro zuvor eine kugelsichere Weste angelegt hatte. Nun kommt es zum Schlagabtausch zwischen Doug, Steve und Delmans Leuten in dem Erstere als Sieger hervorgehen und Delman anschließend verhaften. Nach dem Kampf und dem Eintreffen der Polizei-Kollegen sieht Doug Ireen wieder, eine Vermittlerin, die bei der Aufklärung des Falls mitgeholfen hat und die außerdem noch fürs FBI arbeitet. Irene gratuliert den beiden und Captain Tanney bleibt die Kündigung erspart. Die Schlusssequenz zeigt Doug und Steve am Flughafen, wo sich beide in Freundschaft verabschieden.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In einer Nebenrolle ist Luke Halpin zu sehen, der als Kinderstar in der Fernsehserie Flipper bekannt wurde. Er spielt den Anführer der Busräuber.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lexikon des internationalen Films urteilte: „Die dünne Story wird durch Prügel-Episoden und dümmliche Kalauer mühsam zusammengehalten.“[1]

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film erschien am 23. Mai 2005 bei Columbia TriStar und am 6. Juli 2006 bei e-m-s new media auf DVD. 2009 erschien eine unveränderte Neuauflage bei 3L.

2013 erschien der Film bei 3L in HD-Qualität auf Blu-ray. Dafür wurde das italienische Originalnegativ abgetastet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Miami Cops. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins; abgerufen am 2. März 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]