Die Rache des Gelynchten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelDie Rache des Gelynchten
OriginaltitelDark Night of the Scarecrow
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1981
Länge90 Minuten
Stab
RegieFrank De Felitta
DrehbuchJ.D. Feigelson
Butler Handcock
ProduktionBobbi Frank
MusikGlenn Paxton
KameraVincent A. Martinelli
SchnittSkip Lusk
Besetzung

Die Rache des Gelynchten (Originaltitel: Dark Night of the Scarecrow, zu deutsch: Dunkle Nacht der Vogelscheuche, deutsche Alternativtitel: Die Nacht der Vogelscheuche, Nacht für Nacht und Scarecrow – Ein Toter schlägt zurück) ist ein US-amerikanischer Horrorfilm von Frank De Felitta aus dem Jahr 1981. Der Film handelt von einem zu Unrecht gemeuchelten, der als Vogelscheuche zurückkommt und Rache an seinen Peinigern übt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der geistig behinderte Bubba wird aufgrund seiner Freundschaft zu dem Mädchen Marylee von andern Bürgern getötet. Er kommt als Vogelscheuche zurück und nimmt grausame Rache.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Rache des Gelynchten wurde überwiegend positiv aufgenommen.

Das Lexikon des internationalen Films lobt die Darsteller und urteilt

„Billiger, aber effektvoller Thriller, der, mit überzeugenden Darstellern besetzt, die Stereotypen des Genres bündelt.“

Frank Trebbin schreibt in Die Angst sitzt neben Dir, dass „der Film beim Zuschauer einen positiven Eindruck hinterlasse“. Trotz des moralischen Untertons unterhalte er „bis zum Schluß“.[2]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde als Fernsehproduktion in Piru (Kalifornien) auf 35 mm gedreht.[3][4]

Der Film ist so angelegt, dass bis zum Ende nicht eindeutig klar wird, wer Bubbas Mörder verfolgt und tötet. Die Vogelscheuche ist immer wieder zu sehen, bewegt sich aber nicht. Erst zum Ende des Films wird klar, dass Bubba als Wiedergänger seine Mörder aufsucht und Rache übt.

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tonya Crowe wurde anlässlich der Young Artist Awards 1982 für ihre Darstellung der Marylee Williams nominiert.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Rache des Gelynchten. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.
  2. Frank Trebbin: Die Angst sitzt neben Dir – Gesamtausgabe. 1. Auflage. Schönwalde 1998, ISBN 3-929234-03-3, S. 820. Kritik auf Seite 470
  3. Drehorte auf imdb.com
  4. Technische Spezifikationen auf imdb.com
  5. Auszeichnungstabelle auf imdb.com

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]