Die Tornados

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Tornados
Allgemeine Informationen
Genre(s) Ska, und Surf
Gründung 1995
Website http://die-tornados.de
Aktuelle Besetzung
Mark
Torsten
Franz
Dan Muic
Tru D. Muic
Ulle
Ollie
Benny
Thea N. Tucker
Thomas
Krischi

Die Tornados sind eine deutsche Ska- und Surf-Band aus Dessau und Leipzig.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tornados wurden 1995 in Dessau gegründet. Die Band orientiert sich stilistisch an Ska, Surf und dem Rock’n’Roll der fünfziger Jahre. Sechs Jahre nach der Gründung wurde das Debütalbum "Heartbeat" veröffentlicht. Im Jahr 2006 erschien mit "Go Out and Dance" das zweite Album. Zwischen den Alben wurden zahlreiche Singles, Sampler und Split-Veröffentlichungen herausgebracht. Die Band hat in den 18 Jahren ihres Bestehens unzählige Konzerte in ganz Europa gespielt und gilt heute als eine der wichtigsten Ska-Bands in Deutschland.[1][2][3]

Das offiziell letzte Konzert der Band fand am 29. April 2019 im Felsenkeller in Leipzig statt.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997: Die Tornados (7"-Vinyl-Single, Halb 7 Records)
  • 1998: Flower & Bee (7"-Vinyl-Single, Nasty Vinyl)
  • 2001: Heartbeat (12"-Vinyl- / CD-Album, Höhnie Records)
  • 2003: Die Tornados vs. Skarface (10"-Split-Vinyl-Album, Höhnie Records)
  • 2003: Heidi (CD-EP, Höhnie Records)
  • 2004: Die Tornados vs. Curlee Wurlee (7"-Split-Vinyl-EP, CopaseDisques)
  • 2006: Go Out and Dance (CD-Album, CopaseDisques / Cargo Records)
  • 2010: Gleich knallt's, Django (10"-Vinyl-EP, Höhnie Records)
  • 2014: Young Guns Against Old Rockers, Django (CD, Sunny Bastards)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Review - Die Tornados - Heartbeat - OX-Fanzine Ausgabe #43 (Juni/Juli/August 2001)
  2. www.allska.de Review: Die Tornados: Go Out and Dance (2006)
  3. Review - Die Tornados - Go Out and Dance Ox-Fanzine Ausgabe #69 (Dezember 2006/Januar 2007)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]