Die Trapp Familie – Ein Leben für die Musik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Originaltitel Die Trapp Familie – Ein Leben für die Musik
Produktionsland Deutschland,
Österreich
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2015
Länge 95 Minuten
Altersfreigabe FSK 6[1]
JMK 8[2]
Stab
Regie Ben Verbong
Drehbuch Christoph Silber,
Tim Sullivan
Produktion Rikolt von Gagern
Musik Enis Rotthoff
Kamera Jan Fehse
Schnitt Alexander Dittner
Besetzung

Die Trapp Familie – Ein Leben für die Musik ist ein deutsch-österreichischer Film von Ben Verbong, basierend auf dem Buch „Memories before and after The Sound of Music“ von Agathe von Trapp. Der Kinostart in Deutschland war am 12. November 2015.[3]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Agathe von Trapp kommt als älteste von vielen Geschwistern früh eine besondere Verantwortung zu. Während die Beziehung zu ihrem Vater, dem renommierten Marineoffizier Georg von Trapp etwas schwierig ist, gelingt es Agathes Stiefmutter Maria, zu der sie eine nicht weniger problematische Beziehung hat, in der gesamten Familie die Liebe zur Musik zu wecken. Trost findet Agathe in der Liebe zu ihrem Jugendfreund Sigi – und in der Musik. Es stellt sich heraus, dass Agathe eine talentierte Sängerin ist, sodass sie von ihrer Familie sowie von der berühmten Sängerin Lotte Lehmann nach Kräften unterstützt wird. Mit Machtübernahme des Nazi-Regimes muss die Familie schließlich in die USA emigrieren, wo Agathe ein Star wird.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Filmdienst urteilt, der Film sei ein „frei nach der Autobiografie von Agathe von Trapp entworfenes Gesellschaftsdramolett um die berühmte singende Familie, das ein oberflächliches Idyll und gestelztes politisches Engagement zelebriert, in Wahrheit aber nur den muffigen Zeitgeist US-amerikanischer Familienfilme aus der Vorweihnachtszeit transportiert“.[4]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Die Trapp Familie – Ein Leben für die Musik. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, Oktober 2015 (PDF; Prüf­nummer: 153 863 K).
  2. Alterskennzeichnung für Die Trapp Familie – Ein Leben für die Musik. Jugendmedien­kommission.
  3. Release Info. Internet Movie Database, abgerufen am 1. Januar 2016 (englisch).
  4. Die Trapp Familie – Ein Leben für die Musik. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 1. Januar 2016.  (= Jörg Gerle im Filmdienst 23/2015)
  5. Die Trapp Familie – Ein Leben für die Musik. Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW), abgerufen am 11. April 2016.
  6. Awards. Internet Movie Database, abgerufen am 1. Januar 2016 (englisch).