Diedersdorf (Vierlinden)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 52° 30′ 40″ N, 14° 19′ 44″ O

Diedersdorf
Gemeinde Vierlinden
Höhe: 43 m
Fläche: 11,94 km²
Einwohner: 312 (2008)
Bevölkerungsdichte: 26 Einwohner/km²
Eingemeindung: 26. Oktober 2003
Postleitzahl: 15306
Vorwahl: 03346
Diedersdorf (Brandenburg)
Diedersdorf

Lage von Diedersdorf in Brandenburg

Diedersdorf ist ein Ortsteil der Gemeinde Vierlinden im Brandenburger Landkreis Märkisch-Oderland. Der Ortsteil besteht heute aus den bewohnten Gemeindeteilen Diedersdorf und Waldsiedlung.

Geographische Lage und Topographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Badestelle am Weinbergsee.

Der Ort liegt an der Bundesstraße 1 südwestlich von Seelow, die Berlin mit der Polnischen Grenze verbindet. Der Ort liegt im Landschaftsschutzgebiet Seenkette des Platkower Mühlenfließes / Heidelandschaft Worin, der Platkower Mühlenfließ, hier zumeist nur Fließ genannt, durchströmt den Ort. Er durchfließt im Ort den Halbesee und ist über Gräben auch mit dem Weinbergsee verbunden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grabdenkmal Ludwig von Seidels auf dem Kirchfriedhof.

Der Ort wurde 1253 erstmals urkundlich als Villam Didriksdorf erwähnt. 1598 gab es im Dorf eine Kirche, drei Rittersitz-Güter und auch eine Wassermühle. Im Jahre 1876 kaufte der Fabrikbesitzer Ludwig von Seidel aus Berlin das Rittergut. 1909 wurde er geadelt. Der letzte Besitzer 1945 war Ludwig Rudolf Hans Joachim von Seidel.

Im Zuge der Bodenreform in der Sowjetischen Besatzungszone wurden 38 Neubauernhäuser im Ort gebaut und das Gut enteignet. So erfolgte im Jahr 1953 die Gründung der LPG Diedersdorf/ Neuentempel.[1]

Die ehemalige Gemeinde schloss sich am 26. Oktober 2003 mit den bis dahin selbständigen Gemeinden Friedersdorf, Marxdorf und Worin zur Gemeinde Vierlinden zusammen.[2]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1875 1890 1910 1925 1933 1946 1993 2000 2006
Einwohnerzahl[3] 202 223 220 273 228 343 923 395 314


Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diedersdorfer Kirche
Gutshaus und Gutspark.

In der Liste der Baudenkmale in Vierlinden stehen die in der Denkmalliste des Landes Brandenburg eingetragenen Baudenkmale des Ortes Diedersdorf. Dazu gehören:

  • die Dorfkirche in Diedersdorf
  • das Gutshaus und Gutspark
  • an der B 1 ein Halbmeilenstein, bei km 23,3
  • an der B 1 ein Viertelmeilenstein, bei km 21,4
  • an der B 1 ein Viertelmeilenstein, bei km 25,2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Diedersdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Märkische Oderzeitung: Eine 750-Jährige präsentiert sich erfrischend jung vom 29. Juni 2003.
  2. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2003
  3. Das Genealogische Orts-Verzeichnis: Diedersdorf