Diego Contento

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diego Contento
Contento wiki.jpg
Diego Contento beim Training für
Girondins Bordeaux (2015)
Personalia
Name Diego Armando Valentin Contento
Geburtstag 1. Mai 1990
Geburtsort MünchenDeutschland
Größe 177 cm
Position linker Außenverteidiger
Junioren
Jahre Station
1995–2008 FC Bayern München
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2011 FC Bayern München II 36 (2)
2010–2014 FC Bayern München 49 (0)
2014–2018 Girondins Bordeaux 78 (2)
2018– Fortuna Düsseldorf 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2009–2010 Deutschland U20 4 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 22. Mai 2018

Diego Armando Valentin Contento (* 1. Mai 1990 in München) ist ein italienisch-deutscher Fußballspieler. Er verbrachte seine gesamte Laufbahn beim FC Bayern München, ehe er 2014 für vier Jahre beim französischen Erstligisten Girondins Bordeaux spielte. Seit Sommer 2018 steht er beim Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FC Bayern München[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Contento begann 1995 im Alter von vier Jahren in der Jugendabteilung des FC Bayern München mit dem Fußballspielen, nachdem ihn ein Jugendtrainer des FC Bayern beim Fußballspielen mit seinen Brüdern beobachtet hatte. Da es zu dieser Zeit noch keine G-Jugend gab, spielte er die ersten drei Jahre in der F-Jugend.[1]

Er rückte im Dezember 2008 in die zweite Mannschaft auf. Bei seinem Debüt in der neu geschaffenen 3. Liga erzielte er am 16. Dezember 2008 beim 2:0-Sieg im Auswärtsspiel gegen Kickers Emden mit dem Treffer zum 1:0 in der 16. Minute sein erstes Tor im bezahlten Fußball. Es schlossen sich elf weitere Einsätze an, in denen er ein weiteres Tor erzielte. Auch in der Folgesaison 2009/10 wurde er regelmäßig eingesetzt.

Diego Contento (2010)

Am 13. Januar 2010 erhielt Contento einen bis 30. Juni 2011 datierten Profivertrag beim FC Bayern München und trainierte mit der Bundesligamannschaft unter Louis van Gaal. Im Champions-League-Finale 2012 stand er in der Startelf und absolvierte die vollen 120 Minuten. In der Saison 2012/13 trug er mit fünf Bundesligaspielen, zwei Spielen im DFB-Pokal und einem Spiel in der Champions League zum Gewinn des Triples und in der Saison 2013/14 mit zehn Bundesligaspielen, einem Champions-League-Spiel und zwei Spielen im DFB-Pokal zum zehnten Double bei.

Girondins Bordeaux[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da er beim FC Bayern nur sporadisch zum Einsatz kam, wechselte er noch vor Ablauf seines bis 30. Juni 2016 laufenden Vertrags zur Saison 2014/15 in die französische Ligue 1 zum vom ehemaligen Profi des FC Bayern Willy Sagnol trainierten Klub Girondins Bordeaux. Er unterschrieb einen bis zum 30. Juni 2018 laufenden Vertrag; 50 % der Transferrechte an Contento verblieben jedoch zunächst beim FC Bayern München.[2] Am 17. August 2014 (2. Spieltag) debütierte Contento in der Startaufstellung beim 4:1-Sieg im Heimspiel gegen die AS Monaco. Sein erstes Punktspieltor erzielte er am 22. November 2015 beim 2:2 im Auswärtsspiel gegen Stade Rennes mit dem Treffer zum Endstand in der 78. Minute.

Fortuna Düsseldorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Saison 2018/19 wechselte Contento ablösefrei zum Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Sein Vertrag läuft bis 2020.[3] Am 19. August 2018 gab er beim 5:0-Sieg im DFB-Pokal bei Rot-Weiß Koblenz sein Pflichtspieldebüt für Düsseldorf. Anfang September 2018 – bei einem Testspiel gegen den KFC Uerdingen – zog sich Contento einen Kreuzbandriss im linken Knie zu.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Contento debütierte am 9. Oktober 2009 für die U-20-Nationalmannschaft in Solothurn im Spiel gegen die Auswahl der Schweiz, das mit 2:3 verloren wurde. Für die EM-Qualifikationsspiele der U-21-Nationalmannschaft gegen die Auswahlen Tschechiens und Nordirlands Anfang September 2010 wurde er von Trainer Rainer Adrion erstmals in den Kader berufen, musste jedoch verletzungsbedingt absagen.

Contento, der auch die italienische Staatsbürgerschaft besitzt, äußerte 2010 in einem Interview, dass es sein Ziel sei, eines Tages für die italienische Nationalmannschaft zu spielen.[5]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Contentos Großeltern ließen sich einst als Arbeitsmigranten aus Neapel in München nieder.[6] Dort wurde Diego Armando Contento 1990 als drittes von vier Kindern geboren. Seine Eltern gaben ihm seinen Vornamen in Anlehnung an den argentinischen Fußballer Diego Armando Maradona, der bei ihrem Lieblingsverein SSC Neapel spielte.[7]

Contentos ältere Brüder Vincenzo „Enzo“ (* 1983) und Domenico (* 1985) spielten ebenfalls beim FC Bayern München. Enzo wurde 2001 Deutscher A- und Domenico im selben Jahr Deutscher B-Juniorenmeister. Enzo, Domenico, Vater Pasquale und Freunde gründeten 2004 den Verein FC Azzurri München, bei dem auch zwei Cousins von Contento spielten.[8] Seit der Saison 2012/13 wurde der Spielbetrieb eingestellt. Bereits in den beiden Jahren zuvor wurde die Mannschaft jeweils während der Saison vom laufenden Spielbetrieb zurückgezogen.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Diego Contento – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Artikel auf merkur-online.de
  2. Pressemitteilung (Memento vom 12. August 2014 im Internet Archive) auf der Homepage von Girondins Bordeaux
  3. Meldung auf der Website von Fortuna Düsseldorf, abgerufen am 22. Mai 2018
  4. Fortuna-Schock: Diego Contento erleidet Kreuzbandriss. Abgerufen am 4. Dezember 2018.
  5. Interview mit Diego Contento. auf spox.com (Haruka Gruber / Daniel Paczulla)
  6. Artikel auf merkur-online.de (David Costanzo)
  7. Artikel auf der Homepage des FC Bayern München
  8. Artikel auf merkur-online.de
  9. FC Azzurri München. In: bfv.de. Bayerischer Fußball-Verband, abgerufen am 5. Dezember 2018.