Diego Martínez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diego Martínez
Personalia
Name Diego Alfonso Martínez Balderas
Geburtstag 15. Februar 1981
Geburtsort Mexiko-StadtMexiko
Größe 179 cm
Position Abwehrspieler
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1998–1999 CF Cuautitlán
1999–2000 Lobos de la BUAP
2000–2001 CD Veracruz 7 0(0)
2001–2005 Necaxa 135 (16)
2006–2007 CD Guadalajara 48 0(0)
2007 → Morelia (Leihe) 17 0(0)
2008 → UANL Tigres (Leihe) 21 0(0)
2009 → CF Monterrey (Leihe) 20 0(0)
2010 → San Luis (Leihe) 13 0(0)
2010–2011 → CD Veracruz (Leihe) /9 0(0)
2011– → La Piedad (Leihe) 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2004 Mexiko Olympia 3 0(0)
Mexiko U-23
2003–2009 Mexiko 12 0(3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Diego Alfonso Martínez Balderas (* 15. Februar 1981 in Mexiko-Stadt) ist ein mexikanischer Fußballspieler auf der Position des Verteidigers.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Martínez begann seine Profikarriere in der Saison 1998/99 beim Zweitligisten CF Cuautitlán und wechselte für die folgende Saison zu den Lobos de la BUAP und anschließend zu den Tiburones Rojos de Veracruz, die beide in derselben Liga spielten.

Ende 2000 unterschrieb er beim Club Necaxa, bei dem er es bis Ende 2005 auf 135 Erstligaeinsätze brachte. Anfang 2006 wechselte er zu Mexikos populärstem Verein Chivas Guadalajara, mit dem er in der Clausura 2006 die mexikanische Meisterschaft gewann. Obwohl er noch immer in Guadalajara unter Vertrag steht, ist er seit Anfang 2008 auf Leihbasis für diverse andere Vereine tätig und kam nicht mehr bei Chivas zum Einsatz.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Debüt im Dress der mexikanischen Nationalmannschaft gab Martínez am 4. Februar 2003, als gegen Argentinien 0:1 verloren wurde. Sein letztes Länderspiel am 28. Januar 2009 gegen Schweden wurde mit demselben Ergebnis verloren.

Je eines seiner insgesamt drei Länderspieltore erzielte er am 10. März 2004 gegen Ecuador (2:1), am 31. März 2004 gegen Costa Rica (2:0) und am 26. Oktober 2005 gegen Uruguay (3:1).

Martínez wirkte unter anderem in der Auswahlmannschaft seines Heimatlandes beim Olympischen Fußballturnier 2004 mit.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]