Diego Rolán

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diego Rolán
Rolan 2.jpg
Personalia
Name Diego Alejandro Rolán Silva
Geburtstag 24. März 1993
Geburtsort MontevideoUruguay
Größe 176 cm[1]
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
ca. 2004–2011 Defensor Sporting
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2012 Defensor Sporting 38 (10)
2013–2014 Girondins Bordeaux II 2 0(0)
2013–2018 Girondins Bordeaux 121 (33)
2017–2018 → FC Málaga (Leihe) 26 0(5)
2018– Deportivo La Coruña 0 0(0)
2018–2019 → CD Leganés (Leihe) 6 0(0)
2019– → Deportivo Alavés (Leihe) 1 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2011–? Uruguay U-20 mind. 29 0(7)
2014– Uruguay 25 0(4)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 3. Februar 2019

2 Stand: 1. September 2018

Diego Rolán, vollständiger Name Diego Alejandro Rolán Silva, (* 24. März 1993 in Montevideo) ist ein uruguayischer Fußballspieler, der momentan in der Segunda División bei Deportivo La Coruña unter Vertrag steht und an Deportivo Alavés ausgeliehen ist.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfänge in Uruguay[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der je nach Quellenlage 1,76 Meter große[1] Rolán ist der Großneffe des zweifachen Gewinners der Copa Libertadores und zweifachen Argentinischen Meisters Tomás Rolán.[2] Sein Cousin Marcelo Romero nahm mit Uruguay an der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 teil.[3] Er startete seine Jugendkarriere bereits früh beim vierfachen uruguayischen Meister Defensor Sporting, zu dessen Jugendmannschaft er im Alter von elf Jahren stieß.[4] Im Jahr 2011 wurde er als 18-Jähriger schließlich zur ersten Mannschaft befördert, wo er schon bald zu einer festen Größe wurde. In seiner ersten Saison 2011/12 stand er insgesamt 23-mal auf dem Platz und erzielte zwei Tore. Spätestens in der darauffolgenden Spielzeit wurde er zum Leistungsträger und Stammspieler. In der Hinserie (Apertura) wurde er 15-mal eingesetzt und erzielte acht Tore, darunter waren auch zwei Dreierpacks. Zudem absolvierte Rolán drei Begegnungen der Copa Libertadores für die Montevideaner.[5]

Girondins Bordeaux[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ende Januar 2013[6] verpflichtete der französische Erstligist Girondins Bordeaux den von dem Spielerberater Jorge Chijane betreuten Mittelstürmer.[7] Dabei wird von einer Ablösesumme von 2,8 Millionen US-Dollar ausgegangen. Rolán unterschrieb einen Vertrag bis 2017 in Bordeaux. Zu seinem Debüt in der Ligue 1 kam er am 17. Februar 2013 bei einer 0:4-Niederlage gegen Olympique Lyon. Bereits am 14. Februar war er in der Europa League zu seinem Premiereneinsatz gekommen. Rolán absolvierte in der gesamten Rückrunde seiner ersten Saison in Frankreich sieben Ligaspiele (kein Tor). Am Saisonende stand zudem der Gewinn des Coupe de France zu Buche.

In der Spielzeit 2013/14, die sein Verein als Tabellen-Siebter beendete, kam Rolán zu 18 weiteren Ligue-1-Einsätzen und erzielte zwei Ligatore; dazu kamen vier Vorlagen.[8] Auch wurde er zweimal in der Zweiten Mannschaft eingesetzt.[5] In der Europa League 2013/14 lief er sechsmal auf.[9] In diesem Wettbewerb blieb er allerdings torlos. Allerdings konnte er im dritten Gruppenspiel gegen APOEL Nikosia beim 2:1-Sieg am 24. Oktober 2013 ein Tor vorbereiten. Dennoch schied man als Gruppenletzter aus dem Wettbewerb aus.

In der Saison 2014/15, die Girondins als Tabellensechster abschloss, wurde er 36-mal in der Ligue 1 eingesetzt und traf 15-mal ins gegnerische Tor. Zusätzlich bereitete er vier weitere Tore vor. In dieser Spielzeit konnte er zum Leistungsträger avancieren. Im Coupe de France schied Girondins trotz eines Tores von Rolán in der 2. Runde mit 2:1 gegen Paris Saint-Germain aus. Wurde Rolán in der Hinrunde überwiegend als Rechtsaußen eingesetzt, war er in der Rückrunde etatmäßiger Mittelstürmer.

In der Saison 2015/16 konnte Rolán in 31 absolvierte Ligabegegnungen sieben Tore erzielen. Zudem konnte er vier Tore vorbereiten.[8] Nach einer Saison Abwesenheit, trat man erneut in der Europa League an. Zwar konnte er erstmals in vier Gruppenspielen am letzten Gruppenspieltag gegen Rubin Kazan ein Tor erzielen, allerdings schied die Mannschaft erneut in der Gruppenphase aus. Zuvor konnte sich Girondins Bordeaux in den Qualifikationsspielen gegen Kairat Almaty aus Kasachstan durchsetzen. Im Coupe de France erreichte man dieses Mal das Achtelfinale, schied dann allerdings gegen den FC Nantes aus. Im Coupe de la Ligue war im Halbfinale gegen OSC Lille Schluss.

Im Auftaktspiel zur Saison 2016/17 stand Rolán in der Startaufstellung und konnte beim 3:2-Sieg ein Tor gegen den AS Saint-Étienne beisteuern. Bis zum Saisonende lief er 29-mal in der Liga auf und erzielte neun Treffer.[8]

Zur Saison 2017/18 wechselte er auf Leihbasis nach Spanien zum FC Málaga.[10]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

U- 20[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolán debütierte am 5. Mai 2011 unter Trainer Juan Verzeri im Rahmen des Suwon Cups in der Begegnung mit Neuseelands U-20-Auswahl als U-20-Nationalspieler seines Landes. Bereits bei der Weltmeisterschaft 2011 stand er als 18-Jähriger im uruguayischen Aufgebot und kam einmal zum Einsatz. Anfang 2013 zählte er zum Kader der Celeste bei der U-20-Südamerikameisterschaft 2013. Dort bestritt er neun Partien und schoss vier Tore. Im Juli 2013 wurde er sodann bei der U-20-Fußball-Weltmeisterschaft 2013 in der Türkei Vize-Weltmeister mit Uruguay.[11] Dabei wirkte er in fünf Spielen mit.[12] Insgesamt kann Rolán bislang (Stand: 5. Juli 2013) 29 U-20-Länderspieleinsätze vorweisen, in denen er sieben Länderspieltore erzielte.[13]

Olympiaauswahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolán gehörte zudem im Vorfeld der Olympischen Sommerspiele 2012 zum von Nationaltrainer Óscar Tabárez aufgestellten erweiterten Kader der U-23.[14] Letztlich wurde er allerdings nicht nominiert.

Insgesamt (Stand: 5. September 2014) bestritt Rolán in den diversen uruguayischen Auswahlteams abseits der A-Nationalmannschaft nach Angaben des uruguayischen Fußballverbandes 31 Länderspiele und schoss sieben Tore. Eine genaue Zuordnung zu den Teams bleibt in dieser Aufstellung jedoch offen.[15]

A-Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die beiden Freundschaftsländerspiele gegen Japan und Süd-Korea am 5. und 8. September 2014 wurde Rolán von Nationaltrainer Óscar Tabárez in das Aufgebot der A-Nationalmannschaft berufen.[16] Er debütierte schließlich am 5. September 2014 unter dem Trainergespann Celso Otero und Mario Rebollo mit einem Startelfeinsatz beim 2:0-Auswärtssieg im Freundschaftsländerspiel gegen Japan in der A-Auswahl.[17] In der mit einem 2:1-Auswärtssieg endenden Partie gegen Chile am 18. November 2014 schoss er sein erstes Länderspieltor.[18] Rolán war Mitglied des uruguayischen Aufgebots bei der Copa América 2015.

Bislang absolvierte er 17 A-Länderspiele und schoss drei Tore. Sein vorläufig letzter Einsatz in einem Spiel der Nationalmannschaft datiert vom 17. November 2015.[19][20]

Spielweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolán wird eine hohe Geschwindigkeit bescheinigt und dazu eine starke Ballbehandlung. Er gilt als pfeilschneller und dribbelstarker Angreifer, der nicht nur auf beiden Flügeln, sondern auch als Hängende Spitze agieren kann.[21]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Diego Rolán – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Girondins Bordeaux Homepage: Profil Diego Rolan (Memento des Originals vom 16. August 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.girondins.com
  2. Falleció Tomás Rolan (Memento des Originals vom 1. Januar 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ovaciondigital.com.uy (spanisch) ovaciondigital.com.uy vom 11. Januar 2014, abgerufen am 1. Januar 2015
  3. Diego Rolán: Auf den Spuren seines Fast-Namensvetters auf fifa.com vom 24. September 2014, abgerufen am 1. Januar 2015
  4. Talentos de Importación: Diego Rolan, la nueva joya de Defensor Sporting (spanisch) auf goal.com vom 24. April 2012, abgerufen am 7. Juli 2013
  5. a b Profil auf fichajes.com, abgerufen am 8. Oktober 2014
  6. Bordeaux signs forward Diego Rolan from Defensor (englisch) vom 28. Januar 2013, abgerufen am 7. Juli 2013
  7. Defensor negocia por Laxalt y Rolan (Memento vom 15. Dezember 2013 im Internet Archive) (spanisch) auf ovaciondigital.com.uy vom 25. Januar 2013, abgerufen am 7. Juli 2013
  8. a b c Profil auf lfp.fr, abgerufen am 8. Juli 2017
  9. Profil auf kicker.de, abgerufen am 15. Dezember 2013
  10. Diego Rolán completes the Malaguista forwards, abgerufen am 17. Februar 2018
  11. Plantel Mundial Sub 20 Turquía auf auf.org.uy, abgerufen am 1. August 2013
  12. Profil auf fifa.com, abgerufen am 7. Juli 2015
  13. Profil auf auf.org.uy (spanisch), abgerufen am 23. Oktober 2013
  14. Lista provisional de selección para Londres 2012 - Camino al sueño (spanisch) auf futbol.com.uy vom 14. Februar 2012, abgerufen am 4. August 2013
  15. Cinco debutantes en la selección auf auf.org.uy, abgerufen am 5. September 2014
  16. Convocados vs. Japón y Corea (spanisch) auf auf.org.uy, abgerufen am 27. August 2014
  17. Japón 0 - 2 Uruguay auf auf.org.uy, abgerufen am 5. September 2014
  18. Chile 1 - 2 Uruguay auf auf.org.uy, abgerufen am 19. November 2014
  19. Statistische Daten zu den Länderspieleinsätzen in der uruguayischen Nationalmannschaft auf rsssf.com (Stand: 24. Juni 2015), abgerufen am 6. Juli 2015
  20. Uruguay - International Matches 2011-2015 auf rsssf.com (Stand: 19. November 2015), abgerufen am 7. Dezember 2015
  21. Fünfter Neuzugang: Schalke einig mit neuem Flügelflitzer, fussballtransfers.com vom 16. August 2016, abgerufen am 16. August 2016.