Dieter-Wellershoff-Stipendium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Dieter-Wellershoff-Stipendium ist ein jährlich von der Stadt Köln und dem Literaturhaus Köln an zwei Stipendiaten vergebenes, mit jeweils 12.000 Euro dotiertes, über 8 Monate ausgezahltes Arbeitsstipendium für Schriftsteller. Der Preis erinnert an das Wirken des 2018 verstorbenen Kölner Schriftstellers Dieter Wellershoff und soll dazu dienen, Autoren mit Hauptwohnsitz in Köln bei der Fertigstellung einer bereits begonnenen literarischen Arbeit zu unterstützen.

Die Stipendien wurden 2018 erstmals vergeben. Die Jury bestand aus Sonja Herrmann, Martin Mittelmeier und Martin Oehlen. Bisherige Stipendiaten waren:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gundula Schiffer und Angela Steidele erhalten die Dieter-Wellershoff-Stipendien 2021, buchmarkt.de, erschienen und abgerufen am 13. April 2021.
  2. Dieter Wellershoff-Stipendium, Meldung auf Fixpoetry.com vom 14. April 2019, abgerufen am 8. Mai 2019.