Dieter Wiesmüller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieter Wiesmüller (* 1950 in Rotenburg (Wümme)) ist ein deutscher Illustrator und Kinderbuch-Autor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieter Wiesmüller lebt seit 1955 in Hamburg, wo er dann auch an der Fachhochschule für Gestaltung Grafik, Malerei und Illustration studierte und seinen Abschluss bei Professor Oelke machte. Seit 1975 arbeitet er hier freiberuflich, wobei er sich vorrangig als Titelbild-Illustrator für das Magazin „Der Spiegel“, aber auch den „Stern“ und „TransAtlantik“ sowie durch Kinderbuch-Illustrationen profilierte.

Er wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem vom Art Directors Club Deutschland, 1988 mit dem Luchs der Zeit und 1990 mit dem 1. Preis des Troisdorfer Bilderbuchpreises für seine Bildergeschichte Komm mit, Moritz.

Dieter Wiesmüller war in der Zeit von 1982 bis 1992 Dozent an der Hamburger Fachhochschule für Gestaltung.[1]

Wiesmüller beeinflussten, neben amerikanischen Illustratoren und Comiczeichnern, Maler der Renaissance, der Romantik und der Neuen Sachlichkeit. Er arbeitet bevorzugt mit Tempera, Acryl und Aquarelltechniken.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eigene Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Komm mit, Moritz, 1988/2008, Verlag Sauerländer
  • Pernix, ein kleiner Saurier im Urzeitwald, 1992 Verlag Sauerländer, 2004 Carlsen Verlag
  • Pin Kaiser und Fip Husar, 1997, Verlag Sauerländer
  • Augenblick, 2002, Carlsen Verlag

Buchillustrationen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titelillustrationen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Goldene Kompass, 1996, Philip Pullman, Carlsen Verlag
  • Das Magische Messer, 1997, Philip Pulmann, Carlsen Verlag
  • Das Bernsteinteleskop 2001, Philip Pulmann, Carlsen Verlag
  • Die Stadt der wilden Götter, 2002, Isabel Allende, Carl Hanser Verlag

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nora Luttmer: Eine versunkene Stadt und andere Bildermeere. In: Deutsche Seeschifffahrt, Heft 5/2010, S. 74–75. Storck-Verlag, Hamburg 2010, ISSN 0948-9002

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hamburger Kinderbuchhaus

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]