Dietmar Muscheid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dietmar Muscheid (2010)

Dietmar Muscheid (* 2. März 1957 in Neuwied) ist ein deutscher Gewerkschaftsfunktionär. Er ist Landesvorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Rheinland-Pfalz und Vorsitzender des DGB Rheinland-Pfalz / Saarland.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Muscheid war von 1973 bis 1980 Auszubildender und später Beamter im mittleren Dienst beim Finanzamt Neuwied.

1974 wurde Muscheid Mitglied im Kreisjugendausschuss der Kreisverwaltung der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (ÖTV) in Koblenz. 1975 arbeitete er in der Bildungsarbeit der Gewerkschaft ÖTV mit. Zum Vorsitzenden des Kreisjugendausschusses und Mitglied im Bezirksjugendausschuss wurde Muscheid 1976 gewählt; im gleichen Jahr wurde er Mitglied im Kreisvorstand.

1980 trat Muscheid eine Stelle als Gewerkschaftssekretär in der ÖTV-Kreisverwaltung Worms an und wechselte in dieser Funktion 1984 zur ÖTV-Bezirksverwaltung Rheinland-Pfalz. 1988 erfolgte die Wahl zum stellvertretenden Bezirksvorsitzenden und 1993 die Wahl zum Bezirksvorsitzenden der ÖTV. In diesem Amt wurde Dietmar Muscheid 1996 und 2000 wiedergewählt.

Am 8. Dezember 2001 wurde Dietmar Muscheid zum DGB-Landesvorsitzenden Rheinland-Pfalz gewählt; am 16. Februar 2002 erfolgte zudem die Wahl zum Vorsitzenden des DGB Bezirks West (heute DGB Bezirk Rheinland-Pfalz/Saarland). Seitdem übt Muscheid beide Ämter aus. Zuletzt wurde Dietmar Muscheid am 7. Dezember 2017 als DGB-Bezirksvorsitzender bestätigt.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dietmar Muscheid ist Mitglied im SWR-Rundfunkrat und im Hochschulkuratorium der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Seit 1974 ist er Mitglied der SPD. Dietmar Muscheid war Mitglied der 12., 13., 14 und 15. Bundesversammlung zur Wahl der Bundespräsidenten.