Dietrich O. A. Klose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dietrich O. A. Klose (* 1955) ist ein deutscher Numismatiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dietrich Klose studierte von 1975 bis 1983 Alte Geschichte, Klassische Archäologie und Latein in Saarbrücken und München, 1987 wurde er bei Peter Robert Franke in Saarbrücken über die Münzprägung von Smyrna promoviert. Für 1984/85 erhielt er das Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Instituts. Seit 1984 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Staatlichen Münzsammlung München, 1987 wurde er dort zum Konservator ernannt, von 2007 bis zu seinem Ruhestand Ende Januar 2021 war er Direktor der Münzsammlung.

Klose ist Mitglied in den Vorständen der Bayerischen Numismatischen Gesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Medaillenkunst sowie in der Redaktion des Jahrbuchs für Numismatik und Geldgeschichte.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Münzprägung von Smyrna in der Römischen Kaiserzeit (= Antike Münzen und geschnittene Steine, Bd. 10). de Gruyter, Berlin 1987, ISBN 3-11-010620-5 (Dissertation).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]