Dikasterium für Laien, Familie und Leben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Name Dikasterium für Laien, Familie und Leben
(Dicasterium pro Laicis, Familia et Vita)
Sitz Cortile di San Damaso
SCV–00120 Città del Vaticano
Präfekt Kevin Kardinal Farrell (seit 2016)
Sekretär Alexandre Awi Mello ISch (seit 2017)[1]

Das Dikasterium für Laien, Familie und Leben ist ein Dikasterium der römischen Kurie.

Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Behörde wurde von Papst Franziskus mit dem Motu Proprio Sedula Mater vom 15. August 2016 gegründet. Das Dikasterium übernahm als Zentralbehörde der Kurie mit Wirkung vom 1. September 2016 alle Aufgaben der Päpstlichen Räte für die Laien und für die Familie, die in der neuen Behörde aufgingen.[2]

Zum ersten Präfekten des neuen Dikasteriums ernannte Papst Franziskus am 15. August 2016 (veröffentlicht gemeinsam mit dem Motu Proprio am 17. August) den bisherigen Bischof von Dallas, Kevin Farrell.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nomina del Segretario del Dicastero per i Laici, la Famiglia e la Vita. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 31. Mai 2017, abgerufen am 31. Mai 2017 (italienisch).
  2. Lettera Apostolica “Sedula Mater” in forma di Motu Proprio con cui si istituisce il Dicastero per i Laici, la Famiglia e la Vita. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 17. August 2016, abgerufen am 17. August 2016 (italienisch).
  3. Nomina del Prefetto del nuovo Dicastero per i Laici, la Famiglia e la Vita. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 17. August 2016, abgerufen am 17. August 2016 (italienisch).