Dilbar (Schiff)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dilbar[1]
Die Dilbar in Barcelona (2017)
Die Dilbar in Barcelona (2017)
Schiffsdaten
Flagge Cayman IslandsCayman Islands Cayman Islands
Rufzeichen ZGFO
Eigner Alischer Usmanow
Bauwerft Fr. Lürssen Werft, (Bremen, Deutschland)
Stapellauf 2015
Übernahme 2016
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
156 m (Lüa)
Breite 24 m
Tiefgang max. 6 m
Vermessung 15.917 BRZ
Maschinenanlage
Höchst-
geschwindigkeit
23,1 kn (43 km/h)
Sonstiges
Registrier-
nummern

IMO-Nr.: 9661792

Die Dilbar wurde 2015 bis 2016 auf der Fr. Lürssen Werft in Bremen, Deutschland gebaut und ist derzeit eine der größten Mega-Yachten der Welt.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit 156 m Gesamtlänge belegt das Schiff in der Liste der längsten Motoryachten den 4. Platz. Nach ihrer Vermessung von rund 15.500 BRZ handelt es sich um die derzeit größte Yacht der Welt.[2]

Das Schiff wurde unter Geheimhaltung und der Bezeichnung Project Omar gebaut. Der Eigner Alischer Usmanow ersetzte mit dem Neubau die namensgleiche, aber deutlich kleinere Dilbar (nun Ona).

Die äußere Form wurde vom Yachtdesigner Espen Øino entworfen. Für das Interieur war das britische Designbüro Winch Design zuständig.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Yacht wurde zur „Motor Yacht of the Year 2016“ in der Kategorie „Displacement Motoryacht 3,000 GT and Above“ gewählt.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dilbar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SuperYachtTimes.com: Datenseite zur Dilbar. Abgerufen am 17. Mai 2016.
  2. CE/FBI: Lürssen: Neue Megayacht ausgedockt. In: THB – Deutsche Schiffahrts-Zeitung. Abgerufen am 19. Mai 2016.
  3. Motor Yacht of the Year: Dilbar by Lürssen. In: YACHTemoceans.com. 31. Mai 2017, abgerufen am 17. November 2017.