Diplôme d’études approfondies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Diplôme d'études approfondies)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Diplôme d’études approfondies (DEA) ist ein französisches Hochschuldiplom. Es wurde 1964 eingeführt und im Rahmen der Bolognareform durch den Masterabschluss ersetzt. Das Profil entspricht einem Master recherche, also einem forschungsorientierten Masterabschluss.

In Frankreich wurde das DEA nach der sogenannten Maîtrise innerhalb eines Jahres erworben, bevor anschließend mit dem Doktorat begonnen wurde. Das DEA war eine Vorbereitung auf die Doktorarbeit und galt manchmal als „erster Doktorgrad“.

Das DEA existierte, wie auch das DESS (diplôme d’études supérieures spécialisées), in zahlreichen anderen Ländern, die ihr Bildungssystem am französischen orientierten. Dazu gehören beispielsweise Kanada (Québec), Belgien, Luxemburg, die Schweiz sowie die nordafrikanischen Länder Algerien, Marokko und Tunesien. Das DEA galt als Pendant zum britisch-amerikanischen Masterabschluss.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]