Direkte Frage

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unter direkte Frage (= direkter Fragesatz) ist im Gegensatz zu dem Begriff indirekte Frage eine Frage zu verstehen, die in einem Hauptsatz geäußert wird. Eine direkte Frage wird also als selbständiger Fragesatz formuliert. Es handelt sich dabei um sogenannte Entscheidungs- oder Ergänzungsfragen.

Beispiele aus dem Deutschen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direkte Fragen können auf verschiedene Weise formuliert werden. Beispiele für direkte Fragen im Deutschen:

  • „Kommt Peter?“ (Fragesatz mit Verb in Spitzenposition)
  • „Wann kommt Peter?“ (Fragesatz, eingeleitet mit Frageadverb/ Interrogativadverb)
  • „Wer kommt?“ (Fragesatz, eingeleitet mit Fragepronomen/ Interrogativpronomen)
  • „Peter kommt tatsächlich?“ (Fragesatz, der gesprochen nur durch die Intonation und geschrieben nur durch das Fragezeichen erkennbar ist.)

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direkte Fragen sind also syntaktisch unabhängige Fragen, das heißt, sie werden als selbständige Sätze geäußert. Sie werden durch Fragewörter, Verbstellung, Intonation oder Fragezeichen als Fragesätze markiert.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Peter Eisenberg: Grundriß der deutschen Grammatik. Band 2: Der Satz. Metzler, Stuttgart / Weimar 1999, ISBN 3-476-01642-0, S. 310, „direkter Fragesatz“.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WiktionaryWiktionary: direkte Frage – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen