Direktlenkung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Direktlenkung ist eine hydraulische Zahnstangenlenkung mit variabler Lenkübersetzung. Die Zähne der Zahnstange sind über deren Länge hin unterschiedlich, schmal in der Mitte und zu den Seiten hin breiter. Dadurch ändert sich die Lenkübersetzung in Abhängigkeit vom Lenkradeinschlag. Es soll damit ein stabiler Geradeauslauf bei hohen Fahrgeschwindigkeiten und erhöhte Agilität bei Kurvenfahrten erreicht werden.

Technik und Funktionsweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Außer mit einer konstanten Übersetzung kann eine hydraulische Zahnstangenlenkung auch mit einer variablen Übersetzung ausgeführt werden. Dabei wird die Verzahnung der Zahnstange über den Lenkhub verändert. Dieses Verfahren wird auch in Fahrzeugen mit elektrischer Lenkkraftunterstützung sowie bei rein mechanischen Lenkungen eingesetzt. Die Direktlenkung ist eine Sonderform der hydraulischen Zahnstangenlenkung mit variabler Lenkübersetzung. Hier ist der Übergang zwischen indirektem Lenkverhalten im Mittenbereich (Geradeausfahrt) und direktem Lenkverhalten bei größeren Lenkrad-Drehwinkeln (nach rechts und links) sehr steil gestaltet. Für die Lenkübersetzung der Direktlenkung wird die Fahrgeschwindigkeit nicht berücksichtigt. Damit sind der Abstimmung einer solchen Lenkung sehr enge Grenzen gesetzt. Sie stellt immer einen Kompromiss aus Agilität bei einer Kurvenfahrt und stabilem Geradeauslauf bei hoher Fahrgeschwindigkeit dar. Daher kann die Übersetzung im Bereich bis zu +/- 90° Lenkradwinkel nur geringfügig verändert werden, verglichen mit anderen Hydrauliklenkungen. Erst in einem Bereich über 90° Lenkradwinkel ist ein deutlicher Wechsel von normaler Übersetzung (Bsp. 1:15) in eine direkte Übersetzung möglich. Dies kann zu einem ungewohnten Lenkverhalten führen, das für die Spurhaltung vom Fahrer besondere Aufmerksamkeit erfordert.

Die Direktlenkung erlaubt kein Aufbringen eines zusätzlichen Lenkwinkels in Gefahrensituationen. Die Direktlenkung ist nicht vergleichbar mit der Aktivlenkung oder der Dynamiklenkung. Bei der Aktivlenkung handelt es sich um ein elektronisches Lenksystem, das abhängig vom Fahrerlenkwinkel, der Geschwindigkeit und der Fahrsituation die Lenkübersetzung aktiv einstellt. Ein Anbieter der Direktlenkung ist Mercedes-Benz.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]