Dirk Wedel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dirk Wedel (2013)

Dirk Wedel (* 8. Juni 1974 in Velbert) ist ein deutscher Jurist und Politiker (FDP). Seit 2017 amtiert er als Staatssekretär im Ministerium der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dirk Wedel studierte nach Abitur und Zivildienst ab 1994 Rechtswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum. Nach dem Referendariat legte er 2002 das Zweite Staatsexamen ab und trat als Richter in den Justizdienst ein, ab 2005 am Landgericht Düsseldorf. In der Zeit von 2007 bis 2012 war er im nordrhein-westfälischen Justizministerium als Referent tätig, und dort unter anderem für informationstechnische Belange der Justiz zuständig. Wedel ist verheiratet und hat zwei Kinder.[1]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wedel ist seit 1993 Mitglied der FDP. Von 1999 bis 2014 vertrat er seine Partei im Kreistag des Kreises Mettmann und war dort Fraktionsvorsitzender. Seit 2009 ist er auch Kreisvorsitzender seiner Partei. Bei den nordrhein-westfälischen Landtagswahlen 2012 und 2017 wurde er jeweils über die FDP-Landesliste gewählt und gehörte dem Landtag Nordrhein-Westfalen vom 31. Mai 2012 bis zum 29. Juni 2017 an. Im Landesparlament war er Sprecher für Rechtspolitik der FDP-Landtagsfraktion und Vorsitzender der Vollzugskommission. Außerdem war er FDP-Sprecher im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW.

Am 30. Juni 2017 wurde Wedel von Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) zum Staatssekretär im Ministerium der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen ernannt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Dirk Wedel – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landtag NRW: Dirk Wedel