Dirty Projectors

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dirty Projectors (2009)
Dirty Projectors (2009)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Bitte Orca
  US 65 27.06.2009 (5 Wo.)
Swing Lo Magellan
  CH 97 22.07.2012 (1 Wo.)
  UK 70 21.07.2012 (1 Wo.)
  US 22 28.07.2012 (3 Wo.)

Die Dirty Projectors sind eine US-amerikanische Rockband aus New York um den Singer-Songwriter Dave Longstreth.

Biografie[Bearbeiten]

Longstreth begann Anfang der 2000er eigene Songs aufzunehmen. 2002 erschien sein erstes Album unter eigenem Namen, danach veröffentlichte er mit Adam Forkner erstmals unter dem Namen Dirty Projectors das Album The Glad Fact. In den folgenden Jahren brachte er in kurzer Folge weitere Alben in Zusammenarbeit mit anderen Musikern heraus, aus denen sich dann die Band formte. Der Durchbruch kam 2009 mit dem Album Bitte Orca, das es bis in die Top 100 der US-Albumcharts brachte.

Mit dem nächsten Album Swing Lo Magellan, das 2012 erschien, konnten sie den Erfolg international ausbauen. Sängerin Amber Coffman wirkte 2012 beim Song Get Free von Major Lazer mit, welcher auch für einen Werbespot von Vodafone verwendet wurde.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben

  • The Glad Fact (2003)
  • Morning Better Last! (2003)
  • Slaves' Graves and Ballads (2004)
  • The Getty Address (2005)
  • Rise Above (2007)
  • Bitte Orca (2009)
  • Swing Lo Magellan (2012)

Quellen[Bearbeiten]

  1. Chartquellen:CH UK US

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dirty Projectors – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien