Diskussion:A

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

@ Fritz, danke für die Verweise, sie machen sich aber besser unten. Nach dem Artikel, gruß --Wst

O.k., unten ab sofort, danke dir; ganz sicher war ich mir tatsächlich auch nicht darüber. Nur, so völlig unter fernerliefen sollten die Verweise nicht (runter-)fallen. :-) --Fritz 12:06, 19. Mär 2003 (CET)

Vereinheitlichung[Bearbeiten]

Ich habe die Bedeutungen von A jetzt - wie in den nachfolgenden Buchstabenartikeln schon der Fall - nach Themengebieten statt nach Groß-/Kleinschreibung sortiert. --AndreasE 18:50, 27. Apr 2004 (CEST) a ist ein buchstabe a=a wie b=b oder c=c ist verstanden? (nicht signierter Beitrag von 62.203.216.85 (Diskussion) 05:05, 2. Jul 2011 (CEST))

Unterschied zwischen Schrift und Alphabet[Bearbeiten]

Hallo Mitarbeiter,

der (Teil-)Satz >>A bzw. a ist der erste Buchstabe des lateinischen Alphabets<< stimmt zwar doch frage ich, ob es nicht besser wäre die kardinale Zuordnung auf das deutsche Alphabet zu beziehen, denn auch die Tschechen, Türken und weitere Nationen haben mehr als 26 Buchstaben. Sie verwenden die Lateinische Schrift, aber nicht das Lateinische Alphabet (wenn ich mich nicht irre hat dieses nur 24 Buchstaben (u und w) fehlen, oder?), beim Z würde die Aussage, das es der 26. Buchstabe des lateinischen Alphabet ist nicht mehr ganz stimmen.

Vielleicht habe ich auch ein Denkfehler. Ich würde mich auf eine Lösung freuen.

Danke und mit freundlichem Gruß

dominik -- dom 10:57, 27. Jul 2004 (CEST)

Das ist tatsächlich das lateinische Alphabet. Allerdings nicht das klassische mit 23 Buchstaben, sondern das spätantike lateinische Alphabet mit den bekannten 26 Buchstaben. So wurde etwa das Y erst im 1. nachchristlichen Jahrhundert eingefügt.
Nichtdestotrotz ist es das lateinische, und nicht das deutsche Alphabet. Übrigens, ich habe ein kleines privates Projekt Buchstaben laufen. Sobald ich mit dem Literaturstudium fertig bin, wird die Entwicklung der Buchstaben hier auch beschrieben. --nd 14:53, 27. Jul 2004 (CEST)
Upps, da war ich ein bischen voreilig, denn ich habe die Artikel soweit abgeändert (latein in deutsch) ich ändere es zurück, jedenfalls danke ;-) -- dom 15:00, 27. Jul 2004 (CEST)

Navigation[Bearbeiten]

Ich fand die Darstellung des Gesamtalphabets in dem Artikel gut, habe aber nicht vor, an einem Edit-War teilzunehmen, soweit ich es sehe, wird das von einem Nutzer sofort wieder gelöscht, wenn es drin ist. Begründung: Der Buchstabe wird in seiner Umgebung gezeigt. Navigation zu anderen Buchstaben wird erleichtert. --Hutschi 08:27, 16. Sep 2004 (CEST)

Obwohl ich auch die alte Navi praktisch finden, habe ich jetzt eine dezentere Lösung über ==Siehe auch== einghebaut, um sie als zusätzliche Möglichkeit darzustellen. -- Pjacobi 11:07, 16. Sep 2004 (CEST)

Vokal[Bearbeiten]

@Uli: Natürlich ist der Buchstabe A im Deutschen, und meines Wissens in jeder anderen Sprache, ein Vokal, da die Bezeichnungen Konsonant und Vokal auch von den Lauten auf die sie schreibenden Buchstaben übergehen. 15:14, 16. Sep 2004 (CEST)

Ich finde es (gelinde gesagt) sehr unglücklich, zu formulieren "Der Buchstabe ... ist ein Vokal/Konsonant" (statt Vokalbuchstabe/Konsonantenbuchstabe), auch wenn die Begrifflichkeiten umgangssprachlich oft nicht unterschieden werden (wie es unter Vokal und Konsonant auch erklärt wird). Es ist nun mal eine zentrale linguistische Grunderkenntnis, Laut- und Schriftebene auseinanderzuhalten. Wenn man nicht zu den Begriffen Vokalbuchstabe/Konsonantenbuchstabe zurück will, wäre die Alternative, das unpräzise, vieldeutige "ist" durch eine wissenschaftlich adäquatere Formulierung zu ersetzen, z.B. "Der Buchstabe ... repräsentiert/stellt (...) dar/korrespondiert mit/gibt (...) wieder/bezieht sich auf [o.Ä.] einen Vokal/Konsonanten."--Martin Beesk 15:18, 19. Jan 2005 (CET)

Links zu hebräischen Buchstaben[Bearbeiten]

Nachdem unter A und F die Verbindungen zu Aleph und Waw schon hergestellt waren, habe ich diese Links auch bei den anderen Buchstaben eingefügt. Streng genommen handelt es sich bei den jeweils abgebildeten hebräischen Buchstaben um die Formen der Quadratschrift, die im 5. vorchristlichen Jahrhundert aus dem aramäischen Alphabet ins Hebräische übernommen wurden. Doch die Bezeichnungen der hebräischen Buchstaben entsprechen ausnahmslos denjenigen im phönizischen Alphabet (siehe auch dort), so dass die Verbindung meiner Meinung nach nicht zu weit hergeholt ist. 212.53.117.124 15:58, 10. Jun 2005 (CEST)

Lesenswertkandidatur (abgebrochen)[Bearbeiten]

A[Bearbeiten]

Der Artikel besitzt gravierenden inhaltlichen Fehler! Siehe Beitrag Sigune.--Carroy 14:40, 19. Mär 2006 (CET)

A bzw. a ist der erste Buchstabe des lateinischen Alphabets und außerdem ein Vokal. Im griechischen ist es der Buchstabe Alpha. Der Buchstabe A hat in deutschen Texten eine durchschnittliche Häufigkeit von 6,51 %. Er ist damit der sechsthäufigste Buchstabe in deutschen Texten.

Ich verstehe die Aufregung nicht. Selbstverständlich handelt der Artikel A vom Buchstaben, und dafür ist der Artikel ok. Unsere lieben Sprachwissenschaftler sind herzlich eingeladen, das ganze durch einen Artikel A (Laut) zu ergänzen. --Mkill 18:53, 20. Mär 2006 (CET)
Ich zitiere: a ist der erste Buchstabe des lateinischen Alphabets und außerdem ein Vokal. Das ist eben nicht ok, weil etwas, das ein Buchstabe ist, nicht gleichzeitig ein Vokal sein kann. Das ist zeichentheoretisches Einmaleins. Leider zieht sich diese Unsicherheit aber durch große Teile des Artikels. --Sigune 19:40, 20. Mär 2006 (CET)
  • pro - ich habe gerade den Artikel zum Buchstaben A noch um einiges erweitert und traue mich mal einen etwas unkonventionellen Vorschlag hier: Ich finde den Artikel zum A "lesenswert", auch wenn er im unteren Drittel aus einer LIste von Bedeutungen besteht. Das lässt sich imho allerdings nciht vermeiden. Was meint ihr? -- Achim Raschka 00:31, 13. Mär 2006 (CET)
  • pro - das gute a... die liste am ende wird wohl nie vollständig, und ist meiner meinung nach überflüssig. vielleicht sollte man sie bei der begriffserklärung unterbringen. --Carroy 00:37, 13. Mär 2006 (CET)
    • sigune hat recht! Symbol oppose vote.svg Contra
  • Symbol support vote.svg Pro Julius1990 07:16, 13. Mär 2006 (CET)
  • pro Gute Sache, das --Ixitixel 08:31, 13. Mär 2006 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro Für einen lesenswerten recht kurz, aber ich habe im Artikel keine Informationen vermißt, also scheint die Länge okay zu sein. Hoffentlich haben wir irgendwann zu jedem Unicode-Zeichen einen Artikel dieser Qualität. --Mkill 09:33, 13. Mär 2006 (CET)
  • pro - und Liste behalten. --Griensteidl 21:06, 13. Mär 2006 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro auch sehr grundsätzliche Dinge haben einen guten Beitrag verdient Frederic Weihberg 21:42, 13. Mär 2006 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro muß sagen, hier gefällt auch die Liste irgendwie. -- Dr. Shaggeman Der beißt nicht!!! 00:03, 14. Mär 2006 (CET)
  • Pro, unstimmig scheint mir die Formulierung "Mehrere folgende Konsonanten", da sie sowohl ein kurzes als auch langes A kennzeichnen soll. Dass A für Alanin steht bezweifle ich, in meinen Biochemiebüchern wird es als Ala gekürzt dargestellt. --Uwe G. ¿⇔? 01:15, 14. Mär 2006 (CET)
Siehe Alanin. Es gibt mittlerweile den Einbuchstabencode für Aminosäuren, deine Bücher sind wohl etwas veraltet, was? ;-) -- Dr. Shaggeman Der beißt nicht!!! 02:37, 14. Mär 2006 (CET)
  • contra alles Sprachwissenschaftliche ist leider jenseits von gut und böse ... --Sigune 02:24, 14. Mär 2006 (CET)
Na na na. Was hast du denn konkret an dem Artikel A auszusetzen? --Thomas Goldammer (Disk.) 21:12, 14. Mär 2006 (CET)
Nunja, ein Vokaltrapez könnte man erwarten, aber wir haben nur ein häßlich handgezeichnetes, und das zudem nur für das Englische.--Janneman 21:29, 14. Mär 2006 (CET)
Abgeleitete Zwielaute (Diphthonge) seien au und äu: wovon abgeleitet? Und seit wann leitet man Diphthonge ab? Und was ist mit ei/ai? Was ist mit den Mundarten? Und was sagt uns der Satz Aus einem A kann sich unter bestimmten Bedingungen ein Umlaut „ä“ bilden? Welche Umstände? Wie "bilden" sich Umlaute? Sowas kann nur ein Laie formuliert haben. Für ein prinzipielles Problem halte ich, daß sich der Artikel nicht entscheidet, ob er von dem Buchstaben A oder von dem Laut a handelt. Das ist keine spitzfindige Unterscheidung, sondern elementar, man denke mal an den Fall Y oder C oder Z. --Sigune 17:05, 18. Mär 2006 (CET)
Nachtrag: Ich würde das gern als ein Fach-Veto gewertet wissen. --Sigune 14:29, 19. Mär 2006 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro Die Liste ist übersichtlich und kann IMO nur sehr schwer in Fließtext umgewandelt werden. --Thomas Goldammer (Disk.) 21:12, 14. Mär 2006 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro --ClemensFranz 21:38, 14. Mär 2006 (CET)
  •   Abwartend - Interessant, aber einige Schwachstellen fallen sofort auf. So z.B. das Kapitel Fremdwörter: Dieses Kapitel wirkt etwas dünn. Insbesondere das A der französischen Sprache kommt zu kurz, denn à mit „je/je zu“ zu übersetzen ist zu wenig. Und dann gibt es ja auch noch das a (ohne Akzent). Des weiteren stellt sich für mich die Frage, ob sich der Listenstil im Kapitel Aussprache nicht vermeiden lässt. An dieser Stelle oder im Kapitel Fremdwörter könnte man erwähnen, wie das A in anderen Sprachen ausgesprochen wird. Endlose Listen finden sich auch im Kapitel Bedeutungen wieder, dort gibt es jedoch erst einmal andere Probleme. In der Physik sollte beispielsweise generell genannt werden, ob es sich um Einheiten und Größensymbole handelt. Und des weiteren würde mich interessieren, ob es "A-lastige" Sprachen gibt, bei denen das A dominiert, so wie bei uns das E. --Svеn Jähnісhеn 23:27, 15. Mär 2006 (CET)
Nur für Sven: Solche Sprachen gibt es tatsächlich. Sanskrit z. B., oder auch Malagasy. Grüße, --Thomas Goldammer (Disk.) 23:33, 15. Mär 2006 (CET)
Jetzt Symbol oppose vote.svg Contra. Genug gewartet und nix passierte. Die Listen sind nicht das eigentliche Problem und können von mir aus auch erhalten bleiben. Wirklich schlimm ist das Fremdwörter-Kapitel: Zum einen geht es da gar nicht um Fremdwörter, sondern um die Bedeutung des "A" in anderen Sprachen. Zum anderen wird eben diese Bedeutung absolut mangelhaft beschrieben (siehe oben). Damit disqualifiziert sich IMHO der Artikel als ein Aushängeschild der Wikipedia. Schade eigentlich. --Svеn Jähnісhеn 12:21, 19. Mär 2006 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro und bitte unbedingt mit Liste! Mit freundlichen Grüßen --Ronaldo 21:22, 16. Mär 2006 (CET)

(nicht signierter Beitrag von Achim Raschka (Diskussion | Beiträge) 06:54, 21.03.2006)

Bildwarnung[Bearbeiten]

Die unten genannten Bilder, die in diesem Artikel verwendet werden, sind auf Commons gelöscht oder zur Löschung vorgeschlagen worden. Bitte entferne die Bilder gegebenenfalls aus dem Artikel oder beteilige dich an der betreffenden Diskussion auf Commons. Diese Nachricht wurde automatisch von CommonsTicker erzeugt.

-- DuesenBot 12:26, 17. Aug 2006 (CEST)

A vs A (Begriffsklärung)[Bearbeiten]

Um das Redundanzproblem zu lösen, habe ich alle Ausführungen zur „Bedeutung“ (auch den Abschnit über „Fremdwörter“) nach A (Begriffsklärung) verlagert. -- 23:51, 19. Sep 2006 (CEST)

Umlaut vs. Ablaut[Bearbeiten]

Zu "Aus einem A kann sich unter bestimmten Bedingungen ein Umlaut „ä“ bilden" - hier ist ä m.E. zwar historisch Umlaut zur älteren Wortform von hätte, aber heute Ablaut zum a in hat, oder? Das mit dem "kann sich bilden" ist insofern zweideutig formuliert, denn natürlich hat sich aus dem a des älteren Wortes (hatti?) schon vor längerer Zeit das ä von hätte gebildet, da "kann" sich nichts mehr bilden, das ist heute fest. Es ist lediglich so, dass im Flexionsparadigma von haben der Stammvokal durch die Flexionsformen hindurch teils zu ä ablautet (nicht: umlautet). -- Payton 16:10, 21. Dez. 2006 (CET)

Das "A in der Mathematik"[Bearbeiten]

Hallo?

Mit ist neu, dass sich das A bzw. das a in der Algebra als besondere Variable hervortut. Dies ist heute schon der zweite Revert, ich denke, der Nutzer mit der IP 84.59.46.235 (Beiträge) sollte seine Intention ersteinmal hervorbringen, bevor er das nächste Mal offensichtlichen Unsinn in den Artikel schreibt...
MfG K (D) 19:04, 11. Feb. 2007 (CET)


Ich studiere zwar nur Physik, aber ich halte das doch für verbreitet, ein a als ersten Koeffizienten zu benutzen.(nicht signierter Beitrag von 80.108.239.112 (Diskussion) 13:47, 24.07. 2008)

Buchstabiertafel[Bearbeiten]

Mir fehlt hier in den Buchstaben-Artikeln allgemein die offizielle (deutsche und internationale?) Aussprache in Buchstabiertafeln. Ich finde es sinnvoll, diese aufzuführen; stellvertretend für alle anderen Buchstaben mal hier zur Diskussion stelle... Als Idee für eine (einheitliche) Einbindung:

Nach der DIN 5009 wird der Buchstabe A in Deutschland mit Anton diktiert, nach internationaler Buchstabiertafel mit Alpha.

-- tw86 Lächle mal wieder :) 16:22, 18. Mai 2007 (CEST)


A in der Musik[Bearbeiten]

Ich finde hier fehlt, dass A in der Musik die 6. Stufe der C-Dur-Tonleiter ist und das eingestrichene a man Kammerton nennt. Nur eine Anmerkung.(nicht signierter Beitrag von 91.10.206.53 (Diskussion) 15:16, 26.03. 2008)

A in der Physik und Chemie[Bearbeiten]

Und außerdem steht A für Ampere und a für Ar. Das "A" ist der einzige buchstabe wo man "A-A" sprechen kann (nicht signierter Beitrag von 217.230.245.203 (Diskussion | Beiträge) 13:06, 8. Apr. 2009 (CEST))

Magyar ABC szerinti sorrend[Bearbeiten]

A hu:a nyelvi hivatkozást a magyar ABC szerinti sorrendnek megfelelő helyre mozgattam. --Dezső László 16:06, 6. Mai 2009 (CEST)

A=5000[Bearbeiten]

Sehr fraglich; siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:R%C3%B6mische_Zahlen#Hoax:_5000_.3D_A. Im englischen Artikel zu Römischen Zahlen wird A zwar ebenfalls angeführt, aber als ausschließlich mittelalterliche Variante für 5 oder 500(!). Warum lässt sich dieser Artikel nicht korrigieren? --95.112.44.213 15:56, 14. Mai 2009 (CEST)

Buchstabe "a" kursiv geschrieben[Bearbeiten]

Warum weicht in vielen Serifen-Schriftarten wie Times New Roman die Kursivschreibweise des kleinen "a" vom der nichtkursiven Schreibweise ab? In technischen Zeichnungen muss das "a" wie das kursive "a" in der Schriftart "Arial" aussehen, als Formelzeichen muss es kursiv in einer Serifenschrift wie Times New Roman geschrieben werden. Dann sieht es aber ganz anders, nämlich wie das Schreibschrift-a aus. Weiß jemand den Grund? Hakris Hakris 10:59, 23. Nov. 2010 (CET)

Die Kursive leitet sich von der Schreibschrift ab, daher wird in vielen Schriftarten das Schreibschrift-a verwendet. --W. Kronf *@* 18:07, 4. Mär. 2011 (CET)

Bedeutungen[Bearbeiten]

Einerseits steht ganz oben in der Box „Die verschiedenen Bedeutungen dieses Zeichens finden sich unter A (Begriffsklärung), andererseits haben wir unten einen ganzen Abschnitt Bedeutungen, der alleine bereits einen Großteil des Umfangs dieses Artikels ausmacht. Sollten die Bedeutungen nicht in die BKL verschoben werden? -- Prince Kassad 15:30, 10. Jan. 2011 (CET)

Die Bedeutungen des Zeichens A gehören in den Artikel ganz klar hinein. --W. Kronf *@* 18:09, 4. Mär. 2011 (CET)
Keineswegs, denn dies ist keine Begriffsklärungsseite. Außerdem sollte dies bei den verschiedenen Buchstaben des Alphabeths möglichst einheitlich gehandhabt werden. -- Peter Steinberg 21:17, 9. Jun. 2011 (CEST)

Binär[Bearbeiten]

"daraus folgt im binär aufgebauten Dualsystem die Zeichenfolge 01000001 für das kleine „a“ und 01100001 für das große „A“. "

Ist das große "A" nicht 01000001 und das kleine 01100001? -188.100.230.37 18:25, 21. Okt. 2011 (CEST)

A-Varianten[Bearbeiten]

Könnte man bitte kurz die A-Varianten wie z.B. "Ä" oder das nordische "A mit Punkt obendrauf" verlinken - da ich z.B. gerade den "A mit Punkt obendrauf"-Artikl suche und keine Ahnung hätte, wie ich den anders finden soll, wie über den normalen "A"-Artikel.--46.115.39.254 22:47, 13. Jun. 2012 (CEST)

g

Schreibschrift[Bearbeiten]

Da fehlt noch die Schreibschrift des Buchstabsn "A" und in allen anderen Buchstabenartikeln, und die verschiedenen Versionen der Schreibschrift. Ich habe mal in der Grafikwerkstatt um eine Animation der Schreibschrift gebeten: Buchstaben in Schreibschrift schreiben. --Bin im Garten (Diskussion) 13:14, 18. Dez. 2014 (CET)