Diskussion:ASP (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „ASP (Band)“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte monatlich automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 100 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.

Genre: Dark-Rock[Quelltext bearbeiten]

Das Genre Dark-Rock ist der tragfähige Minimalkonsens: Auschnitt aus dem Archiv dieser Diskussionseite:

Viele Bands scheint das auch gar nicht zu kümmern. Das ist eine der Ursachen dafür, weshalb sich heute metal- oder techno-inspirierte Musiker mit den Etiketten „Gothic“ oder „Wave“ schmücken oder von anderen damit beschmückt werden. Diese Gruppen orientieren sich erst gar nicht an irgend welchen Wurzeln. Das unterscheidet sie von Bands der 1980er und 1990er, deren stilistische Linie sich mehr als 20 Jahre lang problemlos verfolgen ließ. Ich weiß beim besten Willen nicht, was da mit der Jahrtausendwende entstanden ist. Ich bin da selbst noch am Rätseln. Ich weiß nur, es hat nichts mit dem zu tun, was sich zwei Dekaden zuvor als Gothic oder Dark Wave definierte. Man denke da nur mal allein an unseren heißgeliebten Dieter Bohlen der Düsterszene. In den 1990ern zählte niemand diesen Typen zur Gothic-Bewegung. Nicht anders ist das mit Bands wie Nightwish, Samsas Traum oder Rammstein. Solche Bands liefen in den 1990ern noch unter Etiketten, unter die sie nun mal auch gehören: Metal, Alternative bzw. Independent. --n·ë·r·g·a·l 17:37, 30. Aug. 2007 (CEST)

Wollte mal fragen, wieso in dem Infokasten beim Genre "Rock" steht. Also ich persönlich finde nicht, dass ASP eine reine Rock Band ist und würde sie in ein Unter-Genre z.B. Gothic-Rock einordnent. Denn unter normaler Rockmusik verstehe ich etwas anderes. Aber vielleicht liege ich auch falsch, darum frage ich ja.

Lg. S. (nicht signierter Beitrag von 84.182.86.30 (Diskussion) 21:34, 15. Nov. 2011 (CET))

   Dir ist aber schon aufgefallen, dass der Artikel eine Stilbeschreibung hat? (nicht signierter Beitrag von 89.244.68.188 (Diskussion) 23:34, 15. Nov. 2011 (CET))
       Ausführliche Diskussionen zum Genre finden sich im Archiv, Rock ist ein tragfähiger Minimalkonsens. --fidepus 11:52, 16. Nov. 2011 (CET)

Genrediskussion 2016[Quelltext bearbeiten]

Es scheint man muss das mal wieder nach vorne holen --85.16.144.244 02:00, 20. Mär. 2016 (CET)

Guten Tag anonymer Nutzer der Wikipedia, es wurden nach wie vor keinerlei Referenzquellen geliefert, die ASP als Dark Rock definieren würden. Die Wikipedia betreibt keine Eigenforschung! Gothic Novel Rock ist die von ASP selbstgeprägte Definition, für die es zahlreiche rezeptorische Belege gibt. Musikalisch lässt sich wohl kaum das musikilaische Spektrum von ASP in Dark rock zusammenfassen. Als Vandalismus würde ich daher eher ihren Versuch interpretieren, permanent desnformierend zu arbeiten. Für die weiteren Genrebezeichnung wird eine aussagekräftige Referenz angegeben, die sie bislang nicht liefern konnten. --Adelsblut 12:22, 20. März 2016 (CET)

Genau: „Die Wikipedia betreibt keine Eigenforschung!“. Und daher können hier nur musikwissenschaftlich etablierte Genrebegriffe stehen. Gothic Novel Rock ist keiner davon, sondern der Versuch der Band, ihr sehr breit gefächertes Spektrum in einen Begriff zu packen. Wir müssen hier stattdessen die richtigen Genre auflisten, in die sich ihre Musik anhand gewisser stilistischer Merkmale eingruppieren lässt. Genauso wenig können wir hier Coppelius mit der Genrebezeichnung Heavy Wood beschreiben. -- Lord van Tasm «₪» ‣P:MB 12:38, 20. Mär. 2016 (CET)

Die Bezeichnung ist als Eigendefinition bereits zu Genüge ausgewiesen. Es ist nach wie vor eine musikwissenschaftliche Referenz für die Zuordnung ASPs zum Dark Rock anzugeben. Was den Vergleich mit Coppelius angeht, hier ist die Eigendefinition humoristisch zu verstehen, während bei ASP konzeptionell inhaltlich wie kompositorisch die Nähe zur Gothic Novel offensichtlich wird. --Adelsblut 13:58, 20. März 2016 (CET)

Hallo Adelsblut. Es scheint du verkehrst noch nicht sehr lange in den Kreisen der Schwarzen Szene. Du musst wissen die Begriffe Gothic bzw Gothic-Elektro sind keine anerkannten Musikalischen Begriffe aus diesem Spektrum. Sie sind eine Form der Abgrenzung zu den Worten Alternative-Rock und Rock sowie Dark-Rock bzw das Wort Gothic-Electro ist gleichzusetzen mit Aggrotech, Techno, Pop, Future-Pop oder Synthie-Pop. Alles was in den Magazinen wie Orcus vermarktet wird hat nichts mit den Ursprünglichen Genres bzw. Bezeichnungen wie Dark-Wave und Gothic-Rock zu tun. Den Beweis kannst du dir gerne anhören ich verlinke dir mal die Musikalische Teststrecke von Nergal. Musikalisch hat Asp nichts damit zu tun und ein MUSIK-Genre definiert sich nunmal durch die gespielte Musik. Und die ist Gitarrenlastig mit harten Gitarren und zwischendurch mal ein paar Mittelalterlichen Instrumenten wie Geigen. Das was in den sogenannten Musikmagazinen oder gar auf der eigenen Webseite steht ist Quellentechnisch keinen Pfifferling wert. Die Genrefakten sind schon lange geschrieben. Schau dir mal Bands wie Darkhaus oder Eisheilig an. Alles Dark-Rock und zwar zurecht auch so hier in der Wikipedia stehend.

Gothic-Novel ist übrigens auch kein Mussikwisschenschaftlicher Begriff. Worauf ich mich noch einlassen würde als Zusatz wegen des Albums Zaubererbruder wäre Mittelalter-Rock. Denn das trifft da ja definitiv zu. Ebenso Synthie-Pop für die ersten beiden Alben den die sind ja klar von Synthesizern geprägt. Oder auch Synth-Rock da diese mit Gitarren untermalt sind ähnlich wie bei Unheilig früher. Teststrecke --Zeoras (Diskussion) 17:29, 20. Mär. 2016 (CET)

Achja Irgendwelche Zeitungen verlinken kann ich auch: http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/dark-rocker-wagen-experiment-in-oberhausen-id9751456.html --Zeoras (Diskussion) 17:41, 20. Mär. 2016 (CET)

Guten Abend Zeoras, der Begriff "Gothic-Rock" stand für mich nicht zur Debatte, da ist es klar dass sich ASP dort nicht zuordnen lassen. Genausowenig stand übrigens "Gothic-Electro" zur Debatte, da hat sich wohl jemand verlesen. Gothic und Electro wurden hier als Einzelbegriffe mit Verweis auf die Quelle, dem ASP Label Trisol genannt, das ist also nicht "irgendwelche Zeitung". Ein entschiedenes Problem was ich mit deiner Argumentation habe ist das, dass man sie genauso gut auf besagten Gothic Rock anwenden könnte: Was hat der mit dem zuvor bereits mehrfach geprägten Begriff Gothic eigentlich zutun? Die ganze Szene baut bereits auf der Zweckentfremdung eines Begriffs der Kunstepoche und weiter züruckgehend einer Stammesbezeichnung auf. Wenn man also immer am Ursprung der Definition festgehalten hätte, statt die zeitgenössische Rezeption und Definition eines Begriffs zu berücksichtigen, wäre der Begriff Gothic für diese Subkultur von Anfang an irregulär gewesen. Was den Dark Rock angeht, wie lassen sich ASP dort einordnen, im vgl mit anderen Vertretern kann ich dort nur wenig Parallellen erkennen, da sind sogar die Einflüsse aus der NDH vorherrschender. Desweiteren sind auch Anleihen von Dark Folk erkennbar und das ist ein offizielles Genre. --Adelsblut 23:08, 20. März 2016 (CET

Nun auch ein Label will seine Band vermarkten und unter dem Begriff "Gothic" geht dies schon seit Jahren ganz gut. Also ist auch das Label hier schon keine gute Quelle. Was für mich für Dark Rock spricht kann ich gern erläutern: Auf allen Alben werden Synthesizer wie auch harte Gitarren wie Sie im Dark Rock üblich sind verwendet. Evtl. Kann man auch Dark-Metal sagen da einige Lieder wie z.b. Ich will brennen ja schon starke Metal anleihen haben. Das Projekt "von Zaubererbrüdern" würde ich definitv als Folk bezeichnen. Das Album von Asp selbst hingegen ist definitiv kein Dark-Folk oder dergleichen. Da gibt es klare Metal Gitarren. Daher würde ich das in die Richtung Folk-Metal oder Mittelalter-Rock schieben. Was bei ASP für Dark-Folk spricht ist das Album Humility mit Chamber. Da stimme ich dir zu. Den Electro Teil kann ich hingegen nicht verstehen. Selbst auf dem ersten Album gab es schon Gitarren zu hören.(Siehe "und wir tanzten, Schwarzer Schmetterling", "Dancing") Wäre das also ein Konsens?

Zum Thema Gotik vs. Gothic: Gotik ist der Baustil, Gothic die Kultur. --Zeoras (Diskussion) 23:34, 20. Mär. 2016 (CET)

Dark Metal wäre keine angemessene Zuordung, was im Übrigen auch wenig mit Dark Rock zutun hat - Dark Metal wäre eine Symbiose aus Gothic Metal und Black/Death metal, letzteres ist bei ASP überhaupt nicht vorhanden. Mal abgesehen von äußerst seltenem gutturalem Gesang, der aber nicht dem dieser Genres entspricht. Gegen die Bezeichnung Dark Rock spricht für mich die Art des Gesanges, die kompositorischen Arrangements, die Folk- und Klassikeinflüsse, die NDH-Anleihen ("Milk", "Ballade vom Windfang-Wildfang", "Souvenir, Souvenir etc.), Darkfolk-Einflüsse ("The mysterious Vanishing of the Foremar Family", "Ballade von der Erweckung", "Erinnerungen eines Fremden"), Folk-Rock (Krabat Liederzyklus, "Duett (Minnelied der Incubi)", "Werben", "Fortsetzung Folgt 2", "Bald Anders" etc.). Das mit Chamber ging ja schon in Kammermusik/Chanson Richtung, muss aber als Einzelfall dieser Kollaboration ausgeklammert werden. Wenn du Nummern wie "Coming Home" nicht ignorieren willst, kannst du die elektronischen Einflüsse zudem nicht auf Synthesizer reduzieren. Als rein elektronischer Song wäre zum Beispiel "Sweet Gwendoline" zu nennen.

Und Gothic ist lediglich die englischsprachige Entsprechung von Gotik, entsprechend wirst du in der englischsprachigen Wikipedia alle Begriffsdefinitionen unter dieser einen Schreibweise auffinden. --Adelsblut (Diskussion) 08:34, 26. Mär. 2016 (CET)

Sweet Gwendoline wie auch Milk sind Cover von Umbra et Imago. Sweet Gwendoline wie auch de-Profundis sind aber auch eher Ausnahmen. Gut ich stimme zu es lässt sich nicht nur auf Synthesizer reduzieren aber auch diese sind oftmals vorhanden, gerade auf den frühen Alben. Sie haben Sich ja seitdem auch relativ stark gewandelt. Qualitativ wie Musikalisch. Früher gab es diese Folk-Einflüsse gar nicht. Ebenso sind die Gitarren deutlich härter geworden. Es sind Heute nunmal Metal-Gitarren und keine Rock Gitarren mehr. Das spricht also für Folk-Metal. Den Elektronik Einfluss will ich ihnen nicht abstreiten aber das macht aus ihnen keine Elektro Band. Das ist ja der Einfluss nicht das was Sie spielen. Gut das mit Gothic-Metal war ein Schuss weit daneben. --Zeoras (Diskussion) 22:21, 27. Mär. 2016 (CEST)

Sweet Gwendoline ist immernoch ein Ärzte-Cover. Metal würde ich aus der Genrebezeichnung ganz raushalten. Sicher finden sich ein paar elemente wieder, die auch im Metal present sind, aber nichts, was sich ausschließlich dem Metal zuordnen ließe. Gothic ist je kein Musikgenre sondern eine Subkultur mit den unterschiedlichsten Musikgenres. Für die Labels und viele Zeitschriften wird Gothic als eine art Genrebezeichnung genutzt, aber auch nur aus Marketingzwecken. -- Lord van Tasm «₪» ‣P:MB 17:25, 28. Mär. 2016 (CEST)

Uhm nein Sweet Gwendoline ist kein Ärzte Cover. Das ist tatsächlich ein Song der von Umbra-et-Imago auf dem Album Memento Mori veröffentlicht wurde und auf Motus-Animi von ASP geremixed wurde. Du meinst "Sweet Sweet Gwendoline" welches von den Ärzten kommt. Das Sind zwei verschiedene Songs. Hast du den eine bessere Lösung? Persönlich muss ich sagen das ASP sehr sehr Metallastig geworden sind in den Letzten Jahren. Man muss es ja nicht als Obergenre festschreiben. Sie waren ja aber mitlerweile auch schon auf dem Wacken. --Zeoras (Diskussion) 23:07, 28. Mär. 2016 (CEST)

Liebe Leute:
  1. Gothic Novel Rock, ist kein Genrebegriff sondern lediglich eine Selbstbezeichnung, die sich auf ein lyrisches Selbstverständnis der Band bezieht, das funktioniert als Genreangabe mit Aussagekraft zum gespielten Musikstil also nicht. Unter dieser Bezeichnung kann man sich nicht nur nichts vorstellen, man findet auch keine näheren Informationen dazu was das musikalisch bedeutet.
  2. Electro-Gothic, ist kein Genrebegriff (es war vornehmlich der Versuch von ein paar Schreibern die elektronische Musikrichtung der Schwarzen Szene und zwar der gesamten Schwarzen Szene zu benennen. Der hat sich allerdings bis dato nicht durchgesetzt, vermutlich weil der Begriff Gothic hier zu widersprüchlich erscheint. D.h. es ist kein etablierter Begriff und dazu immer schon als ein Oberbegriff gedacht gewesen)
  3. Die häufige Gleichsetzung von Gothic (Kultur) und Gothic Rock mit Schwarze Musik und Schwarze Szene birgt im Hinblick auf die Begriff auch weitere Probleme der Stilbeschreibung. Hier verschwimmen die Grenzen zwischen Subszene, Musikstil, Oberbegriff und Szene zu einem unüberschaubaren Brei. Natürlich können ASP ihre Musik bezeichnen wie sie wollen, aber man muss solche Stilblüten ja nicht für eine Enzyklopädie adaptieren, man kann sie hier höchsten noch in der Kuriositätensammlung archivieren, aber da ist ASP schon laaange mit Gothic Novel Rock drin.
  4. Dark Metal ist ein Metalstil mit Überschneidungen zu und Einflüssen aus Black Metal, Gothic Metal und Dark Rock, ASP spielen aber keinen Metal
  5. Dark Rock ist ein düsterer Rockstil, der überwiegend aus dem Gothic Metal und Teilweise aus dem späten Gothic Rock entstanden ist. Es ist am ehesten als gruftiger Alternative Rock zu verstehen, hier sind Elemente aus Synth Rock und Hard Rock gepaart mit Mollakkorden und mal mehr mal weniger weiteren Stilelementen (Folk z.B.). Eisheilig, Down Below, Zeraphine, HIM, The 69 Eyes etc. sind Dark Rock das baut auf der October Rust von Type O, Secret Discoverys A Question of Time und vielem von der Draconian Times vom Paradise Lost auf.
Wir könnten hier alternativ zum Dark Rock auch Begriffe wie Synth Rock oder Rockmusik bemühen, die wären auch offen genug für den Stil von ASP ohne hier Kunstbegriffe bemühen zu müssen. Aber Neuschöpfungen oder künstliche Konstrukte einzupflegen mach keinen Sinn im Hinblick auf den enzyklopädischen Wert der Genreeinteilung.--Fraoch Give Blood transparent.png 15:12, 30. Mär. 2016 (CEST)
Ich bin noch mal die Diskografie der Gruppe und diese Diskussion sowie das Archiv ein wenig durchgegangen. Am Ende komme ich zu dem Punkt dass Rockmusik wohl der kleinste Nenner wäre und dann auch die Kategorie:Rockband und die Kategorie:Dark-Music-Musikgruppe angesagt wären. Zumindest wenn wir uns ausschließlich auf Alben beziehen. Wir können uns allerdings auch auf Zeitabschnitte beziehen, da wäre ich vor dem Dark Rock allerdings überwiegend bei Synth Rock und Electro Pop, analog zu Gruppen wie The Crüxshadows, London After Midnight und ähnlichen musikalischen Vergleichsgrößen. Die Zauberbrudersachen hier von Adelsblut als Dark Folk bezeichneten Werke, -ich komm mit dieser Zuordnung hier nicht klar. Dark Folk ist eine von vielen Selbstbezeichnungen von Sol Invictus gewesen die wenn sie mal jenseits dieser Band genutzt wird als Sammelbezeichnung alles mögliche im Neofolkspektrum fast, ein Genrebegriff ist das nicht und auf ASP passt dieser Neofolkbezug auch nicht- sind einfach gruftiger Folk-Rock. Also Synth Rock, Electro Pop und Folk-Rock, eher ohne Zeitabschnittsklammern, damit ist das musikalische Feld der Band abgegrast. Ohne Zeitabschnittsklammen da es folkige Elemente eigentlich immer schon bei ASP gab.
Im Zuge dieser Frage sollte allerdings auch mal der Stilabschnitt angegangen werden. Ich versteh die Kloppereien um die Boxen eh nie, denn eine Box sowie eine Kat soll eigentlich nur abbilden, was im Text auch zu finden ist und der Text ist zum Stil bisher eher dünn aufgestellt.--Fraoch Give Blood transparent.png 13:09, 31. Mär. 2016 (CEST)
Text mit kleine Blaue Zahlen hinzugefügt.--Fraoch Give Blood transparent.png 14:14, 31. Mär. 2016 (CEST)

Fraoch, die Zaubererbrudersachen wurden eben nicht von mir als Dark Folk bezeichnet, lesen Sie bitte richtig. Dark Folk ist als Genrebegriff längst etabliert und bezeichnet eine akustischere und grundsätzlich "dunkle" Ausrichtung des Neofolk. Im Übrigen spielt im Neofolk der Einsatz von elektrischen Gitarren durchaus eine Rolle, somit ist nicht alles was auf elektrischen Gitarren gespielt wird, prinzipiell als Rock oder Metal zu bezeichnen. Ansonsten würde ich zustimmen, was den allgemeineren Nenner Rock bei ASP angeht. Das stand in einer früheren Version bereits als Genrebezeichnung so drin und wurde aus mir unerklärlichen Gründen bearbeitet. Im Übrigen hat Ihre Argumentation hins. der Zuordnung zum Dark Rock ihre Schwächen - z.b. hat keine der von ihnen aufgezählten Interpreten Folk-Einflüsse. Auch ist die Art des Gesangs bei den von ihnen genannten Vertretern durchaus homogen-monoton, von der sich ASP aber deutlich abgrenzt.

Wie Zeoras richtig angemerkt hat, gab es Folk-Einflüsse bei ASP eben nicht von Beginn an, wo finden Sie die auf dem Debütalbum? Allerdings muss ich Ihm widersprechen, was die Metal-Einflüsse angeht, die sind zuletzt eher zurückgetreten. (was u.a. mit dem Abgang von Ambré zutun hat und dem Zuwachs ehemaliger Umbra et Imago Musiker) Gemessen an den letzten 3 Veröffentlichungen (das heute erschienene Album mit einbezogen) sind doch eher Alternative Rock Einflüsse vorherrschend, von denen sich nur wenige der rifflastigen Songs unterscheiden und jene haben dann dezente Progressive Metal-Ansätze, die es aktuell öfters bei den NDH-Bands rauszuhören gibt (vgl. ASPs "Souvenir, Souvenir" und "Hinter den Flammen" mit Rammsteins "Ich tu dir weh", Megaherz's "Rabenvater", Eisbrechers "Süßwasserfisch", Oomphs "Jetzt oder nie" etc.)

Und damit komme ich dann auf die Eigendefinition Sprengs als "Gothic Novel Rock" zu sprechen. Mit Sicherheit ist dies keine allgemeine Genrebezeichnung und so war sie im Artikel in der Wikipedia auch überhaupt nicht ausgewiesen. Warum sie aber keine Kuriosität ist sondern Sinn ergibt, darüber sollte man sich einmal Gedanken machen: Gothic Novel ist ein etablierter Begriff für eine literarische Gattung, ich verweise dazu auch auf den Artikel Schauerliteratur. Die letzten 2 Alben ASPs im Besonderen, die unter dem Titel "Verfallen" erschienen sind, sind Konzeptalben, die eine eben solche "gothic novel" erzählen. Nun ist bereits bekannt, dass Genrebezeichnungen eben nicht nur die musikalische Ausrichtung sondern auch die lyrische Komponente berücksichtigen, deshalb existieren z.b. Genrebezeichnungen wie Pagan Metal überhaupt. Deshalb halte ich diese Eigendefinition sehr wohl für erwähnenswert im Artikel. Das der Begriff "Gothic Rock" nach wie vor sakralisiert wird und nicht die Absurdität der Begründung die dieser Bezeichnung einer ehemaligen Stilrichtung zugrunde liegt in Frage gestellt wird, führt offensichtlich auch zu einer unzureichenden Recherche bei jenen Gralshütern in der Wikipedia. --Adelsblut (Diskussion) 17:54, 1. Apr. 2016 (CEST)

Die folkigen Anteile sind auf dem Debüt zB im Aufbau von Sing Child. Wurde sowohl in Rezis als auch von Sprengler selbst so beschrieben, hört man auch raus.
Den Begriff Gothic Novel Rock kann und soll hier erwähnt werden. Wie du siehst habe ich ihn, als ich jüngst den Stilabschnitt ergänzt habe dort auch NICHT entfernt, er gehört nur nicht in die Box und sollte auch nicht in die Einleitung als Stildefinition, da macht es einfach keinen Sinn. Was den Rock angeht, halte ich das für einen gangbaren aber schwachen Minimalkompromiß, der bald schon wieder von irgendwem geändert werden wird. Mit dem Umfang (Synth Rock, Electro Pop und Folk Rock) den ich eingepflegt hatte war mMn das gesamte Spektrum, inkl. der Entwicklung der Band besser dargestellt, aber ich mach mir für so einen Käse auch nicht ins Hemd. Wir werden sehen wie sich das Entwickelt.
Dark Folk, kann sein. Sagt mir als Genre nichts und Google spuckt auch nur Neofolk raus. Und Neofolk spielen ASP nicht. Gibt es Literatur/Magazine die den Begriff tragen und definieren?
Ich kenne den Ausdruck Folk-Noir für eine Alternative-Countryform, aber das passt hier auch nicht.
Was den Satz mit dem Gralshüter angeht, möchte ich Dich wirklich bitten, dich mit solchen unbegründeten Attacken zurückzunehmen. Bis jetzt wüsste ich nicht, dass ich Dir irgendwo komisch gekommen wäre. Denn eigentlich bin ich um jeden froh der sich im Bereich Schwarze Musik produktiv einbringt.--Fraoch Give Blood transparent.png 19:14, 1. Apr. 2016 (CEST)

Was Ihre Genrezuordnung angeht: Ich verweise u.a. auf den Mangelzustand des Artikels zum Synth Rock, der die Genrebezeichnung an sich in Frage stellt. In der dortigen Diskussionsseite wird auch von einem reinen Sammelbegriff gesprochen. Darum halte ich es für sinnvoll, auf solche Artikel nicht zu verweisen, solange diese keine sinnvolle Aussage zum Stil der Band machen können. Zu den anderen Punkten werde ich mich zu gegebener Zeit äußern. --Adelsblut (Diskussion) 19:39, 1. Apr. 2016 (CEST)

Das der Artikel zum Synth Rock veraltet ist stimmt, das ist 'ne alte Übersetzung die nie auf einen aktuellen Stand gebracht wurde. Wäre aber ein schönes Projekt den auszubauen. Evtl. tut es auch eine Übersetzung. Die enWP ist da anscheinend sehr gut aufgestellt.
Das hingegen der eine Sammelbegriff (Rockmusik) besser sein soll als der andere (Synth Rock), weil letztere Überholt werden sollte obwohl er konkreter dem gespielten Stil entspricht erschließt sich mir nicht.
In der WP wird übrigens das du als gängige Ansprache gepflegt.--Fraoch Give Blood transparent.png 21:32, 1. Apr. 2016 (CEST)
Nicht nur veraltet, er hat auch keinerlei Belege angeführt. Rock ist zumindest ein legitimer Genreterminus, was bei Synth Rock noch zu belegen gilt. Wie auf der Diskussionsseite dort zurecht bemängelt wird, werden auch keinerlei Angaben zur Klassifikation und zum Ursprung der Begrifflichkeit gemacht. --Adelsblut (Diskussion) 10:24, 2. Apr. 2016 (CEST)
Mir ist bewusst dass das die übliche Anredeform in der WP ist, aber ich lehne sie inzwischen pauschal ab. Das Dutzen ist bei WP nicht Vorschrift sondern eine Option. Und es ist in meinen Augen auch der Wahrung des allgemeinen Sprachniveaus und der außernetzlichen Respekthaltung gedient, die Höflichkeitsform zu pflegen, was letztlich auch die Qualität und Seriösität der deutschsprachigen Wikipedia verbessern kann. --Adelsblut (Diskussion) 10:36, 2. Apr. 2016 (CEST)
Bin das in meiner Literatur noch mal durchgegangen. Bis auf bei Nym findet sich der Begriff Dark Folk nicht. Bei Nym wird er allerdings ausschließlich als Synonym zum Neofolk bezeichnet. (Vgl. In: Axel Schmidt, Klaus Neumann-Braun (Hrsg.): Die Welt der Gothics. Spielräume düster konnotierter Transzendenz. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2004, ISBN 3-531-14353-0.) In der dort angegebenen Stilbeschreibung ist zwar von Crossover mit Black Metal sowie mit Post-Industrial insb. Dark-, Military- und Ritual-Industrial die Rede, aber irgendwas dass man auch nur entfernt mit ASP in Verbindung bringen kann gibt es da nicht.--Fraoch Give Blood transparent.png 22:43, 1. Apr. 2016 (CEST)
Schreib bitte nicht in zusammenhängende Diskussionsbeiträge, das macht schnell undeutlich wer welchen Beitrag verfasst hat und die Diskussion schlechter nachzuvollziehen. Schon allein da dann die Signaturen fehlen.
Glaubst Du wirklich, dass die Begriffe Synthrock und/oder Electrorock mit ihren deutlich über 20 vorhandenen Interwikis reine WP:TF sind. Das Argument der Qualität kann ich zumindest noch zum Teil nachvollziehen, das jetzt hingegen nicht.
Du/sie. Ich sehe das zwar anders, aber das kann jeder handhaben wie es ihm beliebt. Die persönliche Ansprache ist nicht nur webüblich, sie ist auch Ausdrucken eines gemeinschaftlichen Interesse. Wir sind, mit wenigen Trollausnahmen, alle mit dem gleichen Grundgedanken, Wissen abzubilden, hier und es ist für fast alle Teil unserer Freizeit, ergo ein Hobby. Menschen die gemeinsam dem gleichen Hobby am gleichen Ort nachgehen zu Siezen erscheint, sicher nicht nur mir, komisch. Aber es stimmt, eine Pflicht dazu besteht natürlich nicht, mir war nur nicht klar ob Du dir dieser Gepflogenheit bewusst bist. Das wahren der Netiquette und des Respekts wird dadurch allerdings kaum verändert. Wer andere Online angeht tut dies unabhängig von der Form der Anrede. Und selbst wenn ich das auf meinen akademisch-beruflichen Bereich übertragen, wird da meist das Du gepflegt. Ein Sie kenne ich vornehmlich noch aus Strukturen mit einem irgendwie (real oder fiktiv) vorhandenen Machtgefälle. Sei es drum, wie geschrieben, das kann jeder praktizieren wie es ihm beliebt.
So oder so, ich klinke mich hier aus der Diskussion. Ich habe meine Zustimmung zur Rockmusik längst gegeben aber auch meine Bedenken, dass dies einen schwachen und angreifbaren Kompromiss darstellt.--Fraoch Give Blood transparent.png 14:58, 2. Apr. 2016 (CEST)

Wave-Gothic-Treffen und Aussagen gegen rechts?[Quelltext bearbeiten]

Sowohl bei der Band ASP, als auch bei der entsprechenden Seite über die Person Alexander Frank Spreng, gibt es aktuell keinen Hinweis auf den Boykott des Wave-Gothic-Treffens und die Hintergründe dazu. Ich würde aber schon sagen das es unter Interressantes/Wissenswertes erwähnt werden sollte.

Auch fehlt das neuste Musikvideo 20.000 Meilen unter Videos. (nicht signierter Beitrag von 77.185.222.119 (Diskussion) 05:33, 13. Nov. 2017 (CET))

ASP: ASP Stellungnahme zum WGT 2009. the Tales of ASP, archiviert vom Original am 20. Februar 2010; abgerufen am 28. März 2015: „Im Rahmen des ‚Wave-Gotik-Treffens 2009‘, bei dem wir mit unserer Band ASP ein Konzert geben durften, wurde an die Besucher eine so genannte ‚Obsorgekarte‘ ausgegeben. In der grafischen Gestaltung dieser Karte wurde ein Symbol verwendet, das als ‚Schwarze Sonne‘ bezeichnet wird. […] Die Band ASP möchte in keiner Weise mit politisch fragwürdigen Botschaften und deren Verbreitung in Verbindung gebracht werden oder diese stillschweigend hinnehmen und distanziert sich hiermit ausdrücklich von der durch oben erwähntes Symbol erzeugten Politisierung des Festivals.“
Das ist das Statement aus dem Jahr 2009, wie es im Artikel Schwarze Szene eingebaut war. Mehr ist mir zu dem Thema nicht vertraut, allerdings verfolgen ich die Kommentare von ASP nicht sonderlich aktiv. Von einem Boykott war da jedenfalls noch nicht die Rede, ob sich das geändert hat, weiß ich nicht.
Es gibt diverse gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit gerichtete Aussagen von ASP. Daraus ließe sich vielleicht was stricken, wobei ich mir nicht sicher bin ob das so groß der Rede Wert ist. Vielleicht genügt es die Empörung über die Obsorgekarte in die Geschichte einzuarbeiten und in dem Zuge hinzukommend auf die grundsätzliche Positionierung hinzuweisen. Ich hab im Augenblick nur begrenzte Zeit um sowas umzusetzen. Und natürlich sei mutig; bleib neutral und belege was Du einarbeitest. Gruß --Fraoch Give Blood transparent.png 10:30, 13. Nov. 2017 (CET)

Meine rechtschreibung ist dafür zu schlecht. Ich wollte nur darauf hinweise das es das thema mal gab und ASP seit dem auch nicht mehr beim WGT aufgetreten ist. Das ist schon eine erwähnung wert, da im jetzigen Artikel halt wirklich NICHTS dazu steht.

Ein Problem bei der Sache dürfte sein dass die Alte offizielle Webseite TheTalesofASP seit langer Zeit in AspsWelten umgewandelt ist und der offene Brief daher nicht mehr über die Seite der Band zur verfügung steht.

Allerdings gibt es eine Kopie im Matelhammer und der Text findet sich genau so auf mehreren Seiten. http://forum.metal-hammer.de/foren/topic/asp-vs-wave-gotik-treffen-rechte-symbolik-beim-wgt/

Ob das als Quelle ausreicht ist aber sehr Fraglich. Daraus geht jedenfalls hervor, dass es sich wirklich um ein Boykott handelt, was auch logisch ist weil die Band ASP in den letzten Jahren sonnst sicher irgendwann mal auf dem WGT gespielt hätte.

Im Bandforum lassen sich dazu natürlich auch Persönliche Aussagen von ASP finden. Da dieses aber meines wissens nicht mehr öffentlich ist, wird es schwierig diese Aussagen zu belegen.

Der angekündigte Boykott der Band wird auch hier nochmal erwähnt. https://www.chronikle.org/ereignis/kritik-ns-symbolik-wgt-ticket https://dark-festivals.de/2009/07/07/fetischmensch-interview-thema-wgt-obsorgekarte-2009/ (nicht signierter Beitrag von 77.185.205.129 (Diskussion) 12:17, 14. Nov. 2017 (CET))

Webarchiv-Url ist jetzt oben im Zitat drin, ändere ich gleich auch in Schwarze Szene. Nächste Woche komme ich vielleicht dazu, hier was zum Thema einzupflegen.--Fraoch Give Blood transparent.png 18:59, 14. Nov. 2017 (CET)
Ist drin, wobei ich hier nichts von einem Boykott schreiben werde solange wir keine Quelle haben die das direkt sagt. Also jemand von ASP, vom WGT oder Journalisten, nicht irgendwer von einer anderen Band. Das ist mir in solchen fragen dann zu schwammig, dass müsste man mit so einer verklausulierten Formulierung einbringen, dass es schon wieder nach Hörensagen klingt. Gruß--Fraoch Give Blood transparent.png 12:10, 29. Nov. 2017 (CET)