Diskussion:Addendum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Artikel ist sehr gut. Eine Frage noch: Heißt es der Addendum, das Addendum oder die Addendum?

danke, das (lat. -um) --W!B: 03:25, 23. Okt. 2008 (CEST)

Wer ist denn bloß auf die unsinnige Idee gekommen, den Artikel so zu benennen und von "Anhang" hierher zu verweisen, statt umgekehrt? --Karl24042017 (Diskussion) 10:19, 20. Sep. 2017 (CEST)

+1, völlig unsinnige Maßnahme, um den Artikel Addendum (Rechercheplattform) zu pushen. --Stobaios 15:03, 25. Sep. 2017 (CEST) Ist jetzt repariert, unsinnige BKL gelöscht, von Addendum (Schriftwesen) auf Addendum rückverschoben. --Stobaios 17:02, 25. Sep. 2017 (CEST)

Du hast mich wohl gehörig mißverstanden. Mit dieser Verschieberei hatte mein Beitrag überhaupt nichts zu tun. Mir ging es um die bereits vor einiger Zeit offenbar stattgefundene Verschiebung von Anhang zu Addendum bzw., falls der Artikel schon immer unter Addendum stand, darum, warum dies unter dem der breiten Mehrheit der Leser (und die sind doch Zielgruppe, oder?) unbekannten Lemma Addendum steht, statt unter "Anhang". Diese künstliche Gestelztheit nervt allmählich. --Karl24042017 (Diskussion) 17:35, 25. Sep. 2017 (CEST)

@Karl24042017: Sorry, war tatsächlich ein Missverständnis, ich hielt deine Äußerung für einen Kommentar zu der unsinnigen Verschiebung auf "Addendum (Schriftwesen)". Inhaltlich ("künstliche Gestelztheit") stimme ich dir zu, allerdings war die erste Fassung des Artikel von 2004 [1] durchaus tauglich. --Stobaios 19:07, 25. Sep. 2017 (CEST)

Gut, mit Blick auf die Artikel-Geschichte, die ich nicht ganz nachgeschaut hatte, ist das Lemma nachvollziehbar. Mehr aber auch nicht. Artikel sollten ein Lemma tragen, daß an den Alltagsgebrauch anknüpft, finde ich. Der Artikel darf dann schon in alle wissenschaftlichen Hintergründe ein-, ab- hin- und wozu auch immer führen. Und gegen eine Erwähnung des Fachwortes Addendum an allererster Stelle hätte ich auch nichts einzuwenden. Die Richtung der Weiterleitung gefällt mir nicht. Ich hätte lieber Addendum -> Anhang und nicht umgekehrt wie jetzt. Oder sogar zwei eigenständige Artikel. --Karl24042017 (Diskussion) 19:48, 25. Sep. 2017 (CEST)

Zwei Artikel halte ich ebenfalls für besser, der Großteil des aktuellen Artikels behandelt ohnehin nicht Addenda, sondern Anhänge. --Stobaios 19:56, 25. Sep. 2017 (CEST)

Rechercheplattform[Quelltext bearbeiten]

Irgendjemand versucht da mit aller Gewalt diese Rechercheplattform zu pushen. Evtl. sollte man einen Löschantrag stellen. --Karl24042017 (Diskussion) 00:31, 30. Sep. 2017 (CEST)

Ich hab den Artikel zur Rechercheplattform erstellt. Da es schon einen Artikel Addendum gab, dachte ich es sei normal das man dan eine BKS erstellt. Ich habe also nicht versucht etwas zu "pushen" @Stobaios:@Karl24042017:. Anschließend wurde es dann er wieder rückverschoben. Du möchtest einen Löschantrag für Addendum? --Benqo (Diskussion) 00:38, 30. Sep. 2017 (CEST)
Nee, ich habe das rückverschoben. Ich sehe keinen Grund, dass Wikipedia die Vereinnahmung einer gängigen Bezeichnung durch ein neues privates Projekt unterstützen sollte. Eine BKS erschwert den Zugang zum ursprünglichen Lemma. Zudem halte ich die Wahl des Lemmas Addendum (Rechercheplattform) für verfehlt oder fragwürdig, solange niemand weiß, was sich dahinter verbirgt oder wie sich das entwickelt. Sinnvoller wäre ein Lemma addendum.org analog z.B. zu netzpolitik.org. --Stobaios 03:30, 30. Sep. 2017 (CEST)
Ich hab auch gar nicht behauptet, dass ich es war. Addendum.org finde ich nicht gut. Das Projekt wird überall als "Addendum" vorgestellt. Rechercheplattform wird im Grunde oft verwendet [2] Ich hab mir vor dem Erstellen des Artikels auch Addendum (Medien) überlegt, aber "Medien" schien mir unpassend. Andere Vorschläge? Heute Nacht zu dieser Zeit fällt mir nichts mehr ein. Gute Nacht. --Benqo (Diskussion) 04:01, 30. Sep. 2017 (CEST)
Vgl. Netzpolitik vs netzpolitik.org - der Blog wird meist als "Netzpolitik" bezeichnet, das Lemma "Netzpolitik.org" liefert als Mehrwert gleich die Internetadresse. Addendum.org wird in der Süddeutschen als Onlinemagazin oder Internet-Portal vorgestellt. --Stobaios 04:18, 30. Sep. 2017 (CEST)

Ich unterstütze addendum.org, denn ob das wirklich eine Rechercheplattform wird oder eher etwas, was die bekannte politische Schlagrichtung des RedBull-Machers unterstützt, wird sich noch zeigen müssen. Bis jetzt ist da zuwenig Substanz und vorallem zu wenig kritische, reflektierte Berichterstattung über diese neue Etwas. Benqo bastelt da in meinen Augen einen enzyklopädischen "Jubelartikel". Ob da wirklich "investigativer Journalismus" geliefert wird, sollen erstmal kommende zuverlässige Sekundärquellen entscheiden. Erstmal ist auffällig, dass sich das Magazin ganz zufällig als erstes dem Thema "Asyl und Migration" widmet. Ganz sicher ein Bereich, in dem "investigativer Journalismus" bereits zu Genüge stattfindet, aber vielleicht nicht immer nach dem Geschmack des RedBull-Königs. Das ist eine Website, die erstmal zeigen muss, ob sie was kann. addendum.org und kein Löschantrag ist also mehr als großzügig seitens der Enzyklopädie. --Jens Best (Diskussion) 05:27, 30. Sep. 2017 (CEST)

Habe dann jetzt erst einmal den mißbräuchlich da hinein gesetzten BK-Hinweis entfernt. Nur weil eine Website sich einen Begriff schnappt und sich danach benennt, braucht es keinen solchen Hinweis. Es ist schlicht falsch, daß der Begriff mehrdeutig sei. Richtig ist hingegen, daß hier eine Organisation aus dem rechten politischen Spektrum versucht, einen Alleinvertretungsanspruch auf fehlende Informationen, "Wahrheit" usw. zu reklamieren. --Karl24042017 (Diskussion) 16:42, 30. Sep. 2017 (CEST)
Geht's vielleicht auch ein bisschen weniger hochtrabend als auf meinen Edit bezogen sofort von "Missbrauch" zu sprechen? --BuschBohne 18:15, 30. Sep. 2017 (CEST)
Schön zu sehen, wie auch hier sofort der Mythos gepusht wird, addendum wäre ein rechtes Medium. Die Mitarbeiterliste spricht eine ganz andere Sprache. --212.95.7.235 18:00, 30. Sep. 2017 (CEST)

Das hier J.B. in eine sachliche Diskussion stürzt, Angriffe gegen mich ("Jubel-Artikel"), Angriffe gegen eine 5 Tage alte Plattform ("die bekannte politische Schlagrichtung", "Erstmal ist auffällig [...]", "nach dem Geschmack des RedBull-Königs") und schließlich noch als eine Art Sprecher von Wikipedia agiert ("addendum.org und kein Löschantrag ist also mehr als großzügig seitens der Enzyklopädie"), ist sehr bedauerlich. In dieser Diskussion geht es lediglich um den Lemmanamen (wir sind eigentlich auf der falschen Disk unterwegs). @Stobaios Ich verstehe dein Argument schon, aber netzpolitik.org bewirbt diesen Namen auch [3]. "Addendum" ist eine Marke von QVV, "Addendum.org" nicht. Was hälst du vom Vorschlag Addendum (Plattform)? Ich dachte zuerst an Addendum (Webseite), aber da man mit Servus TV zusammenarbeit (zu dem wöchentlichen Thema von Addendum wird eine Dokumentation auf Servus TV gezeigt) wäre das auch nicht ganz richtig. --Benqo (Diskussion) 18:37, 30. Sep. 2017 (CEST)

Wieso muß ein Lemma sich danach richten, welchen Namen die Firma, die die Website betreibt, bewirbt? Und was "eine Marke von" wem ist? Das ist die Sichtweise von Werbestrategen. Wikipedia ist dafür nicht zuständig, Werbung müssen die schon selbst für sich machen! Das "Etwas", welches Gegenstand des Lemmas ist, heißt "addendum.org" und ist eine Website. Dieser Name/Domäne ist das Einzige, was die Website mit dem Begriff "Addendum" gemein hat. Also ist es die logische Konsequenz, daß das Lemma auf addendum.org lauten muß. Alles andere sind Marketing-Überlegungen, die uns als Wikipedia nicht interessieren. --Karl24042017 (Diskussion) 18:55, 30. Sep. 2017 (CEST)
Addendum ist eben eine "Marke" von QVV (Vadis Veritas Redaktions GmbH). Sie wurde als "Addendum" vorgestellt und nicht als "addendum.org". Zahlreiche Medien berichten über "Addendum" und nicht über "addendum.org". Deshalb wäre es falsch, den Artikel "addendum.org" zu nennen. So einfach ist das. Die Journalisten hätte auch unter "QVV" oder "Quo Vadis Veritas" weiter machen können, dann hätte ich das Lemma "QVV" oer "Quo Vadis Veritas" gewählt. Der Artikel zu Red Bull heißt Red Bull und nicht Roter Stier. Kannst du das nachvollziehen? --Benqo (Diskussion) 19:00, 30. Sep. 2017 (CEST)
(BK) Deutschsprachige Wikipedia heißt nicht "de.wikipedia.org", Krautreporter nicht "krautreporter.de" und Neuwal nicht "neuwal.com". Von daher wird es zumindest nicht so gehandhabt. --BuschBohne 19:04, 30. Sep. 2017 (CEST)
Nochmal: Daß QVV die "Marke" Addendum bewirbt, sie so "vorstellt" usw. ist irrelevant. Daß sich der großgeschriebene Name einer Website ohne den Punkt und die Erweiterung "org", "de" usw. einbürgert, ist normal und wenn dies der Fall ist, eben auch relevant. Aber nach 5 Tagen wie hier wird dies kaum der Fall sein. Und so lange heißt das Ding eben addendum.org. Du möchtest hier Werbung betreiben. Das ist nicht erlaubt.--Karl24042017 (Diskussion) 19:59, 30. Sep. 2017 (CEST)
Es ist natürlich nicht irrelevant wie ein Produkt/Ding/Sache/Unternehmen/etc. heißt. Denn so wird es auch von den Menschen genannt. Ich kann mich nur wiederholen... "Du möchtest hier Werbung betreiben" -> Du schreibst wirres Zeug, lol. PS: Wikipedia:Namenskonventionen#Artikeltitel_und_Klammerzusatz --Benqo (Diskussion) 20:04, 30. Sep. 2017 (CEST)
Greifst du immer zu Beleidigungen, wenn dir die Argumente ausgehen? Die zitierte Richtlinie hat überhaupt nichts mit dem Thema zu tun. Es geht um das ".org" und die Groß/kleinschreibung. Benimm dich! --Karl24042017 (Diskussion) 20:15, 30. Sep. 2017 (CEST)
Entschuldigung, aber du behauptest ich würde Werbung betreiben, weil ich möchte das ein Artikel den Namen erhält wie er auch in den Medien vorkommt (ergo-> wirres Zeug). Ich glaube nicht das eine weitere Diskussion mit dir förderlich ist. Über meinen Alternativvorschlag würde ich gerne mit den anderen weiter diskutieren. Ansonsten bleibt der Name halt so wie er ist. --Benqo (Diskussion) 20:19, 30. Sep. 2017 (CEST)

Übrigends, falls es euch noch interessiert: [4] --Benqo (Diskussion) 18:32, 5. Okt. 2017 (CEST)