Diskussion:Adenosindiphosphat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bezieht sich der letzte Satz: Bei allen Eukaryoten, also allen Pflanzen und Tieren, finden diese Reaktionen in ganz bestimmten Teilkörperchen (Organellen) der Zelle, den Mitochondrien, statt. nur auf die Freisetzung von Energie durch Abspaltung eines Phosphates oder findet in den Mitochondrien auch wieder die phosphoryliersation von ADP zu ATP statt?

Ich glaube dass damit auch die Phosphoryliersation durchz.B. Glucose von Adp+P zu ATP gemeint ist, allerdings sollte man dies noch hinzufügen, da ein sachlich denkender Wissenschaftler, der diesen letzten Satz liest, den Artikel kopfschüttelnd als unnütz bezeichnen würde. Glaube ich =) Und: Greeezz Leutzzz ihr seid die Besten Wissenschaftler die ich kenne! Hab euch lieb! Kommt in Kwick, ich würde gern mit euch chatten! Alles Gute und bleibt Neugierig! *smile*

Hallo, zunächst einmal heißt es korrekt Phosphorylierung (engl.: Phosphorylation). Zu der Frage: Die Produktion von ATP aus den Ausgangsstoffen ADP und Phosphat findet durch sogenannten ATPasen vor allem in den Mitochondrien statt. Hierbei wird der durch die Atmungskette aufgebaute Protonengradient (= potentielle Energie) über die innere Membran der Mitochondrien als Energiequelle genutzt. Der Verbrauch der in ATP gespeicherten Energie durch Hydrolyse in ADP und Phosphat findet praktisch in der ganzen Zelle statt, wo immer ATP gebraucht wird. Gruß, --NEUROtiker 01:16, 15. Dez. 2006 (CET)

Bild/Struktur[Quelltext bearbeiten]

Hallöchen, also entweder ist die Struktur hier falsch (protoniert), oder die bei ATP (deprotoniert). Ich tippe aber mal auf hier! --Jan Kiro 20:23, 26. Aug. 2008 (CEST)

Was genau soll an der Struktur falsch sein? Dass die eine protoniert und die andre deprotoniert ist? --NEURO  ± 21:14, 26. Aug. 2008 (CEST)
Ganz recht. Wie ich ja auch geschrieben habe. Da es um Phosphat geht ist zum ersten mal das protonierte "falsch", aber dass das gängig ist ist mir bekannt. Was ich eigentlich meinte ist, dass man es wenigstens in der Wiki einheitlich machen sollte. Nicht bei ATP so und bei ADP so. --Jan Kiro 09:21, 29. Aug. 2008 (CEST)
Da stimme ich dir zu. Einheitlichkeit wäre schon wünschenswert, bei Gelegenheit zeichne ich ATP noch protoniert. Du kannst aber nicht sagen, dass protoniertes Phosphat falsch ist. Das mag für das ATP im Körper stimmen, aber bspw. nicht für die reine Chemikalie. Ich halte es für geschickter, die Ausgangsverbindung darzustellen. --NEURO  ± 23:04, 29. Aug. 2008 (CEST)
Kannst du mir sagen, wie protoniertes Phosphat richtig ist? Das wäre ja so, als würde man zu Schwefelsäure Sulfat sagen und es dann protoniert malen, was wieder zum Anfang(Schwefelsäure) führt oder nicht? Ich bitte um Aufklärung, wenn ich das komplett falsch verstehe. --Jan Kiro 11:40, 30. Aug. 2008 (CEST)
Da habe ich mich unglücklich ausgedrückt. Du hast recht, dass Phosphat (im Sinne des Anions der Phosphorsäure) kein Phosphat mehr ist, sobald es protoniert wird. Allerdings steht -phosphat in diesem Fall für Ester der Phosphorsäure, Diphosphorsäure bzw. Triphosphorsäure. --NEURO  ± 11:52, 30. Aug. 2008 (CEST)