Diskussion:Agrarfunk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Artikel ohne Quellen, Theoriefindung[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel ist keine einzige wirkliche Quelle vorhanden. Primärdokumente werden von WP-Account ausgewertet (Theoriefindung) und POV eingebracht. So ist das nichts.--Tohma (Diskussion) 14:57, 11. Nov. 2017 (CET)

Primärdokumente gehen für simple und wohl kaum potentiell strittige Fakten wie "Garagen oder Büros in denen sich Funkgeräte befanden, mussten mit Sicherheitsschlössern verschließbar sein" schon in Ordnung, bei WP:KTF geht es darum, nicht anhand von Primärdokumenten eigene Theorien konstruieren oder Ansichten untermauern zu wollen. Wir akzeptieren ja z.B. auch Geschäftsberichte von Unternehmen (Primärdokumente) für Mitarbeiterzahlen und Ähnliches. Die "Weisung zur Erhöhung von Ordnung, Sicherheit und Diziplin beim Umgang mit Funkanlagen", die Gonzosft auf Commons hochgeladen hat, sollte allerdings nicht einfach als Commons-Link referenziert werden, sondern mit den üblichen vollständigen Angaben; der Link zum Digitalisat auf Commons kann optional angefügt werden. Gestumblindi 15:32, 12. Nov. 2017 (CET)
Im Text steht erheblich mehr drin als das, was aus den Primärdokumenten hervorgeht. DAS geht dann gar nicht. Durch Einfügung von refs entsteht der Anschein, es wäre belegt. Die Bewertungen sind von dem WP-Konto, stehen nicht in den refs.Tohma--16:33, 12. Nov. 2017 (CET)
Der scheint sich die Texte auszudenken, wie es ihm grad passt und macht in angehefteten Fantasiebelegen auch keinen Hehl daraus, dass ihn unsere Anforderungen an seriöse Quellen nicht jucken. Auf @Tönjes Disk bezeichnet er WP:Q#Was sind zuverlässige Informationsquellen? dann auch als Computer Kauderwelsch. Ich vermute er versteht WP:Q nicht. Der Ton, mit dem er eingeschnappt auf meiner disk 3x aufschlug, weil seine referenzierte pdf nicht aufrufbar war, weshalb ich sie löschte, war anmaßend und wiedersprach allen hier üblichen Umgangsformen. Nun stellt sich heraus, dass sein pdf-Wisch nicht mal einen Briefkopf hat und nicht abgestempelt ist, also von jedem Hinz und Kunz auf einer Schreibmaschine zusammengetippt werden kann. Von einem gültigen Beleg ist die pdf Lichtjahre entfernt.
Literaturhinweise fehlen. Es gibt auch keine einzige seriöse Quelle die Agrarfunk in West- & Ostdeutschland vergleicht. Warum steht das dann umseitig gleich im 1. Satz im Intro? TF pur. Ein LA wird das Beste sein. Dann hier zumachen und ein oder zwei Kernsätze von hier nach Mobiler Landfunkdienst oder Betriebsfunk verfrachten. --Lectorium (Diskussion) 02:28, 13. Nov. 2017 (CET)
Hektografier-Maschinen können keine Briefköpfe und Stempel kopieren. Schade das es hier einige Hinz & Kunze gibt, die Primärdokumente als Wisch betiteln dürfen. Aber kein Problem, ich habe noch ein paar [mehr Akten]--Gonzosft (Diskussion) 12:07, 13. Nov. 2017 (CET)
Es hat nicht mal für einen Briefbogen gereicht, schon klar. Wenn aber keine einzige reputable Quelle darauf Bezug nimmt, dann haben deine vergilbten Kellerfunde in der Wikipedia als Beleg nichts zu suchen. Unsere Enzyklopädie ist nämlich kein Tagebuch in dem du deine Privaterinnerungen und nicht mal als amtliche Schriftstücke deklarierte Altpapiere, die jeder Schulbub in einer Minute fälschen kann, ausbreiten kannst.
Dass Garagen, Büros und Blechschränke, in denen sich Funkgeräte befanden, mit Sicherheitsschlössern verschließbar aufbewart werden mussten, ist nicht nur in diesem Land der Langfinger, wo grundsätzlich alles geklaut wurde was nicht niet- und nagelfest war, so selbstverständlich, dass man es, wie die ganzen anderen albernen Vorschriften, umseitig nicht auswalzen muss. Suche dir deshalb bitte unbedingt einen WP-Mentor und lass dir als erstes WP:Q#Was sind zuverlässige Informationsquellen? erklären.--Lectorium (Diskussion) 12:56, 13. Nov. 2017 (CET)

Es sind von Thoma Belege gewünscht worden und die Stelle ich Zug um Zug hier ein. Das "auswalzen" war also explizit erwünscht. Vielleicht steigt ja dann die Erkenntniss das auch in der DDR Funkgeräte zur Erhöhung der Arbeitsproduktivität eingesetzt wurden. Über das Aussehen eines amtlichen Wisches zu diskutieren ist müßig. Der wird nachträglich nicht mehr abgestempelt.--Gonzosft (Diskussion) 13:40, 13. Nov. 2017 (CET)

Verstehst du wirklich nicht, was er bei deinen Auswertungen diagnostiziert hat? Er schrieb von Belegverfälschungen, weil du Inhalte ganzer Abschnitte nur mit Primärdokumenten belegt haben sollst, die sich in diesen Primärdokumenten aber gar nicht finden. PS: In der Misswirtschaft DDR kann von einer Erhöhung der Arbeitsproduktivität durch Walkytalkies nicht die Rede sein. Auch das hast du dir nur ausgedacht.--Lectorium (Diskussion) 14:02, 13. Nov. 2017 (CET)
Wissenschaftliche DDR Werke gewünscht - wenn auch gehaßt - Bitte hier in Wiki Agrartechnik (Zeitschrift). Und hier der Funkartikel aus dieser Quelle http://440ejournals.uni-hohenheim.de/index.php/agrartechnik/article/viewFile/5108/4816
Ähhm, dieses antiquarische Agrarheftchen von 1975 ist keine wissenschaftliche Quelle. Ist das 42 Jahre alte Heft alles was du aufbieten kannst? Ich hatte dir die Regularien dazu doch oben verlinkt. Klick doch mal drauf und lies sie: Fehlende aktuelle wissenschaftliche Sekundärliteratur deutet bei vielen Themen auf fehlende enzyklopädische Relevanz hin. Diese ganzen albernen Dienstvorschriften der Apparatschiks, die du für enzyklopädisch relevant hältst, gehören nicht in unsere Artikel. Verstehst du es jetzt? --Lectorium (Diskussion) 16:28, 13. Nov. 2017 (CET)
Für Ignoranten die nicht lesen können : Die Zeitschrift Deutsche Agrartechnik - ab 1973 agratechnik - war 40 Jahre lang das wichtigste Medium der DDR-Landtechnik. Herausgegeben von der Ingenieurorganisation Kammer der Technik wird das gesamte Spektrum der Landtechnik behandelt, wobei die Instandhaltung landtechnischer Arbeitsmittel einen relativ breiten Raum einnimmt.(nicht signierter Beitrag von Gonzosoft (Diskussion | Beiträge))
Da das keiner bestritten hat, stellt sicht die Frage warum wir uns hier von dir als Ignoranten beschimpfen lassen müssen. Nachsignieren musste ich deinen Beitrag auch. Da deine bald 50 Jahre alten Hefte gegenwärtig von den einschlägigen Standardwerken ignoriert werden, tun wir das natürlich auch. Damit würde deine einzige Artikelquelle wegfallen, oder wurde dein Agrartechnik-Artikel aus 1973 von der aktuellen Fachliteratur rezipiert? --Lectorium (Diskussion) 12:14, 14. Nov. 2017 (CET)
Ich werde hier als Dokumenten Fälscher und Hinz + Kunz bezeichnet-also was was hast du noch für Unterstellungen ?? Is doch schön das die Qullen Patina haben. Immerhin schreiben wir über die DDR. Die gibt es bekanntermaßen nicht mehr. Stell dir vor ich hätte eine neue Quelle - das wäre dann sicher gefälscht. Für nicht reschersche Fähige hier : Von ihrem Inhalt kann man diese Zeitschrift mit den Grundlagen der Landtechnik der BRD vergleichen. Viele der Beiträge, die das hohe Niveau der damaligen Entwicklung zum Ausdruck bringen, sind auch für die heutige Forschung noch_bereichernd. Institut für Agrartechnik, Universität Hohenheim, Garbenstraße 9, 70599 Stuttgart--Gonzosft (Diskussion) 16:33, 14. Nov. 2017 (CET)
Niemand hat dich so tituliert. Das bildest du dir nur ein. Deine vergilbten Keller-Quellen musst du ja nicht gleich ins Altpapier geben, wenn du so dran hängst. Aber wenn deine Behauptung „für die heutige Forschung noch_bereichernd“ stimmt, dann müsstest du ja mühelos mit Quellen der heutigen Forschung belegen können. Kannst du aber nicht. Oder kommt da noch was?--Lectorium (Diskussion) 17:53, 14. Nov. 2017 (CET)

Ich bitte um Beruhigung der Diskussion und würde mir ein bisschen mehr gegenseitiges Verständnis für die jeweils durchaus berechtigten Anliegen wünschen. Ordentliche Belege sind wichtig. Es ist verständlich, wenn eingescannte vervielfältigte Typoskripte "für den Dienstgebrauch" skeptisch gesehen werden, denn von der eigentlich allgemein für die WP erwünschten wissenschaftlichen Sekundärliteratur als Quelle ist so etwas natürlich recht weit entfernt. Aber solche hochwertigen Belege haben wir in vielen Bereichen nun mal leider nicht. Dann arbeiten wir mit dem, was da ist - man denke z.B. an Artikel zu aktuellen Ereignissen (Belege: irgendwelche Presseartikel), Sportlern (irgendwelche Sportler-Datenbanken mit Datenmaterial unbekannter Provenienz), aber auch Lokalgeschichte: Der Artikel Ersfeld wurde 2011 gar als "exzellent" ausgezeichnet, obwohl er sich stark auf unveröffentlichtes Archivmaterial stützt, siehe auch diese Diskussion. -Gonzosft hat sich ein Spezialthema gesucht, bei dem es nicht verwundert, wenn die Belegsituation schwierig ist. Man muss es mit der Kritik daran nun durch die Schmähung einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift als "antiquarisches Agrarheftchen" wirklich nicht auf die Spitze treiben - das ist angesichts des Themas doch schon mal etwas vom Solideren, was man sich erhoffen kann. Selbstverständlich gibt es keinen Grund, sie zu "ignorieren" - das wäre ja das Neueste, dass wir wissenschaftliche Publikationen ignorieren, wenn sie "zu alt" sind und es einfach nichts Neueres zum Thema gibt (ja: wenn es Aktuelles gibt, ist es veralteter Literatur natürlich immer vorzuziehen). Andererseits sollte Gonzosft natürlich auch die Ruhe bewahren und sachlich argumentieren :-) Gestumblindi 21:41, 14. Nov. 2017 (CET)

Die KDT wurde kurz nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet, da der bis dahin maßgebliche Berufsverband der Ingenieure und Techniker VDI von den Alliierten in den Besatzungszonen zunächst verboten wurde. In der SBZ blieb der VDI verboten, an seine Stelle trat die Kammer der Technik. Die von der KDT herausgegebenen Fachzeitschriften sind als seriös einzuschätzen. --Freital (Diskussion) 23:02, 14. Nov. 2017 (CET)
Lieber Freital, ausweislich der Threadüberschrift von Tohma geht es hier um unerwünschte Theoriefindung, die Gonzosft umseitig fleißig betrieben hat. Seine alte Quelle mag so seriös sein wie sie will, aber das Lemma, also das Wort Agrarfunk, kommt doch in seinem agrartechnik-Heft (25. Jg. Heft 11 . November 1975) gar nicht vor. GoogleBooks wirft ebenfalls keinen einzigen Treffer zu Agrarfunk aus. Das legt den Schluss nahe, dass sich Benutzer:Gonzosft das Wort nur ausgedacht hat. Im Gegensatz dazu wurde im von Gestumblindi genannten Bspl. Ersfeld mit nachprüfbaren Belegen gearbeitet, das Landeshauptarchiv ist jedenfalls eine öffentlich zugängliche Quelle. Aussagen, die nur auf persönlichen Erkenntnissen des Wikipedia-Autors Gonzosft basieren, gehören dagegen definitiv nicht in die Artikel, denn für die Inhalte des Artikels ist es nicht relevant, was er als „Wahrheit“ ansieht. In WP:KTF steht unmissverständlich: „Zu ermitteln und darzustellen ist vielmehr, wie das Thema von überprüfbaren, verlässlichen Informationsquellen „da draußen in der Welt“ gesehen wird.“ Diese konnte er auch auf mehrfache Nachfrage aber nicht benennen. Das Beste wäre es deshalb den Artikel zur Schnelllöschung vorzuschlagen.--Lectorium (Diskussion) 11:47, 15. Nov. 2017 (CET)
Hmm ausgedacht ? Die Frage kann sich nur ein Stadtmensch stellen. Ein Junge vom Land wüßte, was im Ackerschlepper montiert ist. Übrigens sagt Dr. Google : Ungefähr 14.500 Ergebnisse (0,23 Sekunden). Und schön das die Diskussion jetzt schon länger wie der Artikel ist. Dumm nur für den Artikel, das hier nur Belege angenommen werden die 1)einen Kopfbogen verwenden, 2) einen lesbaren Rundstempel neben der Unterschrift tragen und 3)auf goldenem Papier gedruckt sind. Spaß beiseite - wir sind hier nicht bei Wünsch dir was--Gonzosft (Diskussion) 16:31, 15. Nov. 2017 (CET) Schon wieder eine Unterstellung auf selbstgemacht. Macht man das so heute ? Ich habe hier nur Zitate des Autors der Uni Stuttgart wiedergegeben ; Herrn Dr.-Ing. Klaus Krombholz http://440ejournals.uni-hohenheim.de/index.php/agrartechnik/index--Gonzosft (Diskussion) 16:40, 15. Nov. 2017 (CET)
Wenn ich dich wegen der Irrelevanz auf Null Hits bei Google Books hinweise dann meine ich auch Google Books und nicht Google. Auch den Unterschied zw. Primär- und Sekundärquellen hast du immer noch nicht verstanden. Der Artikel ist nach wie vor DDR-lastig. Der unbedarfte Leser muss also denken, die Landwirte in den anderen ~ 150 Länder auf diesem Planeten leb(t)en hinterm Mond. Neutral geht anders.--Lectorium (Diskussion) 21:25, 15. Nov. 2017 (CET)

Nun wenn man den Unterschied zwischen 3 Kanäle Simplex im Westen und 20 Kanäle Duplex im Osten nicht versteht, sollte man seine Finger da rauslassen. Und wenn man Quellen nicht liest sollte man sie auch nicht löschen. Du zeigst erneut deine mangelnde Fachkenntnis--Gonzosft (Diskussion) 15:57, 16. Nov. 2017 (CET)

Lass mal den Besserwissi beiseite, denn die 20 Kanäle Duplex gab es zwar auf dem Papier, den umseitig abgebildeten Turm auf realexistierenden Agrarflächen aber überwiegend auch nur dort.--Lectorium (Diskussion) 03:58, 17. Nov. 2017 (CET)

Was auch nicht stimmen kann ist die Formulierung "wurde .. ab 1990 die Nutzung ... durch die Bundesnetzagentur genehmigt". Damals gab es die noch gar nicht. --Tim Sutter (Diskussion) 23:00, 8. Dez. 2017 (CET)

LA war überfällig, denn das ist alles nur Schall und Rauch.--Lectorium (Diskussion) 00:08, 9. Dez. 2017 (CET)