Diskussion:Amateurfunkdienst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel Amateurfunkdienst zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 90 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 2 Abschnitte.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 3 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Archiv-Tabelle Archiv
Zum Archiv

Deutschlandstatistik der BNA 31.12.2015[Quelltext bearbeiten]

Anzahl der Amateurfunkzulassungen ohne Kurzzeitzulassungen *Entspricht der Anzahl der zur Teilnahme am Amateurfunkdienst berechtigten deutschen Funkamateure:

Klasse A 59684

Klasse E 7665

Summe 67349 ohne Mehrfachzulassungen

Dazu 2939 Klubstationen, 1208 Relais/Baken, 18 Sonderzuteilungen §16 AFuV, 3184 Ausbildungsfunkbetrieb

Im Jahr 2015 wurden auf Grund von Neuanträgen zirka 1711 Amateurfunkzulassungen erteilt (2014: 1471)

2014

2015 --2003:CC:93C1:7801:69FD:6E80:802A:CD01 19:08, 29. Mai 2016 (CEST)

HAM[Quelltext bearbeiten]

Wieso wird nirgends erklärt, wofür HAM steht? https://en.wikipedia.org/wiki/Etymology_of_ham_radio (nicht signierter Beitrag von 2A00:E68:14:16:2914:FA4B:77EC:4C08 (Diskussion | Beiträge) 09:01, 3. Jun. 2016 (CEST))

Es gibt keine eindeutige etymologische Erklärung für HAM! --(nicht signierter Beitrag von 87.173.118.191 (Diskussion) 12:07, 18. Apr. 2017 (CEST))
Performer der Bühnenkunst, ursprünglich pejorativ-abwertend für (h-)amateurish (Ham-Actor=Schmierenkomödiant), um 1880 schminkten sich Minstrelsänger mit Schinkenfett ab = hamfatter und etwa zur selben Zeit im Jargon der (Profi-) Landfunker für die nichtkommerziellen Funk(h)amateure", plausibel scheint:
From "The Barnhart Dictionary of Etymology: The Origin of American English Words" by Robert W. Barnhart (HarperCollins 1995) "HAM. n. performer. 1882. American English, apparently a shortened form of 'hamfatter' (1880), an actor of low grade, said to be from an old minstrel song 'The Ham-fat Man.' The idea amateurish was extended to a amateur telegraphist (1919) and an amateur radio operator (1922)." --2003:CC:93C4:2001:7045:2F7C:C3E4:F1F5 01:52, 5. Mai 2017 (CEST)

Deutschlandstatistik der BNA 2016[Quelltext bearbeiten]

Anzahl der Amateurfunkzulassungen ohne Kurzzeitzulassungen *Entspricht der Anzahl der zur Teilnahme am Amateurfunkdienst berechtigten deutschen Funkamateure:

Klasse A: 57553 + Klasse E: 7542 = Summe: 65095

Dazu 2915 Klubstationen, 1267 Relais/Baken, 18 Sonderzuteilungen §16 AFuV, 3422 Ausbildungsfunkbetrieb

Im Jahr 2016 wurden auf Grund von Neuanträgen zirka 1193 Amateurfunkzulassungen erteilt.

2016 --2003:CC:93C4:2001:7045:2F7C:C3E4:F1F5 02:12, 5. Mai 2017 (CEST)