Diskussion:Ampel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikipedia-logo-v2.svg Dieser Artikel war am 5. August 2009 der Artikel des Tages.

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Ampel“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 365 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleibt mindestens ein Abschnitt.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Defekte Weblinks[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 17:25, 27. Nov. 2015 (CET)

Dunkelampel[Quelltext bearbeiten]

Mehrere Städte und Gemeinden beabsichtigen die Anschaffung sogenannter Dunkelampeln. Dieser Begriff findet derzeit im Artikel keine Erwähnung und sollte als eigener Punkt hinzugefügt werden. (lediglich im Fließtext steht ein Hinweis auf "sind normalerweise dunkel und schalten auf Anforderung von Gelb auf Rot") --Frank Helbig (Diskussion) 07:40, 9. Mai 2017 (CEST)

Feel free - ist ein Wiki: [1] --Frze > Disk 10:25, 9. Mai 2017 (CEST) CC

Ampeln in der Kunst[Quelltext bearbeiten]

Kunst am Bau-Ampeln der Stadtwerke München:

Kunst am Bau-Ampeln der Stadtwerke München

2001:4C50:18C:5400:BC20:B530:75EB:C358 13:30, 15. Jun. 2017 (CEST)

Das wurde im Artikel so pauschal zurückgesetzt. Ein Abschnitt „Ampeln in der Kunst“ sollte da noch mehr sagen können. --Hans Haase (有问题吗) 16:23, 15. Jun. 2017 (CEST)
hier weitere Ampelkunstwerke: Traffic Light Tree + https://merkurist.de/mainz/verkehr/die-mainzelmaennchen-ampel-ist-da_b8c + https://www.welt.de/regionales/hamburg/article143953627/Sie-sind-ja-immerhin-noch-Gruen-und-Rot.html 2001:4C50:18C:5400:BC20:B530:75EB:C358 17:11, 15. Jun. 2017 (CEST)
Danke, ist eingebaut. Die Signalblende in Wien ist schon im Artikel. Flensburg hat auch eine Homo- oder Pärchenampel. Der NDR hat dazu eine Folge realen Irrsinns spendiert und die Passanten befragt. --Hans Haase (有问题吗) 09:13, 19. Jul. 2017 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Hans Haase (有问题吗) 09:13, 19. Jul. 2017 (CEST)

Kommunikation, Feedback der Nutzer[Quelltext bearbeiten]

"In der Presse wird gelegentlich fälschlich kritisiert, dass die Grünphase für Fußgänger "zu kurz ist, um den gegenüberliegenden Gehsteig zu erreichen", ignorierend, dass das es rechtlich nicht notwendig ist, sondern Grün nur zum Start des überquerenden Gehens nötig ist."
"In der Presse wird gelegentlich fälschlich kritisiert" ist aber sehr allgemein. Gibt es dazu irgendeine Quelle ?
"sondern Grün nur zum Start des überquerenden Gehens nötig ist" ist so auch nicht richtig. Es muss mind. die halbe Furtlänge zurück gelegt werden können.
--Mainpage (Diskussion) 18:44, 8. Aug. 2017 (CEST)

Bei Räumen eine Kreuzung wird ein (16 km/h →siehe RiLSA) langsames Fahrzeug angenommen, dass noch dem Knoten räumt, wenn die Ampel hinter ihm rot wird. Bei Fuß0gängern wird da auch eine Geschwindigkeit angenommen. Die Quelle ist die gängige Verkehrserziehung bei der Benutzung der Fußgängerampel. Sie wurde von Anfang an irreführend erklärt. Man sagt Kindern: Nicht losrennen, wenn es rot wird. Man sagt ihnen auch, wenn es rot ist, nicht mehr vor Gehweg auf die Straße treten. Also, die Überquerung nur bei grün beginnen. Als Beispiel dazu: Ins USA sind auch die Signalgeber für die Kraftfahrer hinter der Kreuzung angebracht. Sie gelten auf die Haltelinie. Fährt man bei gelb, kann am das Rot hin und wieder noch im Signalgeber sehen, aber das irrelevant. Mit dem Rechts-vor-Links ist es dasselbe, wenn alle gleichzeitig ankommen. Dann hilft in USA der All-Way-Stop, hier endet es im Chaos. Mainpage, schau mal um Du irgendwo ne RiLSA auftreiben/einsehen kannst. Die müsste es – so denke ich – hergeben. --Hans Haase (有问题吗) 19:53, 8. Aug. 2017 (CEST)
Die RiLSA erlaubt das selbst das Konstruieren von Lichtsignalanlagen, nur müssen sie die Pflichten in der RiLSA erfüllen. Es kann sein, dass noch Schlampereien aus Altbestand existieren. Auch gab es Basteleien mit 2 Gelblichtern. Das war Mist, denn das untere hätte ein Schutzblinker statt dem Grün werden sollen. Und das hätte auch das Gelb selbst erfüllen können. Das war eine Fehlkonstrukion. Ein Presseaufreger war die immer-rote-Ampel. Sie hatte aber einen Grünpfeil. Das lag am Journalisten. --Hans Haase (有问题吗) 21:07, 8. Aug. 2017 (CEST)

Dauerlichtzeichen[Quelltext bearbeiten]

sind nirgends erwähnt, außer als Kapitelüberschrift in Vorfahrt, wo sie nicht hinpassen? --Ikar.us (Diskussion) 11:04, 6. Sep. 2017 (CEST)

Symbole[Quelltext bearbeiten]

Hier scheint niemand den Führerschein gemacht zu haben, sonst wäre es euch laut Stvo. bekannt, das es irrelevant ist, ob dort ein Männchen Frau Rad etc. "drauf" ist, der Grundsatz der Farben zählt, alles andere sind Zusätzliches Hilfsmittel.

Es wird auch meist an Absetzungen, Markierungen in dem Bereich gezeigt, für welchen Verkehrsteilnehmer es gedacht ist. (nicht signierter Beitrag von 213.39.131.207 (Diskussion) 09:23, 11. Okt. 2017‎)

Vielen Dank für deinen konstruktiven Beitrag zur Verbesserung des Artikels. Hättest du den Führerschein gemacht, wüsstest du, dass die StVO dort nicht in ihrer Gänze gelehrt wird und zudem Details wie die Bestückung von Signalgebern mit Symbolscheiben thematisch vollkommen irrelevant für den künftigen Fahrer ist. Im Übrigen steht in der StVO:

„Zu Nummer 5: 42 I. Im Lichtzeichen für Fußgänger muss das rote Sinnbild einen stehenden, das grüne einen schreitenden Fußgänger zeigen. 43 II. Lichtzeichen für Radfahrer sollten in der Regel das Sinnbild eines Fahrrades zeigen. [...] 44. Zur gemeinsamen Signalisierung des Fußgänger- und Radverkehrs gilt Folgendes: In den roten und grünen Lichtzeichen der Fußgängerlichtzeichenanlage werden jeweils die Sinnbilder für Fußgänger und Radfahrer gemeinsam gezeigt oder neben dem Lichtzeichen für Fußgänger wird ein zweifarbiges Lichtzeichen für Radfahrer angebracht [...].“

Punkt 42 allein widerspricht deiner Behauptung, dass das Vorhandensein und die Aufmachung der Symbolscheiben für Rad- und Fußgängerampeln ein »zusätzliches Hilfsmittel« sei. Nein, sie sind kein freiwilliger Zusatz, sondern Pflicht. Die Symbole wurden in Deutschland in den 1950ern nicht grundlos eingeführt – davor gab es mit Sicherheit zahlreiche Missverständnisse, vor allem dort, wo die baulichen Gegebenheiten und die Unwissenheit der Verkehrsteilnehmer eine Verwechslung der damaligen Vollsignale begünstigten. Ähnlich war es in anderen Ländern. — Kowsalat (Diskussion) 11:01, 11. Okt. 2017 (CEST)

Rechtliches[Quelltext bearbeiten]

Ich habe nach einer Info gesucht, wie weit ich von einer Fußgängerampel entfernt sein muss um die Straße (ohne Beachtung dieser) überqueren zu dürfen. Weiß da jemand was?(nicht signierter Beitrag von 77.12.123.111 (Diskussion) 15:28, 11. Okt. 2017‎)

„Wie weit“ ist dabei kein Maß. Es kommt auf die verbleibende Zeit zum Räumen an. In der RiLSA ist das definiert. Reaktionszeit bei Umspringen der Fußgängerampel auf rot bis zum Räumen der Fußgängerfurt muss ausreichend zeit bleiben. --Hans Haase (有问题吗) 08:11, 12. Okt. 2017 (CEST)
Ich gehe davon aus, dass dies keine Frage zur Räumzeit war, sondern nach dem Wirkungsbereich der Ampel (»Wie viele Meter von einer Ampel entfernt darf ich rechtens über die Straße laufen, ohne ihre Lichtzeichen zu beachten?«). Zur Antwort: Je nach Sachlage und Gericht beträgt der Abstand zwischen 20 und 200 Meter.
200m ist aber extrem viel (ca. 2 Häuserblocks oder die Länge von ca. 2 Fußballfeldern, wenn man 200m hin und retour gehen muss braucht man dafür ca. 4-6 Minuten). In Österreich beträgt der Abstand bei jeder Straße 25m, egal ob das eine einspurige Einbahn ist oder eine vierspurige Straße (riskante Überquerungen sind aber wohl generell verboten, wenn kein Auto zu sehen ist gilt es aber wohl nicht als riskante Überquerung, außer es handelt sich um eine Autobahn oder Autostraße), bei über 4 Spuren gibt es bei bidirektionalen Straßen eigentlich immer eine Verkehrsinsel oder zumindest einen größeren nicht zu befahrenden Bereich zwischen zwei Sperrlinien, wobei diese Verkehrsinsel oder dieser Bereich manchmal schon mehr als 25m vom Zebrastreifen entfernt durch eine Abbiegespur ersetzt wird (z.B. in der Landesgerichtsstraße in Wien), außerdem gibt es einige wenige Straßenabschnitte mit 5 Spuren in eine Richtung, z.B. am Praterstern. --MrBurns (Diskussion) 18:20, 12. Okt. 2017 (CEST)

Private Anlagen, beschränken sich auf Rot-Grün, da hier nur Schrittgeschwindigkeit gefahren wird, das ist Unsinn, was macht Ihr bei der Bahn als Verkehrseinrichtung.

Bei dem Nachweis mit der Bahn, ist Dieses etwas verkehrt Erklärt, das müsst Ihr euch wie im "Allgemeinen Straßenverkehr" vorstellen, wobei es hier im Stellenwerk geregelt wird.

Daher gibt es hier auch, denn Schulungsbereich des Betriebswagen- oder auch Lokführer, das kann man bei der HHA oder auch bei jeder anderen Dieser Einrichtungen nachsehen, deshalb ja auch bei Stellenanzeigen entsprechende Bezeichnungen. (nicht signierter Beitrag von 77.187.206.204 (Diskussion) 18:55, 12. Okt. 2017‎)