Diskussion:Andreas Kemper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Andreas Kemper“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise

Beiträge zu diesem Artikel müssen die Wikipedia-Richtlinien für Artikel über lebende Personen einhalten, insbesondere die Persönlichkeitsrechte. Eventuell strittige Angaben, die nicht durch verlässliche Belege belegt sind, müssen unverzüglich entfernt werden, insbesondere wenn es sich möglicherweise um Beleidigung oder üble Nachrede handelt. Auch Informationen, die durch Belege nachgewiesen sind, dürfen unter Umständen nicht im Artikel genannt werden. Für verstorbene Personen ist dabei das postmortale Persönlichkeitsrecht zu beachten. Auf bedenkliche Inhalte kann per Mail an info-de@wikimedia.org hingewiesen werden.
Fairytale Trash No.svg Die Löschung der Seite „Andreas Kemper“ wurde ab dem 20. August 2013 diskutiert und abgelehnt. Für einen erneuten Löschantrag müssen gemäß den Löschregeln neue Argumente vorgebracht werden.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 3 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.

Wehrdienst/Ersatzdienst[Quelltext bearbeiten]

Sind Informationen über Kempers Dienst- oder Nichtdienstleistungen bekannt?--Miltrak (Diskussion) 17:35, 13. Aug. 2017 (CEST)

Laut Eigenauskunft: Ich bin nach Münster gezogen, um zu studieren, war in der Friedensbewegung aktiv, habe mein Soziologiestudium angefangen, bin nach 4 Jahren nach Berlin gewechselt wegen der Bundeswehr und habe dann al­lerdings mein Studium abbrechen müssen, weil ich kein BA­föG mehr bekommen habe.[1] – Nach Berlin zu ziehen, um Wehr- bzw. Zivildienst zu umgehen, war in den 80ern recht beliebt. --Sakra (Diskussion) 07:11, 19. Aug. 2017 (CEST)
Sollte recherchiert werden! Denn wenn sich Kemper hier vor dem Dienst (egal welchen) bewusst gedrückt haben sollte, dann ist das ein wichtiger Bestandteil seiner Biografie. --DonPedro71 (Diskussion) 08:38, 19. Aug. 2017 (CEST)
siehe Totalverweigerung#Flucht ins Ausland: „Vor der Wiedervereinigung war es möglich, nach West-Berlin zu ziehen, um ohne Auseinandersetzung mit dem Staat der Wehrpflicht zu entgehen.“ --AlternativesLebensglück (Diskussion) 16:26, 11. Okt. 2017 (CEST)
War seinerzeit üblich, und angesichts der langen Dienstzeiten (rund 1,5 Jahre und mehr, afair) in gewisser Weise auch nachvollziehbar. Um Zivil- statt Wehrdienst leisten zu dürfen, mußte man sich damals richtig was einfallen lassen. Schließlich herrschten damals noch finstere und total senile Gestalten wie Reagan, Breschnew und Honecker. Von "Drückebergertum" würde ich für diese Zeit nicht sprechen, da machte sich jeder so seine Gedanken, ob er im Ernstfall an vorderster Front verheizt werden wollte oder lieber doch nicht. --Sakra (Diskussion) 18:21, 11. Okt. 2017 (CEST)

Die Agent*In ist Kempers Portal (taz) - Kemper läßt das jetzt unwidersprochen[Quelltext bearbeiten]

Verstehe nicht ganz, warum Kempers Rolle bei der Agent*In hier völlig herausgenommen wurde. In dem taz-Interview vom 18.08.2017 (http://www.taz.de/!5435119/) wird vom "Mitbegründer Andreas Kemper" gesprochen. Es fallen Formulierungen wie "Ihr Inter­netportal", "Haben Sie das Wiki einfach zu früh veröffentlicht?", "dass Ihr Portal, die Agent*in, Antifeminismus..." Alle diese Formulierungen gehen davon aus, dass Kemper die wesentliche Person bei dem Projekt war. Kemper widerspricht diesen Annahmen mit keiner Silbe. Es ist auch nirgendwo mehr die Rede von den 180 Mitarbeitern. Kemper selbst läßt sich also das umstrittene und mittlerweile eingestellte Projekt unwidersprochen zuschreiben. Wieso fehlt es dann in diesem Artikel? Man wird ja wohl noch fragen dürfen.

Kurz: Nein, das ist nicht "mein" Wiki im Sinne eines Besitzverhältnisses, sondern im Sinne wie bspw. Fußballspieler auf "ihren" Verein angesprochen werden. Ich bin Redaktionsmitglied mehr nicht. -- Andreas Kemper talk discr 17:28, 18. Aug. 2017 (CEST)
Und wieso fragt die taz Sie? Und warum ist im taz-Artikel von niemandem anderen die Rede? Und warum antworten Sie hier, wo Sie doch die Person sind, über die geschrieben wird und nicht die Person, die den Artikel schreibt? Seltsame Nummer.
Würde mich jetzt auch kleiner machen, nachdem das so ein Flop war, damit das in der eigenen BIO kleingehalten wird --Fleritarus (Diskussion) 18:32, 18. Aug. 2017 (CEST)
Bei anderen Personen werden im Artikel auch nicht unbedeutende Details breit dargestellt. Agent*In war nur kurzeitig online. --AlternativesLebensglück (Diskussion) 18:40, 18. Aug. 2017 (CEST)
Der Rest von Herrn Kempers Wirken und Wollen kommt mir auch ziemlich "kurzzeitig online" vor. Steht aber des langen und des breiten in "seinem" Artikel.
Große öffentliche Wahrnehmung hatte er bisher nur durch Agentin --Fleritarus (Diskussion) 20:03, 18. Aug. 2017 (CEST)
Falsch. Spiegel, Zeit, Tagesspiegel, taz, Focus, WDR, MDR,... teilten dem geneigten Publikum meine Recherche-Ergebnisse zu Björn Höcke hinsichtlich "Landolf Ladig" mit. -- Andreas Kemper talk discr 23:54, 19. Aug. 2017 (CEST)

Also Andreas Kemper, die Aussage "...bspw. Fußballspieler auf "ihren" Verein angesprochen..." haut doch jetzt dem Faß den Boden aus! Vorne im Artikel steht "...Kemper ist einer von drei ehrenamtlichen Initiatoren des Ende Juli 2017..." Also Herr Kemper, wenn sie diese Prangerliste in guter alter Tradition zu anderen Prangerlisten mit initiiert haben und anscheinend auch als sog. "Redaktionsmitglied" mit zu verantworten haben, dann stehen Sie doch endlich mal dazu! Sie sind kein angestellter Spieler von einem Fußballclub, sondern hier der Präsident oder "sportliche Leiter", um bei Ihrem selbstgewählten Bild zu bleiben! Nur noch grotesk, wie Sie hier versuchen, Ihre Mitwirkung an diesem gescheiterten Internetpranger herunterzuspielen! Aber sie stehen hier in guter Tradition zu anderen "Anprangerern" in der Geschichte - die wollten auch immer hinterher nichts mehr davon wissen! Leider haben sie mit der Webseite einen vollen Flop gelandet und jetzt wird zurückgerudert! Stehen Sie doch wie ein Mann dazu, dass sie diesen Bockmist mit zu verantworten haben! Und reden Sie sich nicht mit so flapsigen Statements wie "...im Sinne wie bspw. Fußballspieler auf "ihren" Verein angesprochen..." hinaus. Vorne steht "initiiert", Sie wollten diese Prangerliste und haben vor dem öffentlichen Aufschrei auch ganz gerne ihr Gesicht in die Kamera gehalten bzw. Interviews zu "Ihrer" Webseite gegeben! Nachdem das Ding jetzt den Bach heruntergegangen ist, will man dann halt nur noch "mitgespielt" haben - wie erbärmlich! --DonPedro71 (Diskussion) 08:54, 19. Aug. 2017 (CEST)

Ich bin Redaktionsmitglied bei Agent*in und finde das Wiki natürlich sinnvoll und notwendig. Aber es ist nicht "mein" Wiki im Sinne des Besitzes, sondern das "mein" bezieht sich auf die Zugehörigkeit. Ich halte es nach wie vor für notwendig, dass über Netzwerkstrukturen und Diskursstrategien des Antifeminismus aufgeklärt wird und dies geht nun mal nicht, wenn man verantwortliche Akteur*innen da ganz rausnimmt. Agent*in wird ja auch nicht in dieser abgehobenen Form kritisiert, sondern es werden auch in der Kritik an Agent*in die Akteur*innen des Wikis kritisiert. Gerade die Vorfälle in Charlottesville haben deutlich gemacht, dass die Netzwerke und Diskursstrategien des Antifeminismus benannt werden müssen [2], [3]. Es geht dabei nicht um Doxing im Sinne des Zusammentragens von möglichst vielen belastenden Dokumenten zu Einzelpersonen - das würde die Funktion eines Onlineprangers erfüllen - sondern um die netzwerk- und diskurstrategisch bezogenen Involviertheiten von relevanten Akteur*innen. Ich kann daher noch einmal betonen: Agent*in war nie ein Pranger und sollte nie ein Pranger sein, Doxing fand nicht statt. -- Andreas Kemper talk discr 23:48, 19. Aug. 2017 (CEST)
Agent*in war nie ein Pranger und sollte nie ein Pranger sein, Doxing fand nicht statt. - Die überwiegende Anzahl der Reaktionen in der Presse sieht das allerdings anders, ob du das nun wahrnehmen willst oder nicht. --Sakra (Diskussion) 00:01, 20. Aug. 2017 (CEST)
FAZ, taz, NZZ - Relevanz ist mehr als gegeben, Kempers führende Rolle beim Internet-Pranger gehört jetzt wieder in seine Bio. Was er selbst dazu meint, ist doch völlig wumpe. Beim taz-Interview hat er sich nun mal, vermutlich aus Eitelkeit, verplappert. Und so ist die Wahrheit, die seine Helferlein hier unterdrücken wollen, eben wieder ans Licht gekommen. Also - Agent'In und Kemper gehören zusammen wie Trump und Bannon.
Das heißt Agent*in, nicht Agent'in. Trump und Bannon sind getrennt. Bitte signiere deine Beiträge. Ich bin Redaktionsmitglied, das kann gerne in die Bio rein, als eines von drei Redaktionsmitgliedern habe ich auch eine "führende Rolle". Der Rest ist Spekulation eines für seine Fake-News bekannten Bloggers, der nach eigenen Angaben auf eine unvollständige Versionsgeschichte verfügt und überhaupt nicht weiß, was vor dem Einstellen der Artikel geschah. Die Formulierung "Ihr Wiki" ist wie gesagt zweideutig, die Interpretation dieser Formulierung im Sinne eines Besitzverhältnisses ist falsch, kann daher nicht belegt werden und wurde daher auch nicht belegt. -- Andreas Kemper talk discr 13:53, 20. Aug. 2017 (CEST)
"Es geht dabei [...] um die netzwerk- und diskurstrategisch bezogenen Involviertheiten von relevanten Akteur*innen." Un da wundern sich manche über die geringe Reichweite linker Theoriearbeit. Auch mit abgeschlossenem Studium musste ich das dreimal lesen bis ich sicher war, dass es wirklich grammatikalischer Quatsch ist und ich nicht etwas übersehen habe.--Nico b. (Diskussion) 14:07, 20. Aug. 2017 (CEST)
Warum grammatikalischer Quatsch? "Es geht dabei um das netzwerk- und diskursstrategische Einbezogensein von wichtigen Akteur*innen". Oder: "Es geht um das Einbezogensein wichtiger Akteur*innen in Netzwerk- und Diskursstrategien". Besser verständlich? -- Andreas Kemper talk discr 16:23, 20. Aug. 2017 (CEST)
Du meinst, es geht darum, wie sich Menschen an der Debatte beteiligen und welche Verbindungen zwischen ihnen bestehen? Oder was um alles in der Welt soll "netzwerkstrategisches Einbezogensein" bedeuten?--Nico b. (Diskussion) 16:36, 20. Aug. 2017 (CEST)
Ich schreib mal was es bedeuten soll und was der generelle Sinn des Wikis ist: Wenn A etwas gut findet was B sagt (z.b: Dritte Welle des Feminismus ist ziemlich gaga) und B Rechts ist muss A auch Rechts sein und den können wir dann schnell in die AfD Ecke packen. Bei den Anti-Anti feministischen Ideologen gibt es nur Schwarz und Weiß --Fleritarus (Diskussion) 16:42, 20. Aug. 2017 (CEST)
OK, du hast nichts davon verstanden, das ist jetzt aber auch nicht wirklich überraschend. Dein Beitrag ist aber eine gute Illustration dafür, was ich meine: wenn man so verschwurbelt formuliert, dass einen höchstens noch die eigene Peer-Group versteht, dann macht man es Leuten wie meinem Vorredner leicht, ihre verdrehten Interpretationen zu verkaufen, denn die formulieren zumindest so, dass es jeder versteht.--Nico b. (Diskussion) 17:01, 20. Aug. 2017 (CEST)
Einbezogensein in Netzwerkstrategien bedeutet Teil der Netzwerkstrategien zu sein. -- Andreas Kemper talk discr 18:23, 20. Aug. 2017 (CEST)
Herr Kemper ist in der Tat in so manche Netzwerkstrategien einbezogen... Trotzdem sollte man zur Sache zurückkehren und überlegen, wie die Rolle von Herrn Kemper bei der gescheiterten Plattform "Agentin" in seiner Bio wieder unterzubringen ist, nachdem diese in der FAZ, der NZZ und schließlich sogar durch Selbstauskunft in der taz entsprechend bequellt ist. Schließlich hatte er mit seinen anderen Tätigkeiten nicht so ein Presseecho. Wer also hat - möglichst außer Herrn Kemper selbst! - einen sachlichen Vorschlag - bitte keine Polemik...

Mir ist unklar, worum hier bezüglich einer Verbesserung des Artikels diskutiert wird. Die jetzige Version des Artikels sagt deutlich, dass Kemper "einer von drei ehrenamtlichen Initiatoren" des Projektes war. Es ist also keineswegs so, dass Kempers führende Rolle bei dem Projekt nicht genannt würde. --Häuslebauer (Diskussion) 11:30, 21. Aug. 2017 (CEST)

Ob man die führende Rolle Kempers bei Agent*in explizit erwähnen muss (=wörtlich "führende Rolle" reinschreiben), will ich mal dahingestellt lassen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt finde ich v.a. die Platzierung des Absatzes über Agent*in im Artikel sehr unglücklich. Unter Männerrechtsbewegung und Maskulismus passt das m.E. nicht rein, und wenn die Vorwürfe gegen Thilo Sarrazin und die Aktivitäten in der Wikipedia einen eigenen Gliederungspunkt bilden, sollte es mit Agent*in auch so gehandhabt werden, ansonsten steht das ja in keiner Relation. Gerade aufgrund des Medienechos werden viele Leute den Weg zu diesem Artikel finden und die sollten dann schon in der Gliederung auf Agent*in aufmerksam werden. Ich schlage also einen eigenen Gliederungspunkt vor, vielleicht "Beteiligung am Online-netzwerk Agent*in". Dann könnte man als Kompromiss zwischen den Positionen hier in diesem Gliederungspunkt gleichzeitig ausdrücken, dass die Beteiligung eben in einer führenden Rolle bestand als Initiator und Redaktionsmitglied. Meinungen? --46.183.103.17 08:27, 25. Aug. 2017 (CEST)
Das kurze Sommertheater um den angeblichen "Online-Pranger" von Agent*in interessiert erst einmal niemanden mehr. Im Falle einer überarbeiteten Neuauflage wird es sicher neue Berichterstattungen geben. Dann könnte neu überlegt werden. -- Andreas Kemper talk discr 13:57, 25. Aug. 2017 (CEST)
Schade, mich hätte das durchaus noch weiter interessiert. Aber Herr Kemper dekretiert, dass es nicht mehr interessiert, also interessiert es auch nicht mehr. 88.65.41.238 14:36, 11. Sep. 2017 (CEST)
Am 5.9. gab es noch ein Radiointerview mit Kemper zu diesem Thema, also interessiert es doch noch. Warum es wichtig ist im Netz antifeministische Netzwerke zu durchleuchten: Auf der Spur antifeministischer Netzwerke, das Wiki Agent*In, Radio Dreyeckland --AlternativesLebensglück (Diskussion) 15:36, 11. Sep. 2017 (CEST)
Ich fürchte, Sie irren. Herr Kemper hat doch weiter oben ganz klar geschrieben, dass das kurze Sommertheater niemanden mehr interessiert. Halten Sie sich gefälligst daran, oder wollen zukünftig in einem Onlinerecherchetool geführt werden?88.65.41.238 15:45, 14. Sep. 2017 (CEST)
In diesem Interview hat er gesagt, dass er als Redaktionsmitglied keinen Einfluss darauf hat, ob Agent*In wieder ins Internet gestellt wird, weil er nicht Herausgeber ist. --AlternativesLebensglück (Diskussion) 16:47, 14. Sep. 2017 (CEST)
Wenn die Böll-Stiftung einen kompetenten Soziologen findet, der das Lexikon neu schreibt, dann gehört das aber eigentlich nicht in diesen Personenartikel, sondern in den zum Lexikon.--S. K. Kwan (Diskussion) 12:13, 3. Sep. 2017 (CEST)
Eine Überschrift für nur einen Satz ist schlechter Stil. Dass gilt auch für den Abschnitt Vorwürfe gegenüber Thilo Sarrazin. --Häuslebauer (Diskussion) 14:00, 25. Aug. 2017 (CEST)

zweiter Vorname[Quelltext bearbeiten]

Der zweite Vorname Erich ist in Wikidaten schon enthalten. https://www.wikidata.org/wiki/Q14746173. Beleg: Rassismus von Sarrazin zur AfD (Referent: Andreas Erich Kemper), iba-muenster.de --AlternativesLebensglück (Diskussion) 17:09, 25. Okt. 2017 (CEST)

Ich bezweifle den zweiten Vornamen nicht, nur war er, in der von mir zurückgestellten Version, nicht korrekt belegt. --Jürgen Oetting (Diskussion) 18:08, 25. Okt. 2017 (CEST)
Könnt ihr den zweiten Vornamen bitte wieder rausnehmen? Ich habe nur einen Vornamen. -- Andreas Kemper talk discr 00:23, 26. Okt. 2017 (CEST)
Ich habs rausgenommen. Beide Belege sind nicht reputabel. --KurtR (Diskussion) 01:31, 26. Okt. 2017 (CEST)